Share

Knusprige Rotkrauttascherl mit Birnen

Knusprige
1
Erdäpfel in Salzwasser kochen und am besten über Nacht auskühlen lassen, schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Butter zerlassen und mit den restlichen Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten, in Klarsichtfolie wickeln und etwa 30 Minuten rasten lassen.
2
Den Krautkopf halbieren. Vom Strunk befreien und in kleine Fleckerl schneiden. In Pflanzenöl das geschnittene Kraut anschwitzen, salzen und pfeffern, mit Orangesaft ablöschen und langsam weichdünsten. Mit Preiselbeerkompott und Zimt abschmecken, überkühlen lassen.
3
Den Erdäpfelteig messerrückendick ausrollen und rund ausstechen. Die Ränder mit Dotter bestreichen und die Fülle darauf verteilen. Halbmondförmig zu Tascherln zusammen klappen und die Ränder fest andrücken. Die Tascherl in heißem Öl knusprig frittieren, gut abtropfen lassen.
4
Birnen schälen, vierteln oder sechsteln und entkernen. Wasser, Weißwein, Zitronensaft, Zucker, Nelken und Zimt zu einem Sirup einkochen. Die Birnen beifügen und kurz mitglasieren. Mit Balsamico abschmecken, überkühlen lassen. Rotkrauttascherln mit Birnen anrichten und mit Kräutern beliebig garnieren.
Zutaten Download
  • Für den Erdäpfelteig:
  • 400 g mehlige Erdäpfel
  • 2 EL Butter
  • 100 g glattes Mehl
  • 25 g Grieß
  • Salz
  • Muskat
  • 2 Dotter vom Bio-Ei
  • Für die Fülle:
  • 1 Rotkrautkopf
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Preiselbeerkompott
  • 1 Prise Zimt
  • Saft von einer Orange
  • 2 Dotter vom Bio-Ei zum Bestreichen
  • Öl zum Frittieren
  • 3 Birnen
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Weißwein
  • Saft einer Zitrone
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 2 Nelken
  • 1 kleine Zimstange
  • 1 Spritzer weißer Balsamicoessig
  • Frische Kräuter zum Garnieren
1.
Erdäpfel in Salzwasser kochen und am besten über Nacht auskühlen lassen, schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Butter zerlassen und mit den restlichen Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten, in Klarsichtfolie wickeln und etwa 30 Minuten rasten lassen.
2.
Den Krautkopf halbieren. Vom Strunk befreien und in kleine Fleckerl schneiden. In Pflanzenöl das geschnittene Kraut anschwitzen, salzen und pfeffern, mit Orangesaft ablöschen und langsam weichdünsten. Mit Preiselbeerkompott und Zimt abschmecken, überkühlen lassen.
3.
Den Erdäpfelteig messerrückendick ausrollen und rund ausstechen. Die Ränder mit Dotter bestreichen und die Fülle darauf verteilen. Halbmondförmig zu Tascherln zusammen klappen und die Ränder fest andrücken. Die Tascherl in heißem Öl knusprig frittieren, gut abtropfen lassen.
4.
Birnen schälen, vierteln oder sechsteln und entkernen. Wasser, Weißwein, Zitronensaft, Zucker, Nelken und Zimt zu einem Sirup einkochen. Die Birnen beifügen und kurz mitglasieren. Mit Balsamico abschmecken, überkühlen lassen. Rotkrauttascherln mit Birnen anrichten und mit Kräutern beliebig garnieren.

Produkte passend zum Rezept

Weinviertler Erdäpfel Mehlig 1.5kg

Weinviertler Erdäpfel Mehlig 1.5kg

Weinviertler Erdäpfel Mehlig 1.5kg

Mehlige Erdäpfel zählen zu den Nachtschattengewächsen, haben meist eine hellere Schalenfarbe und...

 Produkt anzeigen
Maisgriess/Polenta 500g

Maisgriess/Polenta 500g

Maisgriess/Polenta 500g

Der Ja! Natürlich Maisgrieß stammt ausschließlich aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft aus...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Feuriger Kartoffel-Eintopf mit Grieß-Bällchen

Feuriger Kartoffel-Eintopf mit Grieß-Bällchen

Feuriger Kartoffel-Eintopf mit Grieß-Bällchen

Kartoffeln, Schalotten, Knoblauch und Karotten schälen und in grobe Würfel schneiden, das Öl in...

 Rezept anzeigen
Lammschlögel nach Bergbauernart

Lammschlögel nach Bergbauernart

Lammschlögel nach Bergbauernart

Fleisch mit Öl, Kümmel, Knoblauch und Wacholderbeeren gut einreiben und einige Stunden ziehen...

 Rezept anzeigen
Hendlkeulen mit Beifuß glasiert und Kohlrabi

Hendlkeulen mit Beifuß glasiert und Kohlrabi

Hendlkeulen mit Beifuß glasiert und Kohlrabi

Hendlkeulen salzen und in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl von allen Seiten anbraten. Beifuß...

 Rezept anzeigen
Radieschen-Flammkuchen mit Porree, Topinambur und Bärlauch-Crème

Radieschen-Flammkuchen mit Porree, Topinambur und Bärlauch-Crème

Radieschen-Flammkuchen mit Porree, Topinambur und Bärlauch-Crème

Für den Flammkuchenteig Mehl, Wasser, Öl und Salz zu einem glatten Teig kneten (per Hand). Kurz...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden