Share

Weinviertel

Genussregion Weinviertel

Das Weinviertel


Weit mehr als Weinseligkeit

Im größten Weinbaugebiet Österreichs hat neben Wein in biologischem Anbau auch das meiste Bio-Gemüse seinen Ursprung. Und das Kernöl. Wer sagt, dass man sich nicht das ganze Jahr über mit heimischem Bio-Gemüse ernähren kann, ohne im Winter nur Wurzeln am Teller zu haben? Bio-Gemüse von Ja! Natürlich aus dem Weinviertel gibt es von Jänner bis Dezember, entweder frisch oder tiefgekühlt. Die fruchtbaren Schwarzerdeböden und das pannonische Klima sind ideale Voraussetzungen für biologischen Gemüseanbau. Chemisch-synthetische Dünge- und Spritzmitteln sind dabei streng verboten! Den Böden geht es gut, weil sie in Fruchtfolge mit gentechnikfreiem Saatgut bepflanzt und mit Grünschnitt gedüngt werden. Die Bio-Bauern müssen viel Geduld mitbringen, weil das pestizidfreie Bio-Gemüse langsamer wächst. Dafür entwickelt es aber mehr Geschmack.

Das Marchfeld im südöstlichen Teil des Weinviertels ist berühmt als Gemüsegarten Österreichs. Kurze Transportwege sind uns wichtig – das ist zum einen für die Qualität der frischen Lebensmittel von Bedeutung, zum anderen für den Klimaschutz. Vom Spätherbst bis ins Frühjahr, wenn es wenig frisches Grün in unserer Klimazone gibt, ist tiefgekühltes Gemüse eine gute Alternative. Bei Ja! Natürlich sind Erbsen, Fisolen und Babykarotten, Blatt- und Cremespinat aus dem Weinviertel nicht nur blitzschnell vom Feld im Frost, sondern auch in den Filialen. Im Frühling schließt frischer Spargel aus dem Marchfeld den Gemüsekreis. Dort kommen auch die Pilzdelikatessen wie Kräuterseitlinge und Edelausternpilze her. Außerdem sind mehlige Weinviertler Erdäpfel, Stangensellerie sowie rote Rüben feine Gemüse-Spezialitäten, die in der Region angebaut und geerntet werden. Das Weinviertel ist auch Heimat der meisten Bio-Bauern, die das Ja! Natürlich Kernöl herstellen.

Eine weitere regionale Kostbarkeit ist der Ja! Natürlich Wein aus biologischem Anbau. Die österreichische Paraderebsorte Grüner Veltliner wird vorwiegend im Weinviertel angebaut. Die Weingüter Neustifter in Falkenstein und Oppenauer in Poysdorf betreiben seit vielen Jahren mit viel Leidenschaft und Know-how den arbeitsintensiven Bio-Weinbau. Die Erfahrung schmeckt man in ihrem Grünen Veltliner, den sie für Ja! Natürlich anbauen: Er ist so pfeffrig-würzig, wie es sich für einen echten Weinviertler gehört.


Die Ja! Natürlich Produkte aus der Region

Die wichtigsten Ja! Natürlich Produkte aus der Region sind mehlige Erdäpfel, Tiefkühl-Gemüse (Babykarotten, Erbsen, Fisolen, Spinat), Rote Rüben, Stangensellerie, Spargel, Kernöl und Wein (Grüner Veltliner).


Gutes Weinhandwerk: Unsere Bio-Winzer

Unsere Bio-Winzer
Wein ist Wissenschaft, Handwerk, Technologie, Leidenschaft - und bei biologischem Anbau - ebenso Verantwortung für den Kreislauf der Pflanzen- und Tiervielfalt. Schließlich sind im Bio-Weinbau keine künstlichen Dünger und keine chemisch-synthetischen Spritzmittel erlaubt.

Mehr dazu lesen im Magazin
  Drucken