Share

Birnen-Schokolade-Torte

Birnen-Schokolade-Torte
1
Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Die Springform (Durchmesser 26 cm) mit Butter einfetten. Die Schokolade mit etwas Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen, die Butter mit Vanillezucker schaumig rühren, Dotter nach und nach einrühren, die geschmolzene weiche Schokolade untermengen. Mehl, Mandeln und Kakao mischen und rasch unterziehen.
2
Eiklar mit Salz zu einem festen Schnee schlagen, den Kristallzucker allmählich einrieseln lassen. Den Eischnee in zwei Portionen unter den Teig heben. Die Teigmasse sogleich in die Springform füllen und 1 Stunde lang bei 170 Grad backen. Der Biskuitteig muss schnell in den Backofen, sonst wird er nicht luftig weich!
3
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, mit einem Messer durchschneiden, den oberen Teil weglegen und den Boden dünn mit Marmelade bestreichen, Deckel darüber legen.
4
Birnen- und Zitronensaft mischen. Die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse sowie den Strunk herausschneiden. Die Birnen dann im Saft mit der Zimtstange und den Nelken in einem Topf garen, bis sie weich sind (aber nicht zerfallen). Ev. mit Zahnstocher überprüfen! Die Birnenspalten herausnehmen, trocken tupfen und mit der Schnittstelle nach unten kreis- bzw. fächerförmig auf dem Kuchen verteilen.
5
Den Birnenfond durch ein Sieb seihen. Nelken und Zimtstange entfernen. Das rote Tortengelee mit dem Fond für 2 bis 3 Minuten aufkochen. Vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen und danach gleichmäßig über die Birnen mit einem Löffel verteilen. Vor dem gänzlichen Stocken das noch warme Gelee zügig über alle Birnenstücke gießen. Den Kuchen völlig abkühlen lassen, aus der Springform nehmen und mit Schokoraspeln garnieren.
Zutaten Download
  • Für das Schokobiskuit
  • 130 g weiche Ja! Natürlich Almbutter
  • Butter zum Einfetten für die Springform
  • 1 Tafel Ja! Natürlich Heumilchschokolade
  • einige Schokoraspel zum Verzieren
  • 6 Ja! Natürlich Eier
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 30 g Ja! Natürlich Vollkorn-Dinkelmehl
  • 150 g geriebene Mandeln
  • 1 EL Kakaopulver
  • eine Prise Salz
  • 100 g Kristallzucker
  • 100 g Kristallzucker
  • Marmelade, zum Beispiel Ribisel
  • Für den Birnenbelag:
  • 400 ml Birnensaft
  • Saft von einer Ja! Natürlich Zitrone
  • 6 mittelfeste, große Birnen
  • 1 Zimtstange
  • 3 Stück Nelken
  • 1 Packung rotes Tortengelee
1.
Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Die Springform (Durchmesser 26 cm) mit Butter einfetten. Die Schokolade mit etwas Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen, die Butter mit Vanillezucker schaumig rühren, Dotter nach und nach einrühren, die geschmolzene weiche Schokolade untermengen. Mehl, Mandeln und Kakao mischen und rasch unterziehen.
2.
Eiklar mit Salz zu einem festen Schnee schlagen, den Kristallzucker allmählich einrieseln lassen. Den Eischnee in zwei Portionen unter den Teig heben. Die Teigmasse sogleich in die Springform füllen und 1 Stunde lang bei 170 Grad backen. Der Biskuitteig muss schnell in den Backofen, sonst wird er nicht luftig weich!
3.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, mit einem Messer durchschneiden, den oberen Teil weglegen und den Boden dünn mit Marmelade bestreichen, Deckel darüber legen.
4.
Birnen- und Zitronensaft mischen. Die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse sowie den Strunk herausschneiden. Die Birnen dann im Saft mit der Zimtstange und den Nelken in einem Topf garen, bis sie weich sind (aber nicht zerfallen). Ev. mit Zahnstocher überprüfen! Die Birnenspalten herausnehmen, trocken tupfen und mit der Schnittstelle nach unten kreis- bzw. fächerförmig auf dem Kuchen verteilen.
5.
Den Birnenfond durch ein Sieb seihen. Nelken und Zimtstange entfernen. Das rote Tortengelee mit dem Fond für 2 bis 3 Minuten aufkochen. Vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen und danach gleichmäßig über die Birnen mit einem Löffel verteilen. Vor dem gänzlichen Stocken das noch warme Gelee zügig über alle Birnenstücke gießen. Den Kuchen völlig abkühlen lassen, aus der Springform nehmen und mit Schokoraspeln garnieren.

Produkte passend zum Rezept

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Alle Ja! Natürlich Bio-Eier stammen zu 100 % aus Österreich und aus Freilandhaltung. Wie man die...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Vanillekipferl-Topfenkrapfen mit Apfelpüree

Vanillekipferl-Topfenkrapfen mit Apfelpüree

Vanillekipferl-Topfenkrapfen mit Apfelpüree

Aus Mehl, Butter, Rohrzucker, Mandeln und Vanillemark einen Mürbteig zubereiten. In Klarsichtfolie...

 Rezept anzeigen
Vollkornroulade mit Joghurt-Topfen Creme und Ananasstückchen

Vollkornroulade mit Joghurt-Topfen Creme und Ananasstückchen

Vollkornroulade mit Joghurt-Topfen Creme und Ananasstückchen

Für die Roulade Backblech mit Backtrennpapier auslegen. Die Freilandeier mit Zucker, Vanillezucker...

 Rezept anzeigen
Nuss-Heumilch-Schokoladenkuchen mit Rhabarber-Kompott

Nuss-Heumilch-Schokoladenkuchen mit Rhabarber-Kompott

Nuss-Heumilch-Schokoladenkuchen mit Rhabarber-Kompott

Den Rhabarber in grobe Würfel schneiden und zusammen mit dem Zucker und Sirup ca. 20 Minuten...

 Rezept anzeigen
Süße Pizzeletten mit Stachelbeeren und Lavendelzucker

Süße Pizzeletten mit Stachelbeeren und Lavendelzucker

Süße Pizzeletten mit Stachelbeeren und Lavendelzucker

Den Germ in der Milch auflösen und etwas erwärmen, 70g Zucker, 250g Mehl und etwa die Hälfte der...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden