Share

Paprikahendl "light"

Paprikahendl
1
Die Hühnersuppe bis auf die Hälfte der Flüssigkeitsmenge einkochen, um den Geschmack zu konzentrieren (Hühnerfond).
2
Währenddessen die roten Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen, grob zerschneiden und in heißer Butter anschwitzen. Mit Wein aufgießen, wiederum etwas einkochen lassen und dann mit Hühnerfond und Schlagobers aufgießen. So lange köcheln lassen, bis eine leicht sämige Konistenz erreicht ist - dies dauert etwa fünf Minuten.
3
Mit einem Pürierstab durcharbeiten und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
4
Die Hühnerfilets ohne Haut salzen und pfeffern und in einer Pfanne in Öl bei milder Hitze beidseitig etwa drei Minuten anbraten. Hühnerfilets herausnehmen, mit Folie abdecken und für rund fünf Minuten ins vorgeheizte Rohr schieben. Das Rohr abdrehen und weitere fünf Minuten bei geöffneter Tür ziehen lassen. Jetzt herausnehmen und schräg zur Faser in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Auf Paprikasauce, am besten mit "Ja! Natürlich"-Bandnudeln, servieren.
5
Unser Tip: Garnieren Sie die Paprika-Hühnerfilets mit geschälten und in Hühnersuppe kurz angedünsteten roten Paprikaschoten. Übrigens: Dasselbe Rezept lässt sich - bei etwas verlägerter Garzeit - auch mit Hühnerkeulen oder anderen Hühnerteilen zubereiten.
Zutaten Download
  • 4 Hühnerfilets
  • 500 ml Hühnersuppe
  • 2 rote Paprika
  • 2 EL Butter
  • 125 ml trockener Weißwein
  • 100 ml Schlagobers
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Saft von 1 Zitrone
  • 2 EL Sonnenblumenöl
1.
Die Hühnersuppe bis auf die Hälfte der Flüssigkeitsmenge einkochen, um den Geschmack zu konzentrieren (Hühnerfond).
2.
Währenddessen die roten Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen, grob zerschneiden und in heißer Butter anschwitzen. Mit Wein aufgießen, wiederum etwas einkochen lassen und dann mit Hühnerfond und Schlagobers aufgießen. So lange köcheln lassen, bis eine leicht sämige Konistenz erreicht ist - dies dauert etwa fünf Minuten.
3.
Mit einem Pürierstab durcharbeiten und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
4.
Die Hühnerfilets ohne Haut salzen und pfeffern und in einer Pfanne in Öl bei milder Hitze beidseitig etwa drei Minuten anbraten. Hühnerfilets herausnehmen, mit Folie abdecken und für rund fünf Minuten ins vorgeheizte Rohr schieben. Das Rohr abdrehen und weitere fünf Minuten bei geöffneter Tür ziehen lassen. Jetzt herausnehmen und schräg zur Faser in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Auf Paprikasauce, am besten mit "Ja! Natürlich"-Bandnudeln, servieren.
5.
Unser Tip: Garnieren Sie die Paprika-Hühnerfilets mit geschälten und in Hühnersuppe kurz angedünsteten roten Paprikaschoten. Übrigens: Dasselbe Rezept lässt sich - bei etwas verlägerter Garzeit - auch mit Hühnerkeulen oder anderen Hühnerteilen zubereiten.

Produkte passend zum Rezept

Fleisch Vom Wiesen-Hendl

Fleisch Vom Wiesen-Hendl

Fleisch Vom Wiesen-Hendl

Aus den Elternbetrieben von Kärntner Bio-Bauernhöfen werden die befruchteten Eier in die Brüterei ...

 Produkt anzeigen
Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Das Ja! Natürlich Schlagobers kommt aus bester Bio-Milch der Region Nationalpark Hohe Tauern. Ob...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Blätterteigtascherl mit Gemüse-Frischkäsefülle & Paradeiserdip

Blätterteigtascherl mit Gemüse-Frischkäsefülle & Paradeiserdip

Blätterteigtascherl mit Gemüse-Frischkäsefülle & Paradeiserdip

Zuerst drei Erdäpfel kochen und mit einer Gabel zu einer homogenen Masse drücken. Als nächstes eine...

 Rezept anzeigen  Video abspielen
Gebratener Einkornreis mit Roten Rüben und Paranüssen (vegan)

Gebratener Einkornreis mit Roten Rüben und Paranüssen (vegan)

Gebratener Einkornreis mit Roten Rüben und Paranüssen (vegan)

Den Einkornreis in der Gemüsesuppe 12 - 15 Minuten kochen, abgießen und beiseitestellen. Die Roten...

 Rezept anzeigen
Gebratener Gockel mit Trauben, Oliven und Tomatillo

Gebratener Gockel mit Trauben, Oliven und Tomatillo

Gebratener Gockel mit Trauben, Oliven und Tomatillo

Den Gockel kalt abspülen und trocken tupfen. Dann mit einer Geflügelschere zerlegen; dabei die...

 Rezept anzeigen
Beef Tatar vom Bio-Weidejungrind mit Rote-Rüben-Chutney

Beef Tatar vom Bio-Weidejungrind mit Rote-Rüben-Chutney

Beef Tatar vom Bio-Weidejungrind mit Rote-Rüben-Chutney

Für das Tatar Schalotten kurz in Salzwasser blanchieren, abkühlen lassen und fein hacken. Mit...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden