Share

Lammrücken mit Kräuterkruste

Lammrücken
1
Für die Kruste Butter schaumig rühren, Dotter, Kräuter, Knoblauch, Salz und Pfeffer untermengen. Brösel einkneten und die Masse ziehen lassen.
2
Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Fett rundum gut anbraten. Braten mit dem Rosmarinzweiglein in eine feuerfeste Form geben und im vorgeheizten Rohr bei 180° C ca. 40 Minuten braten.
3
Fleisch mit der Kräutermasse dick bestreichen und diese fest andrücken. Bei extremer Oberhitze kurz knusprig überbacken.
4
Bratenrückstand mit Wasser lösen, etwas einkochen und abseihen. Fleisch einige Minuten rasten lassen und dann tranchieren. Beilagenempfehlung: weiße Bohnen und gebratenes Erdäpfelgratin. (4-6 Portionen, Zubereitungszeit: 1 Stunde)
5
Unser Tip: Die Knochen vom Lammrücken beim Fleischer einhacken lassen. Das Fleisch sollte im Kern rosa bleiben. Am besten verwenden Sie ein Bratenthermometer.
Zutaten Download
  • 1,50 kg Ja! Natürlich Lammrücken (Sattel) mit Knochen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Fett zum Braten
  • Salz, Pfeffer
  • Für die Kräuterkruste:
  • 10 dag Butter
  • 15 dag Brösel
  • 1 Dotter vom Bio-Ei
  • 3 EL Kräuter (Salbei, Rosmarin, Thymian, Estragon, Minze, Petersilie), fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer
1.
Für die Kruste Butter schaumig rühren, Dotter, Kräuter, Knoblauch, Salz und Pfeffer untermengen. Brösel einkneten und die Masse ziehen lassen.
2.
Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Fett rundum gut anbraten. Braten mit dem Rosmarinzweiglein in eine feuerfeste Form geben und im vorgeheizten Rohr bei 180° C ca. 40 Minuten braten.
3.
Fleisch mit der Kräutermasse dick bestreichen und diese fest andrücken. Bei extremer Oberhitze kurz knusprig überbacken.
4.
Bratenrückstand mit Wasser lösen, etwas einkochen und abseihen. Fleisch einige Minuten rasten lassen und dann tranchieren. Beilagenempfehlung: weiße Bohnen und gebratenes Erdäpfelgratin. (4-6 Portionen, Zubereitungszeit: 1 Stunde)
5.
Unser Tip: Die Knochen vom Lammrücken beim Fleischer einhacken lassen. Das Fleisch sollte im Kern rosa bleiben. Am besten verwenden Sie ein Bratenthermometer.

Produkte passend zum Rezept

Fleisch Vom Junglamm

Fleisch Vom Junglamm

Fleisch Vom Junglamm

Das Bio-Junglammfleisch von Ja! Natürlich liegt im Sinne der qualitätsbewussten Ernährung höher im...

 Produkt anzeigen
Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Der Bio-Rahm der Ja! Natürlich Alpenbutter wird über Nacht gereift und daraus wird die...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Krustenlaib mit Dinkel pur

Krustenlaib mit Dinkel pur

Krustenlaib mit Dinkel pur

Das Mehl in einer großen Rührschüssel mit Salz und Zucker vermengen, den Germ in etwas lauwarmen...

 Rezept anzeigen
Pfirsich Melba mit Rosmarineis

Pfirsich Melba mit Rosmarineis

Pfirsich Melba mit Rosmarineis

Für das Rosmarinein Rosmarin abzupfen. Mit Milch, Obers und Zucker in einem Topf zum Kochen...

 Rezept anzeigen
Steirischer Rindfleischsalat

Steirischer Rindfleischsalat

Steirischer Rindfleischsalat

Gekochtes Rindfleisch in dünne Scheiben, quer zur Faser, schneiden. Schalotten schälen und dünne...

 Rezept anzeigen
Gebratenes Ofenhuhn mit Goldhirse und Gemüse in Zitronen-Kräutersud

Gebratenes Ofenhuhn mit Goldhirse und Gemüse in Zitronen-Kräutersud

Gebratenes Ofenhuhn mit Goldhirse und Gemüse in Zitronen-Kräutersud

Die Goldhirse mit entsprechender Flüssigkeit zustellen, mit Thymian und Salz würzen und bei...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden