Share

Polentaknöderl mit Kerbelfülle

Polentaknöderl
1
Milch mit Salz, Muskatnuss und Butter aufkochen. 130 g Polentagrieß einlaufen lassen. Unter ständigem Rühren mit einem Kochlöffel bei kleiner Flamme kochen lassen, bis sich die Masse vom Geschirr löst.Vom Herd nehmen, kurz überkühlen lassen.
2
Eier einrühren. Masse im Kühlschrank ca. 1 Stunde ziehen lassen.
3
Teig mit Löffel in Stücke für ca. 12-16 Knöderl portionieren. Teigstücke flach drücken, Kerbel jeweils in der Mitte verteilen. Teig zusammenschlagen, zu kleinen Knöderln drehen. In Mehl, Ei und Polentagrieß panieren. In heißem Pflanzenöl schwimmend bei ca. 170 Grad langsam goldgelb knusprig backen (ca. 5-6 Minuten). Auf Küchenrolle gut abtropfen lassen.
4
Für die Sauce: Sauerrahm mit Salz und Zitronensaft verrühren, abschmecken. Auf Tellern verteilen, Stangensellerie darüberstreuen. Knöderl daraufsetzen, mit Kerbel garnieren.
5
Varianten:
Polentaknöderl mit Jungzwiebelfülle:
Statt Kerbel 2 fein geschnittene Jungzwiebeln als Fülle verwenden.
Polentaknöderl mit Kürbiskernfülle
Statt Kerbel 4 EL grob gehackte, mit 1 TL Kernöl vermischte geröstete Kürbiskerne als Fülle verwenden. Mit grob gehackten, gerösteten Kürbiskernen garnieren.
6
Tipp:Sauerrahm mit 1 EL Mayonnaise verrühren.


Aus: "Österreich vegetarisch" von Katharina Seiser und Meinrad Neunkirchner © Brandstätter Verlag 2012
Zutaten Download
  • Für die Knöderl:
  • 500 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 120 g Butter
  • 130 g feiner Polentagrieß
  • 2 Bio-Eier
  • 1 Handvoll gezupfter Kerbel, grob gehackt
  • 1 Handvoll griffiges Mehl
  • 2 versprudelte Bio-Eier
  • 1 Handvoll feienr Polentagrieß zum Panieren
  • Pflanzenöl zum Backen
  • Für die Sauce:
  • 4 EL Sauerrahm
  • Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2 Stangen Sellerie, geschält, in kleine Stücke geschnitten
  • Kerbel
1.
Milch mit Salz, Muskatnuss und Butter aufkochen. 130 g Polentagrieß einlaufen lassen. Unter ständigem Rühren mit einem Kochlöffel bei kleiner Flamme kochen lassen, bis sich die Masse vom Geschirr löst.Vom Herd nehmen, kurz überkühlen lassen.
2.
Eier einrühren. Masse im Kühlschrank ca. 1 Stunde ziehen lassen.
3.
Teig mit Löffel in Stücke für ca. 12-16 Knöderl portionieren. Teigstücke flach drücken, Kerbel jeweils in der Mitte verteilen. Teig zusammenschlagen, zu kleinen Knöderln drehen. In Mehl, Ei und Polentagrieß panieren. In heißem Pflanzenöl schwimmend bei ca. 170 Grad langsam goldgelb knusprig backen (ca. 5-6 Minuten). Auf Küchenrolle gut abtropfen lassen.
4.
Für die Sauce: Sauerrahm mit Salz und Zitronensaft verrühren, abschmecken. Auf Tellern verteilen, Stangensellerie darüberstreuen. Knöderl daraufsetzen, mit Kerbel garnieren.
5.
Varianten:
Polentaknöderl mit Jungzwiebelfülle:
Statt Kerbel 2 fein geschnittene Jungzwiebeln als Fülle verwenden.
Polentaknöderl mit Kürbiskernfülle
Statt Kerbel 4 EL grob gehackte, mit 1 TL Kernöl vermischte geröstete Kürbiskerne als Fülle verwenden. Mit grob gehackten, gerösteten Kürbiskernen garnieren.
6.
Tipp:Sauerrahm mit 1 EL Mayonnaise verrühren.


Aus: "Österreich vegetarisch" von Katharina Seiser und Meinrad Neunkirchner © Brandstätter Verlag 2012

Produkte passend zum Rezept

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Alle Ja! Natürlich Bio-Eier stammen zu 100 % aus Österreich und aus Freilandhaltung. Wie man die...

 Produkt anzeigen
Maisgriess/Polenta 500g

Maisgriess/Polenta 500g

Maisgriess/Polenta 500g

Der Ja! Natürlich Maisgrieß stammt ausschließlich aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft aus...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Linsen-Mango-Salat mit Curry-Pastinaken und Karotten

Linsen-Mango-Salat mit Curry-Pastinaken und Karotten

Linsen-Mango-Salat mit Curry-Pastinaken und Karotten

Linsen mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

 Rezept anzeigen
Tiroler Knödel

Tiroler Knödel

Tiroler Knödel

Schalotten klein schneiden, Petersilie fein hacken und beides in etwas Butter anschwitzen. Hinzu...

 Rezept anzeigen  Video abspielen
Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Die Tortenspringform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter einfetten.

 Rezept anzeigen
Coq au vin

Coq au vin

Coq au vin

Den Gockel vierteln, Keulen nochmals halbieren. Die Gockelteile mit den Gemüsen, dem Wein und den...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden