Share

Geschmorter Mini-Gockel mit Maroni, Kürbis und Selleriepüree

Geschmorter
1
Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2
Kürbis halbieren, entkernen und in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden. Lauch waschen, trocknen und schräg in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden.
3
Mini-Gockel waschen, trockentupfen und innen und außen mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Zitrone in Scheiben schneiden, Knoblauchzehen vierteln und beides in die Mini-Gockel füllen. Einen Bräter erhitzen, die Mini-Gockel in etwas Olivenöl beidseitig anbraten und beiseite stellen.
4
Kürbis im Bräter mit etwas Olivenöl beidseitig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel, Lauch und Maroni dazugeben, kurz mitrösten und mit Hühnersuppe aufgießen. Mini-Gockel einlegen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 1 Stunde lang schmoren.
5
Währenddessen Sellerie und Erdäpfeln schälen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. In einem Topf mit Wasser bedecken, ca. 1 TL Salz zufügen und weichkochen. Abseihen, etwas Kochwasser auffangen und aufheben.
6
Die Gemüsewürfel durch eine Erdäpfelpresse drücken oder zerstampfen. Butter in Stückchen mit dem Schlagobers unterrühren. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuss würzen. Mini-Gockel mit dem geschmorten Gemüse sowie dem Selleriepüree auf Tellern anrichten und servieren.
Zutaten Download
  • Zutaten für 4 Personen:
  • 4 Ja! Natürlich Mini-Gockel
  • 1Ja! Natürlich Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Ja! Natürlich Lauch
  • 1 Ja! Natürlich Zwiebel, rot, geschält
  • 1 EL Ja! Natürlich Thymian, getrocknet
  • 1 Ja! Natürlich Zitrone
  • 10 Ja! Natürlich Knoblauchzehen, geschält
  • Ja! Natürlich Olivenöl
  • 200 g Ja! Natürlich Maroni, gegart und geschält
  • 500 ml Hühnersuppe
  • 1 Knolle Sellerie
  • 500 g Ja! Natürlich Erdäpfeln
  • 100 g Ja! Natürlich Butter
  • 100 ml Ja! Natürlich Schlagobers
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss, gerieben
1.
Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2.
Kürbis halbieren, entkernen und in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden. Lauch waschen, trocknen und schräg in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden.
3.
Mini-Gockel waschen, trockentupfen und innen und außen mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Zitrone in Scheiben schneiden, Knoblauchzehen vierteln und beides in die Mini-Gockel füllen. Einen Bräter erhitzen, die Mini-Gockel in etwas Olivenöl beidseitig anbraten und beiseite stellen.
4.
Kürbis im Bräter mit etwas Olivenöl beidseitig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel, Lauch und Maroni dazugeben, kurz mitrösten und mit Hühnersuppe aufgießen. Mini-Gockel einlegen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 1 Stunde lang schmoren.
5.
Währenddessen Sellerie und Erdäpfeln schälen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. In einem Topf mit Wasser bedecken, ca. 1 TL Salz zufügen und weichkochen. Abseihen, etwas Kochwasser auffangen und aufheben.
6.
Die Gemüsewürfel durch eine Erdäpfelpresse drücken oder zerstampfen. Butter in Stückchen mit dem Schlagobers unterrühren. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuss würzen. Mini-Gockel mit dem geschmorten Gemüse sowie dem Selleriepüree auf Tellern anrichten und servieren.

Produkte passend zum Rezept

Zwiebel Rot 500g

Zwiebel Rot 500g

Zwiebel Rot 500g

Wer den stechend-scharfen Geschmack der normalen Gemüsezwiebel nicht so gerne hat, für den ist die...

 Produkt anzeigen
Zitronen

Zitronen

Zitronen

Die Ja! Natürlich Zitronen reifen in den besten Anbau-Gebieten Italiens und teilweise auch in...

 Produkt anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden