Share

Nocciola-Joghurtmousse im Schoko-Biskuitmantel mit Johannisbeerspiegel

Nocciola-Joghurtmousse
1
Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Eier trennen. Eiklar mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen. Mit einem Handmixer oder der Küchenmaschine Dotter mit Staubzucker, Zitronenschale und Vanillezucker sehr schaumig schlagen. Die Hälfte des Eischnees zügig unter die Dottermasse rühren.
3
Mehl mit Kakaopulver vermischen, auf ein Stück Backpapier sieben und unter die Eischaummasse rühren. Den restlichen Schnee vorsichtig unterheben und den Biskuitteig gleichmäßig (ca. 25 x 25 cm) auf das Backpapier streichen.
4
Aus dem Backofen nehmen und dünn mit Staubzucker bestreuen, ein sauberes Küchentuch darauf legen und das Biskuit mit dem Backpapier wenden. Das Backpapier vorsichtig vom Teig lösen.
5
Biskuit in 5 Streifen schneiden. Aus einem der Streifen mit einem runden Ausstecher (ca. 5 cm Durchmesser) 4 Kreise ausstechen.
6
Für das Mousse die Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Nocciola-Joghurt mit Staubzucker verrühren. Schlagobers steif schlagen. Gelatine ausdrücken und lt. Packungsanleitung schmelzen und unter das Joghurt rühren. Schlagobers unterheben und ca. 10 - 15 Minuten kühl stellen.
7
Inzwischen 4 Streifen Backpapier mit ca. 15 cm Breite zurechtschneiden, längs falten und zusammenlegen.
8
Auf jedes Stück einen Biskuitstreifen legen und so einrollen, dass ein Ring aus Biskuit entsteht. Mit einer Büro- oder Holzwäscheklammer befestigen und auf einen flachen Teller stellen. Die übrigen Kreise als Boden in die Ringe legen.
9
Johannisbeerkonfitüre erhitzen und durch ein feines Sieb streichen. Abkühlen lassen und gefällig auf Tellern verteilen. Joghurt-Biskuittörtchen vom Backpapier befreien und auf die Teller setzen. Vor dem Servieren mit frischer Minze und frischen Beeren garnieren.
Zutaten Download
  • Für 4 Personen:
  • Für das Biskuit:
  • 4 Stück Eier
  • 70 g Staubzucker
  • 80 g glattes Mehl
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Stück Zitrone (Abrieb)
  • 40 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • Für das Mousse:
  • 1 Becher Sommerfrisch-Joghurt Nocciola
  • 1 Becher Schlagobers
  • 50 g Staubzucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • Zum Anrichten:
  • 100 g Johannisbeer Konfitüre extra
  • Minze
  • Beeren der Saison
1.
Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2.
Eier trennen. Eiklar mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen. Mit einem Handmixer oder der Küchenmaschine Dotter mit Staubzucker, Zitronenschale und Vanillezucker sehr schaumig schlagen. Die Hälfte des Eischnees zügig unter die Dottermasse rühren.
3.
Mehl mit Kakaopulver vermischen, auf ein Stück Backpapier sieben und unter die Eischaummasse rühren. Den restlichen Schnee vorsichtig unterheben und den Biskuitteig gleichmäßig (ca. 25 x 25 cm) auf das Backpapier streichen.
4.
Aus dem Backofen nehmen und dünn mit Staubzucker bestreuen, ein sauberes Küchentuch darauf legen und das Biskuit mit dem Backpapier wenden. Das Backpapier vorsichtig vom Teig lösen.
5.
Biskuit in 5 Streifen schneiden. Aus einem der Streifen mit einem runden Ausstecher (ca. 5 cm Durchmesser) 4 Kreise ausstechen.
6.
Für das Mousse die Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Nocciola-Joghurt mit Staubzucker verrühren. Schlagobers steif schlagen. Gelatine ausdrücken und lt. Packungsanleitung schmelzen und unter das Joghurt rühren. Schlagobers unterheben und ca. 10 - 15 Minuten kühl stellen.
7.
Inzwischen 4 Streifen Backpapier mit ca. 15 cm Breite zurechtschneiden, längs falten und zusammenlegen.
8.
Auf jedes Stück einen Biskuitstreifen legen und so einrollen, dass ein Ring aus Biskuit entsteht. Mit einer Büro- oder Holzwäscheklammer befestigen und auf einen flachen Teller stellen. Die übrigen Kreise als Boden in die Ringe legen.
9.
Johannisbeerkonfitüre erhitzen und durch ein feines Sieb streichen. Abkühlen lassen und gefällig auf Tellern verteilen. Joghurt-Biskuittörtchen vom Backpapier befreien und auf die Teller setzen. Vor dem Servieren mit frischer Minze und frischen Beeren garnieren.

Produkte passend zum Rezept

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Alle Ja! Natürlich Bio-Eier stammen zu 100 % aus Österreich und aus Freilandhaltung. Wie man die...

 Produkt anzeigen
Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizen ist das beliebteste Getreide der Österreicher und bildet die Basis einer Vielzahl von...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Kaiserschmarrn mit glasierten Äpfeln

Kaiserschmarrn mit glasierten Äpfeln

Kaiserschmarrn mit glasierten Äpfeln

Zubereitung Kaiserschmarrn: Milch und Mehl glatt rühren, eine Prise Salz zugeben. Die Eier...

 Rezept anzeigen
Obstkuchen

Obstkuchen

Obstkuchen

Die Butter schaumig rühren, und den Zucker dazugeben. Die Eier einzeln unterschlagen. Die...

 Rezept anzeigen
Flambierte Palatschinken auf Blutorangen-Orangen-Kompott

Flambierte Palatschinken auf Blutorangen-Orangen-Kompott

Flambierte Palatschinken auf Blutorangen-Orangen-Kompott

Zubereitung Orangenkompott: Feinkristallzucker in einem kleinen Topf karamelisieren, mit dem...

 Rezept anzeigen
Vollkornroulade mit Joghurt-Topfen Creme und Ananasstückchen

Vollkornroulade mit Joghurt-Topfen Creme und Ananasstückchen

Vollkornroulade mit Joghurt-Topfen Creme und Ananasstückchen

Für die Roulade Backblech mit Backtrennpapier auslegen. Die Freilandeier mit Zucker, Vanillezucker...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden