Share

Gebratene Nudeln mit Brokkoli, Chili und süß-saurem Hühnerfilet

 Ein Rezept von Emilia Steyrer aus Ansfelden
Gebratene
1
Hühnerfilet kalt abwaschen, trocken tupfen und in kleine Streifen schneiden. Das Fleisch auf einen Teller legen, mit etwas Sojasauce marinieren, Honig dazugeben und 1/2 Stunde in der Marinade lassen.
2
Den Brokkoli waschen, Röschen vom Stiel schneiden. Einige Stiele sowie ein wenig Strunk dünn schälen (mit einem Sparschäler) und in feine Scheiben schneiden. (Einige Brokkoli-Blätter können ebenso ganz klein geschnitten werden). Paprika halbieren und in Streifen schneiden. Ingwerknolle schälen, fein blättrig schneiden oder fein hacken. Knoblauch abziehen und ebenso fein hacken. Chilischote fein hacken.
3
Die blauen Erdäpfel am besten über Dampf im Schnellkochtopf weich garen (mit Schale). Dauer: ca. 15-18 Minuten (je nach Größe).
4
Etwas Sesamöl in einem Wok erhitzen. Hühnerfiletstücke nebeneinander hineinlegen und von beiden Seiten kurz anbraten. Dann herausnehmen und warm stellen. Weiteres Sesamöl hinzugeben. Den Brokkoli hinzugeben und kurz anbraten, mit Salz und etwas Zucker würzen. Ebenso herausnehmen.
5
Salzwasser zum Kochen bringen; Reisnudeln ins siedende Wasser geben und ca. 3 Minuten kochen. Auf ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abspülen.
6
Die Paprikastreifen, Ingwer, Knoblauch und Chili in den Wok geben und kurz anrösten. Sojasauce und etwas Wasser zugießen und aufkochen lassen. Das Hühnerfleisch, den Brokkoli sowie die Reisnudeln in den Wok geben und für etwa 5 Minuten alles gar dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gelegentlich umrühren und gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit zugießen. Das klein geschnittenen Koriandergrün dazugeben. Zum Schluss mit Chilisauce (bei Bedarf) noch final abschmecken.
7
Die gedämpften Erdäpfel schälen und gemeinsam mit dem Wok-Gemüse-Hühnerfleisch anrichten. Mit frischen Korianderblättern ausgarnieren und mit einigen Cashewkernen bestreut servieren.
Zutaten Download
  • 250 g Hühnerfilet
  • 2 EL Sojasauce (süß)
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Chilisauce (süß-scharf)
  • 400 g Reisnudeln
  • 0,50 Brokkoli
  • 1 roter Spitzpaprika
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 4 EL Sesamöl
  • 200 g Erdäpfelraritäten
  • 50 g Cashewkerne
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Kristallzucker
  • einige Zweige Korianderblätter
1.
Hühnerfilet kalt abwaschen, trocken tupfen und in kleine Streifen schneiden. Das Fleisch auf einen Teller legen, mit etwas Sojasauce marinieren, Honig dazugeben und 1/2 Stunde in der Marinade lassen.
2.
Den Brokkoli waschen, Röschen vom Stiel schneiden. Einige Stiele sowie ein wenig Strunk dünn schälen (mit einem Sparschäler) und in feine Scheiben schneiden. (Einige Brokkoli-Blätter können ebenso ganz klein geschnitten werden). Paprika halbieren und in Streifen schneiden. Ingwerknolle schälen, fein blättrig schneiden oder fein hacken. Knoblauch abziehen und ebenso fein hacken. Chilischote fein hacken.
3.
Die blauen Erdäpfel am besten über Dampf im Schnellkochtopf weich garen (mit Schale). Dauer: ca. 15-18 Minuten (je nach Größe).
4.
Etwas Sesamöl in einem Wok erhitzen. Hühnerfiletstücke nebeneinander hineinlegen und von beiden Seiten kurz anbraten. Dann herausnehmen und warm stellen. Weiteres Sesamöl hinzugeben. Den Brokkoli hinzugeben und kurz anbraten, mit Salz und etwas Zucker würzen. Ebenso herausnehmen.
5.
Salzwasser zum Kochen bringen; Reisnudeln ins siedende Wasser geben und ca. 3 Minuten kochen. Auf ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abspülen.
6.
Die Paprikastreifen, Ingwer, Knoblauch und Chili in den Wok geben und kurz anrösten. Sojasauce und etwas Wasser zugießen und aufkochen lassen. Das Hühnerfleisch, den Brokkoli sowie die Reisnudeln in den Wok geben und für etwa 5 Minuten alles gar dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gelegentlich umrühren und gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit zugießen. Das klein geschnittenen Koriandergrün dazugeben. Zum Schluss mit Chilisauce (bei Bedarf) noch final abschmecken.
7.
Die gedämpften Erdäpfel schälen und gemeinsam mit dem Wok-Gemüse-Hühnerfleisch anrichten. Mit frischen Korianderblättern ausgarnieren und mit einigen Cashewkernen bestreut servieren.

Produkte passend zum Rezept

Knoblauch Frisch

Knoblauch Frisch

Knoblauch Frisch

Der Bio-Knoblauch von Ja! Natürlich kommt ausschließlich aus Österreich vom Bio-Betrieb Artner im...

 Produkt anzeigen
Cashew Kerne 100g

Cashew Kerne 100g

Cashew Kerne 100g

Die knackigen Cashewkerne von Ja! Natürlich stammen von ausgewählten Bio-Plantagen in...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Tiroler Grillchampignons mit Oliven-Polenta und Paprikaragout

Tiroler Grillchampignons mit Oliven-Polenta und Paprikaragout

Tiroler Grillchampignons mit Oliven-Polenta und Paprikaragout

Schalotten in feine Würfel schneiden, in einem kleinen Topf mit 2 EL Olivenöl farblos anschwitzen.

 Rezept anzeigen
Consommé vom Mini-Gockel mit Kaiserschöberl

Consommé vom Mini-Gockel mit Kaiserschöberl

Consommé vom Mini-Gockel mit Kaiserschöberl

Wurzelgemüse waschen, schälen und in feine Streifen schneiden.

 Rezept anzeigen
Knusprige Rotkrauttascherl mit Birnen

Knusprige Rotkrauttascherl mit Birnen

Knusprige Rotkrauttascherl mit Birnen

Erdäpfel in Salzwasser kochen und am besten über Nacht auskühlen lassen, schälen und durch eine...

 Rezept anzeigen
Paradeiser-Nudelsalat mit Prosciutto und Parmedurochips

Paradeiser-Nudelsalat mit Prosciutto und Parmedurochips

Paradeiser-Nudelsalat mit Prosciutto und Parmedurochips

Paradeiser, Schalotten, Balsamico, Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl vermischen und...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden