Share
Mohnnudeln
1
Für den Erdäpfelteig die Erdäpfel schälen, klein schneiden und in Salzwasser weich kochen (ca. 10 bis 15 Minuten). Danach noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken, mit den anderen Teigzutaten vermischen und zu einem schönen Teig verarbeiten. Kurz rasten lassen.
2
Den fertigen Erdäpelteig zu daumendicken Rollen formen.
3
Diese werden in etwa handflächenlange Stücke geschnitten und auf einem bemehlten Brett zu länglichen Formen gerollt, die in der Mitte bauchig und an den Enden spitz sein sollten.
4
In einem breiten Topf Salzwasser aufsetzen und die Nudeln etwa vier Minuten zart wallend kochen, bis sie obenauf schwimmen.Inzwischen in einer großen Pfanne die Butter zum Schmelzen bringen und den frisch geriebenen Mohn zugeben.
5
Mit einem Schaumlöffel die fertigen Nudeln herausheben, etwas abtropfen lassen, in der Pfanne mit dem Mohn wälzen und mit Staubzucker bestreut und ev. mit Apfelmus servieren.
6
Unser Tip: Um das volle Mohnaroma genießen zu können, lohnt es sich, ganzen Mohn zuvor in einer Mohnmühle zu mahlen beziehungsweise im Mörser zu zerdrücken. Apropos: Waldviertler Mohn ist von besonders guter Qualität, da die langen Nachttauzeiten den Gehalt an ätherischen Ölen, die für den Geschmack verantwortlich sind, erhöhen.
Zutaten Download
  • Für den Erdäpfelteig:
  • 400 g Erdäpfel, mehlig
  • 100 g Mehl
  • 20 g Butter
  • Salz
  • 2 Stück Bio-Eier
  • Restliche Zutaten:
  • 80 g Mohn, frisch gerieben
  • 40 g Butter
  • Staubzucker zum Bestreuen
1.
Für den Erdäpfelteig die Erdäpfel schälen, klein schneiden und in Salzwasser weich kochen (ca. 10 bis 15 Minuten). Danach noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken, mit den anderen Teigzutaten vermischen und zu einem schönen Teig verarbeiten. Kurz rasten lassen.
2.
Den fertigen Erdäpelteig zu daumendicken Rollen formen.
3.
Diese werden in etwa handflächenlange Stücke geschnitten und auf einem bemehlten Brett zu länglichen Formen gerollt, die in der Mitte bauchig und an den Enden spitz sein sollten.
4.
In einem breiten Topf Salzwasser aufsetzen und die Nudeln etwa vier Minuten zart wallend kochen, bis sie obenauf schwimmen.Inzwischen in einer großen Pfanne die Butter zum Schmelzen bringen und den frisch geriebenen Mohn zugeben.
5.
Mit einem Schaumlöffel die fertigen Nudeln herausheben, etwas abtropfen lassen, in der Pfanne mit dem Mohn wälzen und mit Staubzucker bestreut und ev. mit Apfelmus servieren.
6.
Unser Tip: Um das volle Mohnaroma genießen zu können, lohnt es sich, ganzen Mohn zuvor in einer Mohnmühle zu mahlen beziehungsweise im Mörser zu zerdrücken. Apropos: Waldviertler Mohn ist von besonders guter Qualität, da die langen Nachttauzeiten den Gehalt an ätherischen Ölen, die für den Geschmack verantwortlich sind, erhöhen.

Produkte passend zum Rezept

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizen ist das beliebteste Getreide der Österreicher und bildet die Basis einer Vielzahl von...

 Produkt anzeigen
Freilandeier Moosdorfer Haushuhn Mind. 300g 6 Stk

Freilandeier Moosdorfer Haushuhn Mind. 300g 6 Stk

Freilandeier Moosdorfer Haushuhn Mind. 300g 6 Stk

Eier wie früher. Mit Liebe gemacht. Die Eier kommen vom Moosdorfer Haushuhn. Dabei handelt es...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Käselocken

Käselocken

Käselocken

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Mehl, Salz, Pfeffer und Kräuter mit dem Mixer oder mit Hilfe einer...

 Rezept anzeigen
Gebratenes Kalbskotellets mit Risi-Pisi und kleinem Taubnesselsalat

Gebratenes Kalbskotellets mit Risi-Pisi und kleinem Taubnesselsalat

Gebratenes Kalbskotellets mit Risi-Pisi und kleinem Taubnesselsalat

Koteletts salzen und in Olivenöl und Butter mit dem Salbeizweig beidseitig braten (ca. 2-3 Minuten...

 Rezept anzeigen
Kalbsbraten in Milch

Kalbsbraten in Milch

Kalbsbraten in Milch

Die Butter in einem Schmortopf, der nicht viel breiter als die Kalbsnuss sein sollte, zergehen...

 Rezept anzeigen
Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Schopfbraten mit Salz, Kümmel und Knoblauch einreiben. Knochen und Zwiebel in einem Bräter...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden