Share

Rosmarin-Bögen mit getrockneten Tomaten und Koriander

 Ein Rezept von Margarete Steyrer aus Steyregg
Rosmarin-Bögen
1
Den Germ in etwa 100 ml Wasser auflösen und mit etwa 3 EL Mehl zu einem nicht zu dicken Brei verrühren. Den Vorteig ca. 25 Minuten gehen lassen.
2
Zuerst das Roggenmehl auf ein Holzbrett schütten, in der Mitte eine Mulde formen. Den Vorteig mit allen übrigen Zutaten (inklusive aller
3
Den Teig dann in vier gleich große Stücke teilen. Die Teigstücke mit Mehl bestauben, zu vier spitz zulaufenden mittleren Strängen rollen und schließlich zu Bögen mit überlappenden Enden formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und abgedeckt dann nochmals für eine weitere halbe Stunde gehen lassen.
4
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Bei Erreichen der Temperatur eine Kaffeetasse Wasser auf den Ofenboden schütten, Backblech mit Brot auf der mittleren Schiene einschieben und die Ofentür sofort schließen. Die Rosmarin-Bögen etwa 20 bis 25 Minuten lang backen, danach auf einem Gitter auskühlen lassen.
Zutaten Download
  • 1 Würfel Ja! Natürlich Germ
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 300 g dunkles Roggenmehl
  • 180 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 150 g Roggensauerteig
  • 6 getrocknete Ja! Natürlich Tomaten
  • 2 KL gehackter Rosmarin
  • 2 TL Salz
  • 2 KL Koriander (im ganzen)
1.
Den Germ in etwa 100 ml Wasser auflösen und mit etwa 3 EL Mehl zu einem nicht zu dicken Brei verrühren. Den Vorteig ca. 25 Minuten gehen lassen.
2.
Zuerst das Roggenmehl auf ein Holzbrett schütten, in der Mitte eine Mulde formen. Den Vorteig mit allen übrigen Zutaten (inklusive aller
3.
Den Teig dann in vier gleich große Stücke teilen. Die Teigstücke mit Mehl bestauben, zu vier spitz zulaufenden mittleren Strängen rollen und schließlich zu Bögen mit überlappenden Enden formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und abgedeckt dann nochmals für eine weitere halbe Stunde gehen lassen.
4.
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Bei Erreichen der Temperatur eine Kaffeetasse Wasser auf den Ofenboden schütten, Backblech mit Brot auf der mittleren Schiene einschieben und die Ofentür sofort schließen. Die Rosmarin-Bögen etwa 20 bis 25 Minuten lang backen, danach auf einem Gitter auskühlen lassen.

Produkte passend zum Rezept

Germ 42g

Germ 42g

Germ 42g

Ja! Natürlich Germ ist ein Klassiker der traditionellen österreichischen Backkunst und sowohl bei...

 Produkt anzeigen
Roggenmehl Type 960 1kg

Roggenmehl Type 960 1kg

Roggenmehl Type 960 1kg

Roggen ist ein sehr widerstandsfähiges Getreide und wächst auch unter raueren Bedingungen in sehr...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Geröstetes Brot von der Berner Rose mit geräuchertem Saibling

Geröstetes Brot von der Berner Rose mit geräuchertem Saibling

Geröstetes Brot von der Berner Rose mit geräuchertem Saibling

Für die Himbeersauce die frischen Beeren mit der Gabel zerdrücken, mit den Zutaten vermischen und...

 Rezept anzeigen
Radieschen-Flammkuchen mit Porree, Topinambur und Bärlauch-Crème

Radieschen-Flammkuchen mit Porree, Topinambur und Bärlauch-Crème

Radieschen-Flammkuchen mit Porree, Topinambur und Bärlauch-Crème

Für den Flammkuchenteig Mehl, Wasser, Öl und Salz zu einem glatten Teig kneten (per Hand). Kurz...

 Rezept anzeigen
Kürbiskernbrot

Kürbiskernbrot

Kürbiskernbrot

Für das Kürbiskernbrot die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl goldgelb anbraten und danach grob...

 Rezept anzeigen
Vogerlsalat-Apfel-Haferflocken Green Smoothie

Vogerlsalat-Apfel-Haferflocken Green Smoothie

Vogerlsalat-Apfel-Haferflocken Green Smoothie

Gemüse und Obst gut waschen und in kleine Stücke schneiden, in einem Smoothie-Maker, oder Blender...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden