Share

Huhn, unter der Haut gefüllt, und Erdäpfelpüree

Huhn,
1
Huhn kurz abwaschen und trocken tupfen. Flügel und Fettansätze am Bauch abtrennen. Den Bügelknochen am dicken Ende der Brust mit einem scharfen Messer herausschneiden, mit den Fingern vorsichtig die Haut von der Brust lösen, so dass eineTasche entsteht.
2
Toastbrotwürfel, Champignons, Schalotten, Leber, Herz, Ei und Milch zu einer lockeren Füllmasse verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen, fein geschnittene Petersilie darunter mischen und unter die Haut des Huhns geben. Das Huhn mit einem Bindfaden an den Keulen zusammenbinden und im vorgeheizten Backrohr bei 220 °C in Olivenöl ca. 15 Minuten anbraten.
3
Etwas Butter zugeben und weiterbraten, bis die Butter aufschäumt. Mit Wasser nach und nach angießen, so dass ein Natursaft entsteht. Das Huhn mehrmals mit seinem Saft übergießen und noch ca. 25 Minuten weiterbraten. Zum Schluss mit Honig glasieren und tranchieren.
4
Zubereitung Erdäpfelpüree:
Erdäpfel schälen und in Salzwasser zugedeckt weich kochen. Durch ein Sieb abschütten und fein passieren (nicht mixen). Obers mit etwas Butter aufkochen und über die passierten Erdäpfel gießen, würzen und gut durchrühren. Wichtig: Die Mengenangabe ist als Richtgröße zu verstehen, da die Erdäpfel je nach Sorte und Jahreszeit sehr unterschiedlich sein.
Zutaten Download
  • 1 Huhn (ca. 1,2 kg)
  • 50 g Champignons, in feine Würfel geschnitten und in Butter gedünstet
  • 2 Scheiben Toastbrot, in grobe Würfel geschnitten
  • 1 Bio-Ei
  • 5 cl Milch
  • 1 Schalotte, in feine Würfel geschnitten und in
  • 30 g Butter gedünstet
  • Leber und Herz des Huhns (in feine Streifen geschnitten und kurz angebraten)
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Für das Erdäpfelpüree:
  • 800 g geschälte mehlige Erdäpfel
  • 125 ml Obers
  • 60 g Butter
  • Salz, Muskatnuss
1.
Huhn kurz abwaschen und trocken tupfen. Flügel und Fettansätze am Bauch abtrennen. Den Bügelknochen am dicken Ende der Brust mit einem scharfen Messer herausschneiden, mit den Fingern vorsichtig die Haut von der Brust lösen, so dass eineTasche entsteht.
2.
Toastbrotwürfel, Champignons, Schalotten, Leber, Herz, Ei und Milch zu einer lockeren Füllmasse verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen, fein geschnittene Petersilie darunter mischen und unter die Haut des Huhns geben. Das Huhn mit einem Bindfaden an den Keulen zusammenbinden und im vorgeheizten Backrohr bei 220 °C in Olivenöl ca. 15 Minuten anbraten.
3.
Etwas Butter zugeben und weiterbraten, bis die Butter aufschäumt. Mit Wasser nach und nach angießen, so dass ein Natursaft entsteht. Das Huhn mehrmals mit seinem Saft übergießen und noch ca. 25 Minuten weiterbraten. Zum Schluss mit Honig glasieren und tranchieren.
4.
Zubereitung Erdäpfelpüree:
Erdäpfel schälen und in Salzwasser zugedeckt weich kochen. Durch ein Sieb abschütten und fein passieren (nicht mixen). Obers mit etwas Butter aufkochen und über die passierten Erdäpfel gießen, würzen und gut durchrühren. Wichtig: Die Mengenangabe ist als Richtgröße zu verstehen, da die Erdäpfel je nach Sorte und Jahreszeit sehr unterschiedlich sein.

Produkte passend zum Rezept

Champignon Braun

Champignon Braun

Champignon Braun

Die Bio-Champignons von Ja! Natürlich werden mit viel Liebe und Handarbeit kultiviert. Sie wachsen...

 Produkt anzeigen
Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Das Ja! Natürlich Schlagobers kommt aus bester Bio-Milch der Region Nationalpark Hohe Tauern. Ob...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Lammfleisch mit Salat

Lammfleisch mit Salat

Lammfleisch mit Salat

Für die Lammlaibchen das Lammfleisch mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Sichtbare...

 Rezept anzeigen
Pastinakensuppe

Pastinakensuppe

Pastinakensuppe

Die Pastinakenwurzeln waschen, schälen und klein schneiden. Die Zwiebel hacken und in 2 EL Butter...

 Rezept anzeigen
Paradeisersulz mit Basilikumbiskuit

Paradeisersulz mit Basilikumbiskuit

Paradeisersulz mit Basilikumbiskuit

Das Backrohr auf 180°C vorheizen, Formen mit Frischhaltefolie auslegen, Gelatine in kaltes Wasser...

 Rezept anzeigen
Geröstetes Brot von der Berner Rose mit geräuchertem Saibling

Geröstetes Brot von der Berner Rose mit geräuchertem Saibling

Geröstetes Brot von der Berner Rose mit geräuchertem Saibling

Für die Himbeersauce die frischen Beeren mit der Gabel zerdrücken, mit den Zutaten vermischen und...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden