Share

Weintrauben-Apfel-Striezel

 Ein Rezept von Margarete Steyrer aus Steyregg
Weintrauben-Apfel-Striezel
1
Weizen- und Dinkelvollkornmehl vermischen. Germ in etwas lauwarmen Wasser auflösen und mit den restlichen Zutaten vermischen. Salz hinzufügen.
2
Die Masse mit einem Handrührgerät zu einem klebrigen, weichen Teig verarbeiten oder per Hand auf einem Holzbrett durch Ziehen und Falten zur gewünschten weichen Konsistenz kneten. Dann den Teig in eine mit Mehl bestaubte Schüssel legen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
3
Den Apfel vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und in kleine Stücke schneiden. Die gewaschenen Trauben halbieren, gegebenenfalls entkernen. Den Brotteig auf das Holzbrett stürzen und die Trauben und Apfelstücke einarbeiten. Ein paar Weintrauben können auch oben auf platziert werden.
4
Den Teig zu einem Striezel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit einem trockenen Geschirrtuch abdecken und noch weitere 30-40 Minuten gehen lassen (am besten im warmen Backrohr).
5
Den Apfel-Trauben-Striezel dann noch etwas zur Mitte falten (Formgebung) und im auf 240 Grad vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen. Dabei eine kleine feuerfeste Tasse mit Wasser füllen und auf den Ofenboden stellen. Die Backtemperatur sogleich auf 200 Grad senken.
6
Nadelprobe machen - der Striezel ist fertig, wenn die Kruste schön hellbraun und fest ist, aber bei Druck noch nachgibt. Das Brot auf einem Kuchengitter langsam auskühlen lassen. Danach in ein trockenes Tuch wickeln und vor dem Verzehr noch etwas rasten lassen.
7
Tipp:Der Striezel sollte innerhalb von zwei Tagen verzehrt werden, da das Brot durch die feuchten Trauben doch eher schneller verderben kann.
Zutaten Download
  • 100 g Ja! Natürlich Weizenmehl (glatt)
  • 400 g Ja! Natürlich Dinkel-Vollkornmehl
  • 15 g frischer Ja! Natürlich Germ
  • 10 g feines Meersalz
  • 260 ml Wasser
  • 1 Ja! Natürlich Apfel (Topaz)
  • 70 ml Ja! Natürlich Apfel-Birnensaft
  • 100 g blaue und gelbe Ja! Natürlich Weintrauben
  • Weizenmehl zum Stauben
1.
Weizen- und Dinkelvollkornmehl vermischen. Germ in etwas lauwarmen Wasser auflösen und mit den restlichen Zutaten vermischen. Salz hinzufügen.
2.
Die Masse mit einem Handrührgerät zu einem klebrigen, weichen Teig verarbeiten oder per Hand auf einem Holzbrett durch Ziehen und Falten zur gewünschten weichen Konsistenz kneten. Dann den Teig in eine mit Mehl bestaubte Schüssel legen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
3.
Den Apfel vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und in kleine Stücke schneiden. Die gewaschenen Trauben halbieren, gegebenenfalls entkernen. Den Brotteig auf das Holzbrett stürzen und die Trauben und Apfelstücke einarbeiten. Ein paar Weintrauben können auch oben auf platziert werden.
4.
Den Teig zu einem Striezel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit einem trockenen Geschirrtuch abdecken und noch weitere 30-40 Minuten gehen lassen (am besten im warmen Backrohr).
5.
Den Apfel-Trauben-Striezel dann noch etwas zur Mitte falten (Formgebung) und im auf 240 Grad vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen. Dabei eine kleine feuerfeste Tasse mit Wasser füllen und auf den Ofenboden stellen. Die Backtemperatur sogleich auf 200 Grad senken.
6.
Nadelprobe machen - der Striezel ist fertig, wenn die Kruste schön hellbraun und fest ist, aber bei Druck noch nachgibt. Das Brot auf einem Kuchengitter langsam auskühlen lassen. Danach in ein trockenes Tuch wickeln und vor dem Verzehr noch etwas rasten lassen.
7.
Tipp:Der Striezel sollte innerhalb von zwei Tagen verzehrt werden, da das Brot durch die feuchten Trauben doch eher schneller verderben kann.

Produkte passend zum Rezept

Germ 42g

Germ 42g

Germ 42g

Ja! Natürlich Germ ist ein Klassiker der traditionellen österreichischen Backkunst und sowohl bei...

 Produkt anzeigen
Dinkelvollkornmehl 1 Kg

Dinkelvollkornmehl 1 Kg

Dinkelvollkornmehl 1 Kg

Die unterschiedlichen Sorten des Ja! Natürlich Vollkornmehls werden wie zu Urgroßvaters Zeiten in...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Kärntner Reindling

Kärntner Reindling

Kärntner Reindling

Für den Reindling zuerst ein Dampfl zubereiten. Dafür die lauwarme Milch mit dem Germ und 1 EL...

 Rezept anzeigen
Hafergranola mit Cranberries & Cashews

Hafergranola mit Cranberries & Cashews

Hafergranola mit Cranberries & Cashews

Ein Backblech mit Backpapier belegen und Haferflocken, Rohrzucker, Sonnenblumenöl, Honig und eine...

 Rezept anzeigen
Overnight Oats mit Honig, Kernen und Datteln

Overnight Oats mit Honig, Kernen und Datteln

Overnight Oats mit Honig, Kernen und Datteln

Datteln, Cashews, Sonnenblumenkerne und Nüsse grob hacken. Alle Zutaten gut miteinander vermengen...

 Rezept anzeigen
Karotten-Apfel-Kuchen mit Paranüssen (glutenfrei)

Karotten-Apfel-Kuchen mit Paranüssen (glutenfrei)

Karotten-Apfel-Kuchen mit Paranüssen (glutenfrei)

Die Paranüsse in einer Küchenmaschine fein mixen, die Eier mit dem Ahornsirup schaumig...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden