Share

Kalbsbraten mit eingelegten Paprikararitäten

Kalbsbraten
1
Backofen samt einer flachen, ofenfesten Form auf 80° vorheizen. Bratenstücke trocken tupfen, rundum salzen und pfeffern. Das Gemüse waschen, putzen und grob zerschneiden. Die Schalotten schälen und grob hacken. Den Knoblauch ungeschält zerdrücken.
2
Butter in einem Bräter erhitzen, die Bratenstücke darin einzeln jeweils ein paar Minuten von allen Seiten, auch an den Enden, bei nicht zu starker Hitze anbraten, bis sich alle Poren geschlossen haben. Die Braten nebeneinander in die Form im Ofen setzen und in 3 Std. fertig garen.
3
Inzwischen die Schalotten und das Gemüse im Bräter im Bratensatz anrösten. Tomatenmark, Knoblauch, Thymian und Rosmarin dazugeben und unter Rühren 1 Min. mit anbraten. Mit dem Wein und 1 l Wasser ablöschen, aufkochen und halb zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 2 Std. köcheln lassen.
4
Die Sauce durch ein feines Sieb in einen Topf abgießen, das Gemüse gut ausdrücken und wegwerfen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und offen bei schwacher Hitze einkochen lassen, bis der Braten und die Beilagen fertig sind. Die Sauce vor dem Servieren nach Belieben mit etwas Butter binden. Die Kalbsbraten herausnehmen und quer zur Faser in Scheiben schneiden.
5
Paprikaschoten vom Kerngehäuse befreien. (funktioniert am besten durch eindrücken).Dann gut auswaschen, so dass alle Samen herausgenommen sind. Aus Essig, Wasser, Wein, Salz, Senfkörnern, Ingwer und Zucker, nach eigenem Geschmack, eine Marinade produzieren.
6
Diese in einen kleinen Topf umfüllen und einmal aufkochen lassen. Danach noch sehr heiß über die vorbereiteten Paprikaschoten gießen. Die Paprikaschotten sollten jetzt in der Marinade schwimmen. Paprikapulver darüber stäuben und unterheben. Zitronenthymian Zweige dazugeben. Diesen Paprikasalat zugedeckt im Kühlschrank für mehrere Stunden ziehen lassen. Kurz vorm anrichten Häuptelsalat mit der Paprikamarinade marinieren und anrichten.
Zutaten Download
  • Für den Braten:
  • 2 Stück Bio Kalbsbraten von der Nuss, ca. 2kg
  • 5 Ja! Natürlich Karotten
  • 1 Ja! Natürlich Sellerie
  • 5 Ja! Natürlich Schalotten
  • 2 Ja! Natürlich Knoblauchzehen
  • 2 EL Ja! Natürlich Butter
  • Ja! Natürlich Thymian
  • Ja! Natürlich Rosmarin
  • 2 EL Tomatenmark (Ja! Natürlich Sugo)
  • 1 Flasche Weißburgunder
  • Für die Paprikararitäten:
  • 500 g Ja! Natürlich Paprikararitäten (keine grünen wenn möglich)
  • 250 ml Ja! Natürlich Balsamicoessig
  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Ja! Natürlich Weißwein
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL geschälten, kleingehackten Ingwer
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • Für den Salat:
  • 250 g Ja! Natürlich Häuptelsalat
1.
Backofen samt einer flachen, ofenfesten Form auf 80° vorheizen. Bratenstücke trocken tupfen, rundum salzen und pfeffern. Das Gemüse waschen, putzen und grob zerschneiden. Die Schalotten schälen und grob hacken. Den Knoblauch ungeschält zerdrücken.
2.
Butter in einem Bräter erhitzen, die Bratenstücke darin einzeln jeweils ein paar Minuten von allen Seiten, auch an den Enden, bei nicht zu starker Hitze anbraten, bis sich alle Poren geschlossen haben. Die Braten nebeneinander in die Form im Ofen setzen und in 3 Std. fertig garen.
3.
Inzwischen die Schalotten und das Gemüse im Bräter im Bratensatz anrösten. Tomatenmark, Knoblauch, Thymian und Rosmarin dazugeben und unter Rühren 1 Min. mit anbraten. Mit dem Wein und 1 l Wasser ablöschen, aufkochen und halb zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 2 Std. köcheln lassen.
4.
Die Sauce durch ein feines Sieb in einen Topf abgießen, das Gemüse gut ausdrücken und wegwerfen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und offen bei schwacher Hitze einkochen lassen, bis der Braten und die Beilagen fertig sind. Die Sauce vor dem Servieren nach Belieben mit etwas Butter binden. Die Kalbsbraten herausnehmen und quer zur Faser in Scheiben schneiden.
5.
Paprikaschoten vom Kerngehäuse befreien. (funktioniert am besten durch eindrücken).Dann gut auswaschen, so dass alle Samen herausgenommen sind. Aus Essig, Wasser, Wein, Salz, Senfkörnern, Ingwer und Zucker, nach eigenem Geschmack, eine Marinade produzieren.
6.
Diese in einen kleinen Topf umfüllen und einmal aufkochen lassen. Danach noch sehr heiß über die vorbereiteten Paprikaschoten gießen. Die Paprikaschotten sollten jetzt in der Marinade schwimmen. Paprikapulver darüber stäuben und unterheben. Zitronenthymian Zweige dazugeben. Diesen Paprikasalat zugedeckt im Kühlschrank für mehrere Stunden ziehen lassen. Kurz vorm anrichten Häuptelsalat mit der Paprikamarinade marinieren und anrichten.

Produkte passend zum Rezept

Paprika Raritäten

Paprika Raritäten

Paprika Raritäten

Wer Paprika von Ja! Natürlich kauft, kann auf beste Qualität aus dem Hause Posch zählen. Seit 2005...

 Produkt anzeigen
Fleisch Vom Vollmilch-Kalb

Fleisch Vom Vollmilch-Kalb

Fleisch Vom Vollmilch-Kalb

Ja! Natürlich Kalbfleisch stammt zu 100 % von österreichischen Bio-Bauern. Neben der Muttermilch...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Rucola-Feigen-Salat mit Zwetschken und Nüssen

Rucola-Feigen-Salat mit Zwetschken und Nüssen

Rucola-Feigen-Salat mit Zwetschken und Nüssen

Die Ziegenkäselaibchen mit Bauchspeck umwickeln und in einer Pfanne mit wenig Ölivenöl beidseits...

 Rezept anzeigen
Käselocken

Käselocken

Käselocken

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Mehl, Salz, Pfeffer und Kräuter mit dem Mixer oder mit Hilfe einer...

 Rezept anzeigen
Brombeer-Nusskuchen mit Brombeer-Kompott

Brombeer-Nusskuchen mit Brombeer-Kompott

Brombeer-Nusskuchen mit Brombeer-Kompott

Backofen auf 170 Grad vorheizen.

 Rezept anzeigen
Gebratenes Kalbskotellets mit Risi-Pisi und kleinem Taubnesselsalat

Gebratenes Kalbskotellets mit Risi-Pisi und kleinem Taubnesselsalat

Gebratenes Kalbskotellets mit Risi-Pisi und kleinem Taubnesselsalat

Koteletts salzen und in Olivenöl und Butter mit dem Salbeizweig beidseitig braten (ca. 2-3 Minuten...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden