Share

Radieschensulz mit roter Zwiebelcreme und mariniertem Gemüse

Radieschensulz
1
Gelee:
Gemüsefond aufkochen, Gelatinepulver befügen und mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
2
Sulz:
Radieschen und Jungzwiebel in die Förmchen verteilen, mit dem Gelee auffüllen und im Kühlschrank mind. 2 Stunden stocken lassen.
3
Mariniertes Gemüse:
Gemüse in Salzwasser kurz blanchieren (ca. 10-30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen), abseihen und mit Essig, Öl und Gewürzen marinieren.
4
Rote Zwiebelcreme:
Weichgekochte Zwiebeln mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und Roterübensaft abschmecken.
5
Sulz mit Gemüse und der roten Zwiebelcreme anrichten. Eventuell mit Radieschen und Jungzwiebeln garnieren. Dunkles Ja! Natürlich Brot dazu reichen.
6
Unser Tipp:
Radieschen sind kein Lagergemüse. Nachlassende Frische kann man am Welken und Vergilben der Blätter ablesen.
Zutaten Download
  • Für 4 Portionen
  • Für das Gelee:
  • 500 ml Gemüsefond
  • 1 Packung Gelatinepulver
  • Salz, Muskatnuss
  • Für die Sulz:
  • 1 Bund Radieschen, geputzt, geschnitten
  • 2 Stangen Jungzwiebeln, geschält, geschnitten
  • 4 Dariolformen, mit Klarsichtfolie ausgelegt
  • Für das marinierte Gemüse:
  • 1 Karotte geschnitten
  • 1 gelbe Rübe, geschnitten
  • 1 Petersilwurzel, geschnitten
  • 1 kleine Zucchini, geschnitten
  • 2 EL Condimento Balsamico
  • 3 EL Steirisches Kernöl
  • Salz, Pfeffer, Prise Staubzucker
  • Für die rote Zwiebelcreme:
  • 2 rote Zwiebeln geschält, geschnitten
  • 1 EL Roterübensaft
  • Salz, Pfeffer
1.
Gelee:
Gemüsefond aufkochen, Gelatinepulver befügen und mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
2.
Sulz:
Radieschen und Jungzwiebel in die Förmchen verteilen, mit dem Gelee auffüllen und im Kühlschrank mind. 2 Stunden stocken lassen.
3.
Mariniertes Gemüse:
Gemüse in Salzwasser kurz blanchieren (ca. 10-30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen), abseihen und mit Essig, Öl und Gewürzen marinieren.
4.
Rote Zwiebelcreme:
Weichgekochte Zwiebeln mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und Roterübensaft abschmecken.
5.
Sulz mit Gemüse und der roten Zwiebelcreme anrichten. Eventuell mit Radieschen und Jungzwiebeln garnieren. Dunkles Ja! Natürlich Brot dazu reichen.
6.
Unser Tipp:
Radieschen sind kein Lagergemüse. Nachlassende Frische kann man am Welken und Vergilben der Blätter ablesen.

Produkte passend zum Rezept

Karotten 500g

Karotten 500g

Karotten 500g

Die Karotte, die ursprünglich aus Asien stammt, gehört zu den ältesten und bekanntesten...

 Produkt anzeigen
Zucchini Grün

Zucchini Grün

Zucchini Grün

Die Zucchini gehört zu der Familie der Kürbisgewächse - botanisch Cucurbitaceae. Sie stammt...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Almbutternockerl mit Kräuterpaste

Almbutternockerl mit Kräuterpaste

Almbutternockerl mit Kräuterpaste

Eier in Eidotter und Eiklar trennen. Eiklar mit etwas Salz zu einem festen Schnee schlagen.Eidotter...

 Rezept anzeigen
Saiblingstoast mit Apfelkraut

Saiblingstoast mit Apfelkraut

Saiblingstoast mit Apfelkraut

Alle Zutaten für die Fülle gut miteinander vermischen. Die Toastbrotscheiben entrinden und zwischen...

 Rezept anzeigen
Knoblauch-Lammkoteletts

Knoblauch-Lammkoteletts

Knoblauch-Lammkoteletts

Rohr auf 50 Grad vorheizen. Rosmarin und Thymian fein hacken, Knoblauch pressen und den Großteil...

 Rezept anzeigen
Kleine Putenspieße mit Einkornreis und Wurzelgemüse

Kleine Putenspieße mit Einkornreis und Wurzelgemüse

Kleine Putenspieße mit Einkornreis und Wurzelgemüse

Putenstücke abwechselnd mit Cocktailparadeiser und Erbsenschoten auf die Spieße stecken. Die Spieße...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden