Share

Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Bierbratl
1
Schopfbraten mit Salz, Kümmel und Knoblauch einreiben. Knochen und Zwiebel in einem Bräter verteilen, Schopfbraten darauf legen. Mit Öl beträufeln, mit Wasser untergießen. Bei 190 °C ca. 1,5 Stunden braten. Öfters begießen, nach 45 Minuten einmal wenden.
2
In den letzten 20 Minuten mit Bier übergießen. Das Fleisch ist fertig, wenn beim Einstechen Fleischsaft austritt. Braten herausheben, Saft abseihen. Saft in einem Topf kurz einkochen und abschmecken.
3
Eventuell das Sauerkraut kurz mit kaltem Wasser abspülen. Zwiebel in Streifen schneiden und im Pflanzenöl oder Schmalz kurz anschwitzen. Das Sauerkraut beifügen, mit Weißwein ablöschen, Aromaten beifügen und zugedeckt weichdünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4
Semmeln in Würfeln schneiden und in Kernöl kurz anröste, in eine Schüssel geben. Lauwarme Milch, Eier und Petersilie dazugeben. Käferbohnen grob hacken und beifügen. Alles zu einer Masse vermischen. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Eventuell etwas Mehl unterheben. Kleine Knödel formen und in Salzwasser ca. 10 Minuten köcheln.
5
Bierbratl aufschneiden, mit Saft übergießen und mit den Knödeln und Sauerkraut servieren.
Zutaten Download
  • 1 kg Schopfbraten
  • Salz, Kümmel
  • 3 gehackte Knoblauchzehen
  • 500 g gehackte Schweinsknochen
  • 2 grob geschnittene Zwiebeln
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Flasche dunkles Bier
  • Für das Sauerkraut:
  • 500 g Sauerkraut
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Sonnenblumenöl oder Schweineschmalz
  • 250 ml Weißwein
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz & Pfeffer
  • Für die Knödel:
  • 3 Semmeln
  • 65 ml Milch
  • 2 EL Kernöl
  • 2 Bio-Eier
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 100 g gekochte Käferbohnen
  • Salz, Muskatnuss
  • 2 EL griffiges Mehl (wenn nötig!)
1.
Schopfbraten mit Salz, Kümmel und Knoblauch einreiben. Knochen und Zwiebel in einem Bräter verteilen, Schopfbraten darauf legen. Mit Öl beträufeln, mit Wasser untergießen. Bei 190 °C ca. 1,5 Stunden braten. Öfters begießen, nach 45 Minuten einmal wenden.
2.
In den letzten 20 Minuten mit Bier übergießen. Das Fleisch ist fertig, wenn beim Einstechen Fleischsaft austritt. Braten herausheben, Saft abseihen. Saft in einem Topf kurz einkochen und abschmecken.
3.
Eventuell das Sauerkraut kurz mit kaltem Wasser abspülen. Zwiebel in Streifen schneiden und im Pflanzenöl oder Schmalz kurz anschwitzen. Das Sauerkraut beifügen, mit Weißwein ablöschen, Aromaten beifügen und zugedeckt weichdünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Semmeln in Würfeln schneiden und in Kernöl kurz anröste, in eine Schüssel geben. Lauwarme Milch, Eier und Petersilie dazugeben. Käferbohnen grob hacken und beifügen. Alles zu einer Masse vermischen. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Eventuell etwas Mehl unterheben. Kleine Knödel formen und in Salzwasser ca. 10 Minuten köcheln.
5.
Bierbratl aufschneiden, mit Saft übergießen und mit den Knödeln und Sauerkraut servieren.

Produkte passend zum Rezept

Sauerkraut 500g

Sauerkraut 500g

Sauerkraut 500g

Das Ja! Natürlich Sauerkraut zählt zu den gesündesten Gemüse-Sorten und ist gleichzeitig einer der...

 Produkt anzeigen
Sonnenblumenöl Ölsäurereich 0.5lt

Sonnenblumenöl Ölsäurereich 0.5lt

Sonnenblumenöl Ölsäurereich 0.5lt

Die Sonnenblumenkerne aus biologischer Landwirtschaft, die für dieses Öl verwendet werden, stammen...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Warmer Lammsalat mit Minzedressing und Reisnudeln

Warmer Lammsalat mit Minzedressing und Reisnudeln

Warmer Lammsalat mit Minzedressing und Reisnudeln

Currypaste, Koriander, Ingwer und 2 EL Öl in einer Schüssel vermengen. Das Fleisch quer zum...

 Rezept anzeigen
Risotto Milanese

Risotto Milanese

Risotto Milanese

20 g Butter im Topf schmelzen und feingehackte Lunzer Schalotten, Risotto Reis und durchgepressten...

 Rezept anzeigen
Kalbsbackerl mit Zwiebel-Bohnen-Ragout und Dampferdäpfel

Kalbsbackerl mit Zwiebel-Bohnen-Ragout und Dampferdäpfel

Kalbsbackerl mit Zwiebel-Bohnen-Ragout und Dampferdäpfel

Zubereitung Kalbsbackerl: Die Kalbsbackerl mit den Gewürzen, dem Rotwein und dem Gemüsefond in...

 Rezept anzeigen
Marinierte Begonie mit Radieschen und Schmorparadeiser

Marinierte Begonie mit Radieschen und Schmorparadeiser

Marinierte Begonie mit Radieschen und Schmorparadeiser

Cocktailparadeiser in eine beschichtete Pfanne legen, salzen und pfeffern. Rosmarinzweig draufgeben...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden