Share

Gedünstetes Schweinsschulterschnitzel auf geschmortem Fenchel

Gedünstetes
1
Zubereitung Buchweizensoufflés:
Die Milch mit einer Messerspitze Zucker und der Germ auf etwa 40 °C erwärmen. Mit dem Mehl, dem Buchweizenmehl und den Dottern glatt rühren und eine Stunde gehen lassen.
2
8 Auflaufformen mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Eiweiß aufschlagen und unter die Masse heben. Die Formen damit halbvoll füllen und im Wasserbad bei 220 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
3
Zubereitung Schweinsschnitzel:
Die Schweinsschnitzel in Butter beidseitig 15 Minuten bei kleiner Hitze braten. Salzen und pfeffern. Während des Bratens immer wieder mit Wasser angießen. Anschließend zugedeckt ruhen lassen.
4
Zubereitung Fenchel:
Von den Fenchelknollen die Triebe und das Grün abschneiden. Den Fenchel in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und in Olivenöl langsam goldbraun braten. Mit 1/8 l Neuburger angießen und schmoren, bis der Fenchel weich ist (nicht knackig!). Den entstandenen Gemüsefond mit etwas Maizena zu einem sämigen Saft binden.
5
Fenchelgemüse und Buchweizensoufflés auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Schweinsschnitzel darauf legen, mit dem Natursaft überziehen und mit Fenchelgrün garnieren.
Zutaten Download
  • 8 Schweinsschnitzel à 50 g aus der Schulter
  • 50 g Butter zum Braten
  • Für den geschmorten Fenchel:
  • 4 Fenchelknollen
  • Olivenöl
  • 125 ml Neuburger
  • Maizena zum Binden
  • Für die Buchweizensoufflés:
  • 100 g glattes Mehl
  • 30 g Buchweizenmehl
  • 65 g Milch
  • 15 g Germ
  • 4 Bio-Eier, getrennt
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Butter, Semmelbrösel für die Formen
1.
Zubereitung Buchweizensoufflés:
Die Milch mit einer Messerspitze Zucker und der Germ auf etwa 40 °C erwärmen. Mit dem Mehl, dem Buchweizenmehl und den Dottern glatt rühren und eine Stunde gehen lassen.
2.
8 Auflaufformen mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Eiweiß aufschlagen und unter die Masse heben. Die Formen damit halbvoll füllen und im Wasserbad bei 220 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
3.
Zubereitung Schweinsschnitzel:
Die Schweinsschnitzel in Butter beidseitig 15 Minuten bei kleiner Hitze braten. Salzen und pfeffern. Während des Bratens immer wieder mit Wasser angießen. Anschließend zugedeckt ruhen lassen.
4.
Zubereitung Fenchel:
Von den Fenchelknollen die Triebe und das Grün abschneiden. Den Fenchel in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und in Olivenöl langsam goldbraun braten. Mit 1/8 l Neuburger angießen und schmoren, bis der Fenchel weich ist (nicht knackig!). Den entstandenen Gemüsefond mit etwas Maizena zu einem sämigen Saft binden.
5.
Fenchelgemüse und Buchweizensoufflés auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Schweinsschnitzel darauf legen, mit dem Natursaft überziehen und mit Fenchelgrün garnieren.

Produkte passend zum Rezept

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Alle Ja! Natürlich Bio-Eier stammen zu 100 % aus Österreich und aus Freilandhaltung. Wie man die...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Mediterranes Wiesen-Hendl im Pergament

Mediterranes Wiesen-Hendl im Pergament

Mediterranes Wiesen-Hendl im Pergament

Einen Backpapierbogen zusammenschlagen, Schiffchen formen und am Ende mit 2 Schnüren abbinden.

 Rezept anzeigen
Rinderragout in Senf-Speck-Soße

Rinderragout in Senf-Speck-Soße

Rinderragout in Senf-Speck-Soße

Fleisch salzen, pfeffern und in einem Topf scharf anbraten. Speck, Zwiebel und Wurzelwerk beifügen,...

 Rezept anzeigen
Hühnerfilet auf Thymian-Roten-Rüben mit geschmolzenem Brie

Hühnerfilet auf Thymian-Roten-Rüben mit geschmolzenem Brie

Hühnerfilet auf Thymian-Roten-Rüben mit geschmolzenem Brie

Die Roten Rüben schälen und vierteln, auf ein Backblech legen, mit etwas Salz würzen und mit...

 Rezept anzeigen
Frühlingszwiebel-Fladen

Frühlingszwiebel-Fladen

Frühlingszwiebel-Fladen

Für den Teig in einer Schüssel Mehl mit Salz vermischen. 150 ml kochendes Wasser mit den Knethaken...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden