Share

Pikante Fleisch-Pastete

Pikante
1
Für die Fülle: Zuerst wird das faschiertes Kalb- sowie Rindfleisch mit einer Gabel vermengt. Hinzu kommt ein klein geschnittener, in Olivenöl glasig angeschwitzter Zwiebel, den man mit einem Schuss Weißwein ablöscht. Die Kürbiskerne und die Oliven grob hacken, die halbe Zucchini raspeln, den Feta in grobe Bröckchen zerteilen und alles der Masse hinzufügen. Würzen mit einem halben Esslöffel Salz, etwas Pfeffer, und dem Fleisch 2 EIer hinzuschlagen. Die Minze wird klein gehackt und ebenfalls unter das Fleisch mengen. Merke: Die Masse beherzt mit einer Gabel durchschlagen ¿ so wird die Pastete besonders luftig. Die Basis ist nun soweit fertig und rastet mindestens eine Stunde.
2
Die Pastetenform sorgfältig ausbuttern und den Dinkelblätterteig vorsichtig in die Form legen.Es sollte darauf geachtet werden, dass keine Löcher entstehen. Empfehelnswert ist es den Blätterteig erst unmittelbar vor Verwendung aus dem Kühlslchrank zu nehmen. Das Fleisch wird in die ausgelegte Form gefüllt und sorgfältig mit dem überstehenden Teig verschlossen. Teigreste eignen sich hervorragend, die Pastete z uverzieren. Nun die Pastete sorgfältig mit einem aufgeschlagenen Dotter einstreichen und Sesam darüber streuen. Nach rund einer Stunde bei 180° ist die Pastete fertig.
Zutaten Download
  • Für 4 Personen:
  • 200 g Ja! Natürlich faschiertes Milchkalbfleisch
  • 200 g Ja! Natürlich faschiertes Weidejungrindfleisch
  • eine Handvoll Ja! Natürlich Kürbiskerne
  • drei bis vier Ja! Natürlich Oliven
  • eine halbe Ja! Natürlich Zucchini
  • 1 Packung Ja! Natürlich Feta
  • 1 EL Ja! Natürlich Sesam
  • 1 Zwiebel
  • eine Handvoll Ja! Natürlich Minze aus dem Topf
  • 1/16 Liter Ja! Natürlich Grüner Veltliner
  • 1 Packung Ja! Natürlich Dinkelblätterteig
  • 3 Ja! Natürlich Eier
  • 1 EL Ja! Natürlich Butter
  • 1 EL Ja! Natürlich Olivenöl
1.
Für die Fülle: Zuerst wird das faschiertes Kalb- sowie Rindfleisch mit einer Gabel vermengt. Hinzu kommt ein klein geschnittener, in Olivenöl glasig angeschwitzter Zwiebel, den man mit einem Schuss Weißwein ablöscht. Die Kürbiskerne und die Oliven grob hacken, die halbe Zucchini raspeln, den Feta in grobe Bröckchen zerteilen und alles der Masse hinzufügen. Würzen mit einem halben Esslöffel Salz, etwas Pfeffer, und dem Fleisch 2 EIer hinzuschlagen. Die Minze wird klein gehackt und ebenfalls unter das Fleisch mengen. Merke: Die Masse beherzt mit einer Gabel durchschlagen ¿ so wird die Pastete besonders luftig. Die Basis ist nun soweit fertig und rastet mindestens eine Stunde.
2.
Die Pastetenform sorgfältig ausbuttern und den Dinkelblätterteig vorsichtig in die Form legen.Es sollte darauf geachtet werden, dass keine Löcher entstehen. Empfehelnswert ist es den Blätterteig erst unmittelbar vor Verwendung aus dem Kühlslchrank zu nehmen. Das Fleisch wird in die ausgelegte Form gefüllt und sorgfältig mit dem überstehenden Teig verschlossen. Teigreste eignen sich hervorragend, die Pastete z uverzieren. Nun die Pastete sorgfältig mit einem aufgeschlagenen Dotter einstreichen und Sesam darüber streuen. Nach rund einer Stunde bei 180° ist die Pastete fertig.

Produkte passend zum Rezept

Zucchini Grün

Zucchini Grün

Zucchini Grün

Die Zucchini gehört zu der Familie der Kürbisgewächse - botanisch Cucurbitaceae. Sie stammt...

 Produkt anzeigen
Kürbiskerne 250g

Kürbiskerne 250g

Kürbiskerne 250g

Die Kürbiskerne von Ja! Natürlich stammen ausschließlich aus kontrolliert biologischer...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Mini-Pute mit Zweierlei von der Pastinake und Buchweizen

Mini-Pute mit Zweierlei von der Pastinake und Buchweizen

Mini-Pute mit Zweierlei von der Pastinake und Buchweizen

Pute mit Salz, Pfeffer, Majoran und Rosmarin würzen. In einem Bräter mit Olivenöl von jeder Seite...

 Rezept anzeigen
Kalbsbraten in Milch

Kalbsbraten in Milch

Kalbsbraten in Milch

Die Butter in einem Schmortopf, der nicht viel breiter als die Kalbsnuss sein sollte, zergehen...

 Rezept anzeigen
Marinierte Begonie mit Radieschen und Schmorparadeiser

Marinierte Begonie mit Radieschen und Schmorparadeiser

Marinierte Begonie mit Radieschen und Schmorparadeiser

Cocktailparadeiser in eine beschichtete Pfanne legen, salzen und pfeffern. Rosmarinzweig draufgeben...

 Rezept anzeigen
Gebackene Rote Rüben mit Feta und Rucolaöl

Gebackene Rote Rüben mit Feta und Rucolaöl

Gebackene Rote Rüben mit Feta und Rucolaöl

Das Backrohr auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden