Share

Fette

Fette

Zu viel Fett macht fett … zu wenig Fett ist aber auch nicht ideal. Stellt sich die Frage, wie ernährt man sich in punkto Fette am besten, worauf muss man achten? Immer wieder hört man und liest man von Omega-3-Fettsäuren, warum braucht der Körper diese?


Wofür ist Fett gut, brauchen wir es?

Die Antwort ist einfach: Ja. Denn Fett ist ein wichtiger Nährstoff. Es enthält lebensnotwendige Fettsäuren, die der Köper nicht selbst herstellen kann, aber unbedingt braucht. Fettsäuren werden zur Bildung von Hormonen, Zellwänden und Nerven benötigt und es schützt Organe vor Verletzungen. Und nur Fette ermöglichen die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen, A, D, E und K.


Fett ist der Geschmacksträger Nummer 1

Denn der Braten wird durch Fett knusprig, der Kuchen saftig, ein Dessert cremig und der Salat würzig. Denn Fett ist die Trägersubstanz für Geschmack- und Aromastoffe.


Fett – die Powerenergie!

Fett liefert mit 9 kcal pro Gramm mehr als doppelt so viel Energie wie Eiweiß oder Kohlenhydrate (4 kcal pro Gramm)


Wie viel Fett pro Tag wird empfohlen?

Laut Empfehlungen der österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) und der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollten täglich bei einer normalen Ernährung zwischen 60 – 80 g Fett gegessen werden. Tatsächlich wird oft mehr als das doppelte verzehrt.


Wichtige Fettsäuren

Fette enthalten wichtige lebensnotwendige Fettsäuren und lassen sich in 3 Gruppen einteilen:
  • gesättigte Fettsäuren
  • einfachungesättigte Fettsäuren
  • mehrfachungesättigte Fettsäuren.
Hier finden Sie mehr Infos dazu >>