Share

Basilikumnudeln nach Genießer Art

Basilikumnudeln
1
Wenn es schnell gehen muss, kann man alle Zutaten im Mixer zerkleinern und es dabei bewenden lassen. Es schmeckt sicherlich auch so hervorragend, aber der wirklich feine Geschmack entsteht erst, wenn man den Pesto in einem Mörser zubereitet.
2
Zunächst die Basilikumblätter mit Meersalz, den Pinienkernen und dem blättrig geschnittenen Knoblauch in den Mörser geben und mit kreisenden Bewegungen des Stössels zerreiben. Das grobe Salz wirkt dabei wie ein Mahlwerk.
3
Sind die Zutaten gänzlich zerrieben, den Käse nach und nach hinzugeben und gleichmäßig einarbeiten, bis sich eine dicke Paste gebildet hat. Jetzt langsam das Öl dazugießen und mit dem Stössel untermischen. Spaghetti in kochendem Salzwasser al dente kochen, also nicht mehr hart, aber noch bissfest, und abgießen. Dabei zwei Esslöffel Kochwasser aufbewahren.
4
Den Pesto in den Topf geben, mit dem Kochwasser verdünnen und vorsichtig erwärmen. Mit der Pasta vermischen und sofort servieren.
5
Unser Tip: Je wertvoller das Olivenöl, desto besser gelingt das Gericht. In jedem Fall sollten Sie kaltgepresstes "Olio extra vergine" verwenden.
Zutaten Download
  • 45 g frisches Basilikum (vorzugsweise das kleinblättrige)
  • 10 g grobes Meersalz
  • 30 g Pinienkerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60 g Parmesan (ersatzweise Berkäse für einen kräftigeren Geschmack)
  • 125 ml Olivenöl
  • 350 g Spaghetti
1.
Wenn es schnell gehen muss, kann man alle Zutaten im Mixer zerkleinern und es dabei bewenden lassen. Es schmeckt sicherlich auch so hervorragend, aber der wirklich feine Geschmack entsteht erst, wenn man den Pesto in einem Mörser zubereitet.
2.
Zunächst die Basilikumblätter mit Meersalz, den Pinienkernen und dem blättrig geschnittenen Knoblauch in den Mörser geben und mit kreisenden Bewegungen des Stössels zerreiben. Das grobe Salz wirkt dabei wie ein Mahlwerk.
3.
Sind die Zutaten gänzlich zerrieben, den Käse nach und nach hinzugeben und gleichmäßig einarbeiten, bis sich eine dicke Paste gebildet hat. Jetzt langsam das Öl dazugießen und mit dem Stössel untermischen. Spaghetti in kochendem Salzwasser al dente kochen, also nicht mehr hart, aber noch bissfest, und abgießen. Dabei zwei Esslöffel Kochwasser aufbewahren.
4.
Den Pesto in den Topf geben, mit dem Kochwasser verdünnen und vorsichtig erwärmen. Mit der Pasta vermischen und sofort servieren.
5.
Unser Tip: Je wertvoller das Olivenöl, desto besser gelingt das Gericht. In jedem Fall sollten Sie kaltgepresstes "Olio extra vergine" verwenden.

Produkte passend zum Rezept

Basilikum Im Topf

Basilikum Im Topf

Basilikum Im Topf

Geschmack: Basilikum duftet und schmeckt süßlich-pfeffrig, ein wenig wie nach Nelken. Getrocknet...

 Produkt anzeigen
Spaghetti 500g

Spaghetti 500g

Spaghetti 500g

Ja! Natürlich Spaghetti werden mit viel Liebe zum Detail nach traditioneller Handwerkskunst...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Gedünstetes Schweinsschulterschnitzel auf geschmortem Fenchel

Gedünstetes Schweinsschulterschnitzel auf geschmortem Fenchel

Gedünstetes Schweinsschulterschnitzel auf geschmortem Fenchel

Zubereitung Buchweizensoufflés: Die Milch mit einer Messerspitze Zucker und der Germ auf etwa 40 °C...

 Rezept anzeigen
Sülze vom Bauernhuhn auf Spargeljoghurt

Sülze vom Bauernhuhn auf Spargeljoghurt

Sülze vom Bauernhuhn auf Spargeljoghurt

Das Bauernhuhn kalt abwaschen. In einem geeigneten Topf mit kaltem Wasser (ca. 1,5 l ) ansetzen und...

 Rezept anzeigen
Lammrücken mit Kräuterkruste

Lammrücken mit Kräuterkruste

Lammrücken mit Kräuterkruste

Für die Kruste Butter schaumig rühren, Dotter, Kräuter, Knoblauch, Salz und Pfeffer untermengen.

 Rezept anzeigen
Physalis-Schoko-Muffins

Physalis-Schoko-Muffins

Physalis-Schoko-Muffins

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden