Share

Bio-Vollmilch-Kalb

Bio-Vollmilch-Kalb

Das Bio-Vollmilchkalb
Die Vollmilch-Kälber kommen ausschließlich aus Österreich und werden vorwiegend in Kleinbetrieben mit ca. 10 bis 15 Tieren gehalten. Das ermöglicht den Bio-Bauern eine intensive Betreuung und Zuwendung der Tiere. Durch Haltung in der Gruppe mit gleichaltrigen Artgenossen sind ausreichend soziale Kontakte vorhanden. Die Kälber bekommen nur frische, natürliche Bio-Milch. Das bedeutet Milchaustauscher wie Milchpulver und Fremdfett sind für das Ja! Natürlich Vollmilch-Kalb tabu. Neben der Bio-Vollmilch bekommen sie auch Raufutter wie Heu und Stroh zum knabbern. Die Kälber sind bei der Schlachtung maximal 4 Monate alt. Das Ja! Natürlich Bio-Fleisch vom Vollmilch-Kalb ist zart und rosa – daran erkennen Sie höchste Qualität. Denn weißes Kalbfleisch ist ein Zeichen dafür, dass die Tiere Bewegungsmangel ausgesetzt waren und in der Fütterung das Raufutter fehlte. Die Kälber leiden dann unter Eisenmangel – eine Erscheinung, die bei konventionell gehaltenen Kälbern häufig zu beobachten ist. Mehr Informationen und Rezepte finden Sie in der Kalbfleisch-Broschüre und der Grill-Broschüre.
  Drucken