Share

Bio-Weide-Jungrind

Ja! Natürlich Bio-Weide-Jungrind

Weide-Jungrinder fühlen sich am wohlsten, wenn sie zusammen mit ihren Artgenossen aufwachsen und leben können. Aus diesem Grund dürfen sie bei Ja! Natürlich im Herdenverband groß werden, genießen 100 % heimisches Bio-Futter und dürfen sich ohne Anbindung frei bewegen - 365 Tage im Jahr.
Wussten Sie, dass die Ja! Natürlich Weidejungrinder auch in den Wintermonaten Auslauf haben und das von klein auf? Wenn sie möchten, können sie also auch durch den Schnee stapfen, wie in unserem Werbespot.

Für mehr Hintergrundinformationen haben wir einige unserer Bio-Bauern rund um das Thema Bio-Weidejungrind und die biologische Landwirtschaft interviewt.


Videos & Interviews mit unseren Bio-Bauern

Familie Kupfer aus Stiwoll

Familie Kupfer erzählt
"Bio sind wir, weil uns das Drumherum wichtig ist."
- Bio-Weide-Jungrind-Bauer Hans Kupfer

Hier geht's zum Video.
Jetzt im Magazin das Interview lesen.

Familie Eisenberger aus Schöcklland

Familie Eisenberger über ihre Weide-Jungrinder
"Meiner Meinung nach ist die Weidehaltung die natürlichste Art, um Rinder zu halten. Dass dies in der Herde sozusagen auch noch im „Familienverbund“ geschieht, ist das Tüpfchen auf dem i." - Bio-Weide-Jungrind-Bauer Stefan Eisenberger.

Einen kurzen Einblick erlangen Sie durch das Video.
Im Magazin das Interview nachlesen.



Warenkunde

Das Weide-Jungrind ist mehr als die Summe seiner Teile. Früher wusste beinahe jeder genau über die einzelnen Fleischteile und deren Qualität Bescheid. Heute überlassen wir das Handwerk lieber fachkundigen FleischerInnen, die Teilstücke zu kennen und zu wissen, wie man sie bestmöglich verarbeitet, macht aber für alle GenießerInnen trotzdem Sinn.
Lesen Sie im Magazin mehr zur Warenkunde.



Die Top 5 Ja! Natürlich Rindfleisch-Rezepte


Die Top 5 Ja! Natürlich Food-Blogger-Rezepte

  Drucken