Share

Feigen-Tarte mit Ricotta

 Ein Rezept von Martina Ebner aus Sipbachzell.
Feigen-Tarte
1
Für den Tarte-Teig die ganzen Walnüsse in einer Küchenmaschine grob hacken. Zucker und Mehl dazugeben und nochmals hacken. Die Butter grob würfeln, in die Küchenmaschine geben und so lange hacken, bis etwa erbsengroße Butterstücke entstehen. Das Gemisch auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und die Eidotter und das Wasser hinzugeben und zu einem Teig kneten und anschließend zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank etwa 30 Minuten rasten lassen.
2
Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2-3 cm dick kreisrund ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
3
Für die Fülle Butter in einem Topf schmelzen. Das Ei grob verquirlen. Butter, Zucker, geriebene Walnüsse und das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote und die Hälfte des Eies in einer Schüssel verrühren. Diese Mischung auf den Teigboden verteilen, dabei rundum einen 2 cm breiten Rand belassen. Feigen waschen und vierteln und darauf verteilen, Ricotta löffelweise darauf geben und mit Honig beträufeln. Den Teigrand vorsichtig einschlagen und mit dem verbliebenen verquirlten Ei bepinseln. Etwa 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis die Ränder schön goldbraun sind.
4
Aus dem Backrohr nehmen und für 10 Minuten auskühlen lassen. In Portionen schneiden und mit Minze garniert servieren.
Zutaten Download
  • Für die Tarte:
  • 50 g Walnüsse
  • 280 g Vollkorn Weizenmehl
  • 150 g Butter
  • 2 Dotter vom Bio-Ei
  • 40 ml kaltes Wasser
  • Für die Fülle/den Belag:
  • 4 Feigen
  • 1 Bio-Ei
  • 30 g geriebene Walnüsse
  • 20 g Butter
  • 20 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 EL Honig
  • 50 g Ricotta
  • Minze für die Garnitur
1.
Für den Tarte-Teig die ganzen Walnüsse in einer Küchenmaschine grob hacken. Zucker und Mehl dazugeben und nochmals hacken. Die Butter grob würfeln, in die Küchenmaschine geben und so lange hacken, bis etwa erbsengroße Butterstücke entstehen. Das Gemisch auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und die Eidotter und das Wasser hinzugeben und zu einem Teig kneten und anschließend zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank etwa 30 Minuten rasten lassen.
2.
Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2-3 cm dick kreisrund ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
3.
Für die Fülle Butter in einem Topf schmelzen. Das Ei grob verquirlen. Butter, Zucker, geriebene Walnüsse und das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote und die Hälfte des Eies in einer Schüssel verrühren. Diese Mischung auf den Teigboden verteilen, dabei rundum einen 2 cm breiten Rand belassen. Feigen waschen und vierteln und darauf verteilen, Ricotta löffelweise darauf geben und mit Honig beträufeln. Den Teigrand vorsichtig einschlagen und mit dem verbliebenen verquirlten Ei bepinseln. Etwa 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis die Ränder schön goldbraun sind.
4.
Aus dem Backrohr nehmen und für 10 Minuten auskühlen lassen. In Portionen schneiden und mit Minze garniert servieren.

Produkte passend zum Rezept

Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Der Bio-Rahm der Ja! Natürlich Alpenbutter wird über Nacht gereift und daraus wird die...

 Produkt anzeigen
Freilandeier Moosdorfer Haushuhn Mind. 300g 6 Stk

Freilandeier Moosdorfer Haushuhn Mind. 300g 6 Stk

Freilandeier Moosdorfer Haushuhn Mind. 300g 6 Stk

Eier wie früher. Mit Liebe gemacht. Die Eier kommen vom Moosdorfer Haushuhn. Dabei handelt es...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Schoko-Brownies mit Ribisel-Streusel

Schoko-Brownies mit Ribisel-Streusel

Schoko-Brownies mit Ribisel-Streusel

Den Backofen auf 200 Grad aufheizen.

 Rezept anzeigen
Leinensamen-Rosinenbrot

Leinensamen-Rosinenbrot

Leinensamen-Rosinenbrot

Germ mit etwas lauwarmem Wasser auflösen und in einer Rührschüssel mit Weizenmehl, Roggenmehl,...

 Rezept anzeigen
Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Die Tortenspringform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter einfetten.

 Rezept anzeigen
Grapefruit-Joghurtcreme Schnitte

Grapefruit-Joghurtcreme Schnitte

Grapefruit-Joghurtcreme Schnitte

Für den Rührteigboden die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eier nacheinander dazu geben...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden