Share

Ziegenmilchterrine mit Zucchini und Hendlbrust

Ziegenmilchterrine
1
Eine Terrinenform (Inhalt: ca. 0,5 l) mit Frischhaltefolie auslegen. Ziegenmilch, Joghurt, Pfeffer und Zitronensaft verrühren. Die Gelatine mit leicht heißem Wasser auflösen und unter die Masse rühren. Das Obers schlagen und vorsichtig unterheben.
2
Eiklar mit etwas Salz zu steifem Schnee schlagen, unter die Masse mischen und in die Terrinenform füllen. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank ca. 4 Stunden stocken lassen. Die Terrine stürzen und in Scheiben schneiden.
3
Zucchini halbieren und der Länge nach in nicht zu dünne Scheiben schneiden.
4
In 4 EL Olivenöl mit der Knoblauchzehe beidseitig anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und mit einem Spritzer weißem Balsamico abschmecken, kurz überkühlen lassen.
5
Hendlbrüste salzen und auf der Hautseite in 1 EL Olivenöl anbraten, Butter beifügen und im Rohr bei etwa 190 °C ca. 5-7 Minuten braten. Kurz rasten lassen und aufschneiden.
6
Ziegenmilchterrine mit Thymianzucchini und Hendlbrust anrichten. Eventuell mit Thymianzweigen garnieren.
Zutaten Download
  • Für 4 Personen
  • Für die Terrine:
  • 125 ml Ziegenmilch
  • 130 g Joghurt
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Saft einer Zitrone
  • 3 Blatt Gelatine
  • 125 ml Schlagobers
  • 2 Eiklar vom Bio-Ei
  • Salz
  • Für die Thymianzucchini:
  • 2 Zucchini
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Thymian, grob gehackt
  • 1 Spritzer weißer Balsamico
  • 2 Ja! Natürlich Hendlbrüste mit Haut
  • 2 EL Butter
  • ev. Thymianzweige für die Dekoration
1.
Eine Terrinenform (Inhalt: ca. 0,5 l) mit Frischhaltefolie auslegen. Ziegenmilch, Joghurt, Pfeffer und Zitronensaft verrühren. Die Gelatine mit leicht heißem Wasser auflösen und unter die Masse rühren. Das Obers schlagen und vorsichtig unterheben.
2.
Eiklar mit etwas Salz zu steifem Schnee schlagen, unter die Masse mischen und in die Terrinenform füllen. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank ca. 4 Stunden stocken lassen. Die Terrine stürzen und in Scheiben schneiden.
3.
Zucchini halbieren und der Länge nach in nicht zu dünne Scheiben schneiden.
4.
In 4 EL Olivenöl mit der Knoblauchzehe beidseitig anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und mit einem Spritzer weißem Balsamico abschmecken, kurz überkühlen lassen.
5.
Hendlbrüste salzen und auf der Hautseite in 1 EL Olivenöl anbraten, Butter beifügen und im Rohr bei etwa 190 °C ca. 5-7 Minuten braten. Kurz rasten lassen und aufschneiden.
6.
Ziegenmilchterrine mit Thymianzucchini und Hendlbrust anrichten. Eventuell mit Thymianzweigen garnieren.

Produkte passend zum Rezept

Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Das Ja! Natürlich Schlagobers kommt aus bester Bio-Milch der Region Nationalpark Hohe Tauern. Ob...

 Produkt anzeigen
Ziegenheumilch Mind. 2.8% Fett 0.5lt

Ziegenheumilch Mind. 2.8% Fett 0.5lt

Ziegenheumilch Mind. 2.8% Fett 0.5lt

Die Ja! Natürlich Ziegenmilch kommt von artgemäß gehaltenen Ziegen und wird in der Sennerei...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Dinkelrisotto mit Pilzen und Speckkrusteln

Dinkelrisotto mit Pilzen und Speckkrusteln

Dinkelrisotto mit Pilzen und Speckkrusteln

Den Dinkelreis am Vortag in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag abseihen und beiseite stellen.

 Rezept anzeigen
Risotto al Limone mit gebratenen Shiitake-Pilzen

Risotto al Limone mit gebratenen Shiitake-Pilzen

Risotto al Limone mit gebratenen Shiitake-Pilzen

Schalotte und Knoblauch fein würfeln. In Olivenöl farblos anschwitzen/glasig andünsten. Risottoreis...

 Rezept anzeigen
Kalbsbraten mit eingelegten Paprikararitäten

Kalbsbraten mit eingelegten Paprikararitäten

Kalbsbraten mit eingelegten Paprikararitäten

Backofen samt einer flachen, ofenfesten Form auf 80° vorheizen. Bratenstücke trocken tupfen, rundum...

 Rezept anzeigen
Marinierte Begonie mit Radieschen und Schmorparadeiser

Marinierte Begonie mit Radieschen und Schmorparadeiser

Marinierte Begonie mit Radieschen und Schmorparadeiser

Cocktailparadeiser in eine beschichtete Pfanne legen, salzen und pfeffern. Rosmarinzweig draufgeben...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden