Share

14. Meilenstein

Ja! Natürlich als Media-Pionier

Bauer & Schweinderl
Die Kampagne „Schweinderl und Bauer“ in TV, Hörfunk und Print gibt es mittlerweile seit über 10 Jahren. Wie die Ja! Natürlich Lebensmittel, ist auch die Werbung inhaltlich 100% bio: Sie kommt aus ohne „künstliche“ Zusätze, ohne „Argumentationsdünger“. Sie ist natürlich und ursprünglich. Formal bedient sich die Werbung der Form der Fabel, einer alten volkstümlichen Erzählkunst – Tiere können sprechen, um den Menschen eine Erkenntnis näher zu bringen. So erzählt unsere Werbung Geschichten aus dem Leben der Bio-Landwirtschaft: Einfach, für alle verständlich und unterhaltsam. Viele Österreicher lieben diese Werbung. Nicht umsonst ist Ja! Natürlich laut Marktforschung (Marketmind 2011) „die Bio-Marke mit höchstem Vertrauen und Sympathie“. Und mit diesem Vertrauen werden wir auch in Zukunft besonders sorgsam umgehen.

Das Schweinderl übernimmt die Rolle des „Fragenden“ und der Bauer erklärt die Grundprinzipien von Ja! Natürlich und einer Biologischen Landwirtschaft. Während in den ersten Jahren nur Bauer und Schweinderl als Akteure vorkamen, wurde 2012 die Bio-Lehrerin das erste Mal eingesetzt. Die Bio-Lehrerin steht für den Genuss. „Bio – von der Askese zum Genuss“: Bio soll für alle leistbar und erreichbar sein! Das hat Ja! Natürlich in den letzten 20 Jahren mit über 2000 Verkaufsstellen österreichweit erfolgreich erreicht.

Ja! Natürlich: Beliebteste heimische Marke. Im Auftrag der Brandmeyer Markenberatung führte das Marktforschungsinstitut Integral im Herbst 2012 eine repräsentative Studie zum Thema „Die Lieblingsmarken der Österreicher“ durch. Während die absoluten Spitzenplätze wie erwartet von internationalen Top-Marken aus den Bereichen Sport, Technik, Lifestyle und Autos (z.B.: Adidas, Audi, Nike, Nivea und Volkswagen) belegt werden, landete Ja! Natürlich als beste und beliebteste österreichische Marke auf dem hervorragenden 11. Platz. Unter der weiblichen Bevölkerung schafft es Österreichs „Bionier“ bei der Frage nach der „absoluten Lieblingsmarke“ sogar unter die Top-5 und ließ damit Marken wie Audi, Miele und VW hinter sich.
  Drucken