Share

Wiesn-Flammkuchen mit Speck und Weißkraut

 Ein Rezept von Martina Ortmayr aus Ansfelden.
Wiesn-Flammkuchen
1
Für den Flammkuchenteig das Mehl mit Salz, Wasser und Olivenöl in einer Schüssel vermischen, mit den Händen formen und zu einem geschmeidigen weichen Teig kneten. Den Teig dann etwa 20 -30 Minuten rasten lassen.
2
Während der Rastzeit des Teiges das Weißkraut in feine dünne Streifen hobeln/schneiden. Den Karreespeck in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne anbraten, Weißkraut dazugeben und mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.
3
Den Teig halbieren und jede Portion mit dem Nudelholz dünn ausrollen (ovale Form) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Sauerrahm und Olivenöl glatt rühren und den Flammkuchenboden damit bestreichen. Mit Weißkraut und dem Speck dünn belegen. Mit geriebenen Hartkäse bestreuen.
4
Das Backrohr auf 250 Grad Oberhitze vorheizen. Das Blech mit den beiden Flammkuchen ins Rohr schieben und bei starker Oberhitze ca. 10-12 Minuten backen. Der Teig sollte idealerweise während des Backens ein paar Blasen werfen.
5
Herausnehmen und mit einem scharfen Messer portionieren. Mit feinen Schnittlauchröllchen belegt servieren.
Zutaten Download
  • Für 2 Flammkuchen
  • 220 g glattes Mehl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 0,50 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 0,50 Kopf Weißkraut
  • 100 g Karreerenkerl (in Streifen geschnitten)
  • 1 TL Kümmel ganz
  • 2 EL Sauerrahm
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g geriebener Hartkäse
  • etwas Schnittlauch für die Garnitur
1.
Für den Flammkuchenteig das Mehl mit Salz, Wasser und Olivenöl in einer Schüssel vermischen, mit den Händen formen und zu einem geschmeidigen weichen Teig kneten. Den Teig dann etwa 20 -30 Minuten rasten lassen.
2.
Während der Rastzeit des Teiges das Weißkraut in feine dünne Streifen hobeln/schneiden. Den Karreespeck in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne anbraten, Weißkraut dazugeben und mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.
3.
Den Teig halbieren und jede Portion mit dem Nudelholz dünn ausrollen (ovale Form) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Sauerrahm und Olivenöl glatt rühren und den Flammkuchenboden damit bestreichen. Mit Weißkraut und dem Speck dünn belegen. Mit geriebenen Hartkäse bestreuen.
4.
Das Backrohr auf 250 Grad Oberhitze vorheizen. Das Blech mit den beiden Flammkuchen ins Rohr schieben und bei starker Oberhitze ca. 10-12 Minuten backen. Der Teig sollte idealerweise während des Backens ein paar Blasen werfen.
5.
Herausnehmen und mit einem scharfen Messer portionieren. Mit feinen Schnittlauchröllchen belegt servieren.

Produkte passend zum Rezept

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizen ist das beliebteste Getreide der Österreicher und bildet die Basis einer Vielzahl von...

 Produkt anzeigen
Natives Olivenöl Extra - Fruchtig 0.75lt

Natives Olivenöl Extra - Fruchtig 0.75lt

Natives Olivenöl Extra - Fruchtig 0.75lt

Das griechische Olivenöl von Ja! Natürlich ist eine regionale Spezialität aus dem Herzen...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Stevia-Mascarponecreme mit beschwipsten Erdbeeren und Biskuit-Talern

Stevia-Mascarponecreme mit beschwipsten Erdbeeren und Biskuit-Talern

Stevia-Mascarponecreme mit beschwipsten Erdbeeren und Biskuit-Talern

Für den Sirup: Stevia Blätter grob zupfen. Wasser aufkochen. Blätter beifügen und ca. 2 Minuten...

 Rezept anzeigen
Orangen-Fenchel-Salat

Orangen-Fenchel-Salat

Orangen-Fenchel-Salat

Fenchel waschen, evtl. äußere Schicht entfernen oder Fäden abziehen, Fenchelgrün aufheben. Fenchel...

 Rezept anzeigen
Ahorn-Knusper-Dessert mit Bananensplit-Joghurt

Ahorn-Knusper-Dessert mit Bananensplit-Joghurt

Ahorn-Knusper-Dessert mit Bananensplit-Joghurt

Müsli in der Milch ca. 15 Minuten einweichen.

 Rezept anzeigen
Gewürzbirne mit Krokant und Pistazien

Gewürzbirne mit Krokant und Pistazien

Gewürzbirne mit Krokant und Pistazien

Welschriesling, Wasser, Zucker, Zitrone und Gewürze ca. 5 Minuten köcheln und die Birnen dazugeben.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden