Share

Erdäpfel

Erdäpfel: Klassiker & Raritäten

Bunte Erdäpfelvielfalt


Waldviertler Erdäpfel speckig

Die speckigen Erdäpfel sind durch ihr gelbes bis hellgelbes Fleisch gekennzeichnet. Sie bleiben beim Kochen fest und die Haut springt nicht auf. Die Waldviertler Speckigen kommen, wie der Name schon verrät, aus dem Waldviertel. Durch sein raues Klima und die kargen Böden gilt es als eines der besten Erdäpfelanbaugebiete Österreichs. Der typische 'speckige' Charakter prägt sich durch die besonderen Wachstumsbedingungen aus. Dadurch ist diese Sorte ein ganz typischer Vertreter der österreichischen Erdäpfelkultur und wird besonders gerne für Salate oder als Brat-, Salz- und Petersilerdäpfel verwendet.


Weinviertel Erdäpfel mehlig

Mehlige Erdäpfel zählen zu den Nachtschattengewächsen, haben meist eine hellere Schalenfarbe und fast weißes Fleisch. Das Weinviertler Klima – relativ trocken, heiße Sommer – und die leicht, sandig-lehmigen Böden bieten nicht nur hochwertigen, guten Geschmack sondern auch erstklassige Voraussetzungen für den Anbau der mehligen Erdäpfel. Besonders eignen sich die mehligen Erdäpfel für Pommes frites, Püree, Knödel und Teig.


Lungauer Eachtlinge

Die einzigartigen Bedingungen im Lungau machen die Erdäpfel zu etwas ganz Besonderem. Das salzburgerische Gebiet „Lungau“ ist ein inneralpines Becken, das durch Gebirgszüge und Talengen abgegrenzt ist. Dadurch liegen die Jahresdurchschnittstemperaturen bei ca. 5 Grad. Die Kombination aus naturbelassenen, humushaltigen Böden und dem Klima bewirken, dass diese Sorte ganz anders schmeckt als dieselbe Sorte aus einer anderen Region.


Heurige

Die 'Heurigen' oder auch bekannt als 'Frühkartoffeln' sind die ersten verfügbaren Erdäpfel im Jahr. Der saisonale Leckerbissen mit seinem leicht-nussigen Geschmack ist heiß begehrt und wird im burgenländischen Seewinkel angebaut. Diese Sorte muss nicht geschält werden, sondern kann auch mit der dünnen Schale angebraten, gedämpft oder in wenig Salzwasser gegart werden. Besonders gut eignen sie sich zum Grillen, weshalb sie auch gerne als Hauptgericht mit Butter, Soße und Salat serviert werden.


Annabelle

Diese Sorte bezeichnet frühreife, speckige Erdäpfel. Auf Grund der feinen Textur ihres Fruchtfleisches und des intensiven Aromas ist sie als sehr wohlschmeckend bekannt. Typisch für diese Erdäpfel sind die länglich-ovalen, oftmals fast tropfenförmigen Knollen. Besonders gut eignet sie sich als Bratkartoffel, für Gratins oder Salate.


Baby Erdäpfel

Aus dem Waldviertel stammen unsere Baby Erdäpfel. Sie weisen eine festkochende Eigenschaft auf und eignen sich aufgrund ihrer Größe ausgezeichnet als Brat- und Grillerdäpfel.
  Drucken