Share

Saibling in Folie

Saibling
1
Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Die ausgenommenen und geputzen Saiblinge kurz ausspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Vier ausreichend große Blätter Alufolie zurechtschneiden, auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit Olivenöl bepinseln.
2
Die kreuzweise eingeschnittenen Paradeiser einige Sekunden in kochendes Wasser geben, abschrecken, häuten, entkernen und fein würfeln. Die Kräuter grob hacken und vermengen.
3
Die Hälfte der Paradeiserwürfel und Kräuter auf der Alufolie verteilen und auf jedes Paradeiser-Kräuter-Bett einen Sabling legen. Salzen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Die restlichen Kräuter und Paradeiserwürfel obenauf setzen.
4
Den Weißwein über die Fische geben und die Folie schließen, indem der Rand doppelt eingeschlagen wird. Es sollte aber noch etwas Platz bleiben, da sich im Inneren die heiße Luft ausdehnt. Die Saiblingspäckchen ins heiße Rohr legen und knapp 20 Minuten garen. Mit Salzerdäpfeln servieren.
5
Unser Tip: Dieses Gericht lässt sich übrigens auf einem Holzkohlengrill garen.
Zutaten Download
  • 4 Saiblinge (je rund 300 g)
  • Olivenöl
  • 1 vollreifer Paradeiser
  • 4 Zweige Thymian
  • 0,50 TL Basilikum, gehackt
  • 0,50 TL Oregano, gehackt
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Alufolie
1.
Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Die ausgenommenen und geputzen Saiblinge kurz ausspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Vier ausreichend große Blätter Alufolie zurechtschneiden, auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit Olivenöl bepinseln.
2.
Die kreuzweise eingeschnittenen Paradeiser einige Sekunden in kochendes Wasser geben, abschrecken, häuten, entkernen und fein würfeln. Die Kräuter grob hacken und vermengen.
3.
Die Hälfte der Paradeiserwürfel und Kräuter auf der Alufolie verteilen und auf jedes Paradeiser-Kräuter-Bett einen Sabling legen. Salzen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Die restlichen Kräuter und Paradeiserwürfel obenauf setzen.
4.
Den Weißwein über die Fische geben und die Folie schließen, indem der Rand doppelt eingeschlagen wird. Es sollte aber noch etwas Platz bleiben, da sich im Inneren die heiße Luft ausdehnt. Die Saiblingspäckchen ins heiße Rohr legen und knapp 20 Minuten garen. Mit Salzerdäpfeln servieren.
5.
Unser Tip: Dieses Gericht lässt sich übrigens auf einem Holzkohlengrill garen.

Produkte passend zum Rezept

Thymian Im Topf

Thymian Im Topf

Thymian Im Topf

Geschmack: herber, würziger Duft, herb-bitterer Geschmack. Anwendungsmöglichkeit: geeignet für...

 Produkt anzeigen
Bachsaibling

Bachsaibling

Bachsaibling

Der Bio-Saibling Frischfisch von Ja! Natürlich kommt aus der Nationalpark Region Gesäuse. Dank...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Karpfen mit Kräuterseitlingen und Rote Rüben Risotto

Karpfen mit Kräuterseitlingen und Rote Rüben Risotto

Karpfen mit Kräuterseitlingen und Rote Rüben Risotto

Für das Risotto in einem Topf Schalotten mit Olivenöl anschwitzen. Reis zugeben und weitere 1-2...

 Rezept anzeigen
Nuss-Topfen-Knödel mit gegrilltem grünen Spargel

Nuss-Topfen-Knödel mit gegrilltem grünen Spargel

Nuss-Topfen-Knödel mit gegrilltem grünen Spargel

Das Toastbrot mit der Petersilie in einer Küchenmaschine fein mixen. In einer Pfanne mit der...

 Rezept anzeigen
Schafsfrischkäse-Ravioli mit Nussbutter und geschmorten Birnen

Schafsfrischkäse-Ravioli mit Nussbutter und geschmorten Birnen

Schafsfrischkäse-Ravioli mit Nussbutter und geschmorten Birnen

Für den Nudelteig das Ei mit Salz und Olivenöl verrühren und mit dem Mehl gut vermischen.

 Rezept anzeigen
Fleckerl in Rote-Rüben-Saft mit Krenrahm

Fleckerl in Rote-Rüben-Saft mit Krenrahm

Fleckerl in Rote-Rüben-Saft mit Krenrahm

Gut gewaschene Rote Rüben ungeschält in Salzwasser mit Kümmel je nach Größe 30 - 40 Minuten weich...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden