Share

Waldviertel

Genussregion Waldviertel

Das Waldviertel


Eine Region - vielfältige Bio-Lebensmittel

Wald und kalt? Ja, aber aus dem steinreichen Viertel Niederösterreichs kommt auch eine köstliche Vielfalt bester Bio-Lebensmittel. Erdäpfel, Mohn und Karpfen, Schafe, Steine und Stifte wie Geras und Zwettl werden mit dem rauen und ein wenig geheimnisvollen Waldviertel in Verbindung gebracht. Die speckigen Bio-Erdäpfel, unverzichtbar für viele traditionelle Gerichte, haben hier ihren Ursprung. Das nordisch anmutende Waldviertel beheimatet aber auch Bio-Karpfen und Freilandschweine.

In einem ehrgeizigen Projekt, das im Jahr 2000 gemeinsam von Ja! Natürlich, dem Stift Geras, der Universität für Bodenkultur in Wien und der Tierschutzorganisation Vier Pfoten gestartet wurde, sind mehrere Waldviertler Bio-Betriebe das Wagnis einer ganzjährigen Schweine-Freilandhaltung eingegangen. Dafür mussten geeignete Flächen gefunden werden, weil die neugierigen und sozialen Tiere beim Wühlen und Graben buchstäblich keinen Stein auf dem anderen lassen. Sie wachsen langsam, bewegen sich viel und entwickeln deshalb außergewöhnlich schmackhaftes Fleisch. Zusätzlich zu Speck und Wurst vom Freilandschwein gibt es auch einige Schinkensorten.

Eine weitere Tierart, die seit langer Zeit Tradition im Waldviertel hat, ist Fisch. War er doch beliebte eiweißreiche Speise für die Mönche der Region in den Klöstern. Bio-Karpfen von Ja! Natürlich kommen aus verschiedenen Teichwirtschaften der Region. Bio-Karpfen haben’s gut: wenig Stress, kaum Konkurrenz, regelmäßiges Bio-Futter und viel Platz. So wachsen die beliebten Speisefische heran, die es ab November in vielen Merkur-Filialen in der Feinkost als Karpfenfilets gibt – zur Weihnachtszeit dann auch als ganze Fische in ausgewählten Billa-Filialen in der Selbstbedienung und bei Merkur.

Mehr Infos zur Genussregion finden Sie unter: www.waldviertel.at


Die Ja! Natürlich Produkte aus der Region

Die wichtigsten Ja! Natürlich Produkte aus der Region sind Waldviertler Speckige Erdäpfel, Waldviertler Dinkelreis, Karpfen, Frischfleisch und Wurstwaren vom Strohschwein sowie Wurstwaren vom Freilandschwein.


Waldviertler Freilandschweine

Waldviertler Freilandschweine
Waldviertler Freilandschweine Bio-Bloggerin Ulli stattete den Freilandschweinen der Bio-Bauernfamilie mit dem treffenden Namen "Bauer" in Nonndorf und ihren Freilandschweinen einen Besuch ab.

Mehr dazu lesen im Magazin


Waldviertler Bio-Karpfen

Waldviertler Bio-Karpfen
Waldviertler Bio-Karpfen Fisch hat seit langer Zeit Tradition im Waldviertel. Die Bio-Teichwirtschaft der Forstverwaltung Ottenstein in der Nähe von Zwettl umfasst 13 Teiche mit insgesamt 70 ha. Was an den Karpfen des Bio-Betriebes so besonders ist und wie sie im Herbst abgefischt werden, erfahren Sie auf unserem Blog.

Mehr dazu lesen Sie im Magazin
  Drucken