Share

15. Meilenstein

Ja! Natürlich als Pionier im Online-Universum

Ja! Natürlich bietet auf Social Media unterhaltsamen & informativen Content
Transparenz, Authentizität, Informationsfluss, Kommunikation: Ja! Natürlich war mit der konsequenten online-Präsenz die erste Bio-Marke, die durch öffentliche und transparente Kommunikation im Netz mit den KonsumentInnen in den Dialog trat.

Ja! Natürlich stellte 2007 einen Bio-Blog mit dem Thema „Bio-Bauern“ ins Netz – damit präsentierten wir den ersten corporated Blog österreichweit. Es folgte die Erweiterung unseres Blog-Themas mit der Rubrik „Ernährung“ unter der Leitung von Ernährungswissenschaftlerin Margit Fensl. Aktuell bietet der Bio-Blog insgesamt 12 Rubriken mit unterschiedlichen Schwerpunkten. In weiterer Folge wurde die interaktive online-Präsenz mit Facebook, Twitter und Instagram kontinuierlich ausgebaut. Ein umfassender Auftritt am Blog sowie auf der Website bündelt sämtliche Themen rundum biologische Landwirtschaft, schaut hinter die Kulissen und kommuniziert interaktiv mit den Usern. Die Verbreitung von detaillierten Informationen über die Hintergründe von Bio-Produkten und deren Produktion, Tierhaltung, Bio-Bauern, Nachhaltigkeit uvam. fördert das allgemeine Verständnis der KonsumentInnen für biologische Landwirtschaft und deren Nutzen für Mensch, Tier und Umwelt.

Ja! Natürlich nützt Social Media Kanäle wie Facebook, Twitter, Instagram und einen Blog als Plattformen, die direkte Kommunikation mit den Usern ermöglichen. Die sozialen Netzwerke ergänzen den Markenaufbau der klassischen Medien, in dem sie den einseitigen „Frontalvortrag“ ablösen durch Dialog, Detailinformation und Transparenz. Unser „Storytelling“ erweckt die umfangreichen Inhalte von biologischer Landwirtschaft für unsere Bio-Fans zum Leben.

Die Entwicklung innovativer Trends, die laufende Adaption der Social Media Strategie sowie die Einbettung der Werbekampagnen für eine crossmediale Markenkommunikation zählen heute zu den Aufgabenbereichen der Social Media Verantwortlichen bei Ja! Natürlich. Dazu gehören u.a. das Bio-Camp, unsere Twitcooks, Bio-Kochkurse, Foodblogging (Küchengeschichten) oder Online-Verkostungen auf Twitter.

Wir sehen Social Media als eine sinnvolle Ergänzung im Kommunikationsmix. Dabei möchten wir die Kommunikation zum Kunden/Interessenten/User weiter ausbauen. Das direkte Feedback aus Social Media Kanälen nützen wir, auf Kundenwünsche und Kritik einzugehen. Deshalb haben unsere Online-Aktivitäten einen hohen Stellenwert.
  Drucken