Share

Scharfes Hühnercurry

 Ein Rezept von Petter Mottas aus Ansfelden
Scharfes
1
Ingwer schälen und sehr fein schneiden oder besser mit einem scharfen Messer abschaben. Schalotten schälen und ebenso fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten darin glasig anschwitzen.
2
Hühnerfleisch kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen, in feine Streifen schneiden. Fleisch in die Pfanne geben und rundum scharf anbraten, dann salzen. Chili längs halbieren, Stiel und Kerne entfernen. Chili dann in feine Streifen schneiden und zum Hühnerfleisch geben. Ingwer hinzufügen.
3
Karotten unter fließendem Wasser gut waschen und abbürsten, der Länge nach in etwa drei Stücke schneiden und diese Stücke dann wiederum in feine Streifen schneiden. Ebenso zum Hühnerfleisch geben und einige Minuten anbraten.
4
Mit Kokosmilch aufgießen, großzügig Curry hinzufügen und bei kleiner Flamme dahinköcheln lassen.
5
In der Zwischenzeit Basmatireis nach Packungsanleitung zubereiten.
6
Kaiserschoten putzen und der Länge nach halbieren/klein schneiden. Die Ananas von der Schale befreien, das (holzige) Mittelstück herausschneiden und in kleine Würfel schneiden. Zitronengras in 5 cm lange Streifen schneiden und mit den Kaiserschoten und den Ananasstückchen zum Hühnercurry geben. Noch etwa 5-8 Minuten alles miteinander garen. Das Zitronengras vor dem Servieren entfernen.
7
Den fertigen Reis in einem tiefen Teller anrichten. Hühnerfleisch und das Ananas-Karotten-Curry auf den Reis platzieren, die Sauce großzügig dazugeben bzw. in einem kleinen Kännchen extra servieren.
Zutaten Download
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 2 Schalotten
  • 1 rote Chili
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 200 g Hühnerfilet
  • 0,50 Stück Ananas
  • 2 Karotten
  • 180 g Kaiserschoten
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 TL Currypulver (je nach Intensität etwas mehr oder weniger)
  • 1 Tasse Basmatireis
  • etwas Salz
1.
Ingwer schälen und sehr fein schneiden oder besser mit einem scharfen Messer abschaben. Schalotten schälen und ebenso fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten darin glasig anschwitzen.
2.
Hühnerfleisch kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen, in feine Streifen schneiden. Fleisch in die Pfanne geben und rundum scharf anbraten, dann salzen. Chili längs halbieren, Stiel und Kerne entfernen. Chili dann in feine Streifen schneiden und zum Hühnerfleisch geben. Ingwer hinzufügen.
3.
Karotten unter fließendem Wasser gut waschen und abbürsten, der Länge nach in etwa drei Stücke schneiden und diese Stücke dann wiederum in feine Streifen schneiden. Ebenso zum Hühnerfleisch geben und einige Minuten anbraten.
4.
Mit Kokosmilch aufgießen, großzügig Curry hinzufügen und bei kleiner Flamme dahinköcheln lassen.
5.
In der Zwischenzeit Basmatireis nach Packungsanleitung zubereiten.
6.
Kaiserschoten putzen und der Länge nach halbieren/klein schneiden. Die Ananas von der Schale befreien, das (holzige) Mittelstück herausschneiden und in kleine Würfel schneiden. Zitronengras in 5 cm lange Streifen schneiden und mit den Kaiserschoten und den Ananasstückchen zum Hühnercurry geben. Noch etwa 5-8 Minuten alles miteinander garen. Das Zitronengras vor dem Servieren entfernen.
7.
Den fertigen Reis in einem tiefen Teller anrichten. Hühnerfleisch und das Ananas-Karotten-Curry auf den Reis platzieren, die Sauce großzügig dazugeben bzw. in einem kleinen Kännchen extra servieren.

Produkte passend zum Rezept

Schalotten 500g

Schalotten 500g

Schalotten 500g

Jedoch haben die Ja! Natürlich Schalotten bereits auch einen fixen Platz in der gehobenen...

 Produkt anzeigen
Sonnenblumenöl Ölsäurereich 0.5lt

Sonnenblumenöl Ölsäurereich 0.5lt

Sonnenblumenöl Ölsäurereich 0.5lt

Die Sonnenblumenkerne aus biologischer Landwirtschaft, die für dieses Öl verwendet werden, stammen...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Chicken-Fajitas: Gefüllte Weizenfladen

Chicken-Fajitas: Gefüllte Weizenfladen

Chicken-Fajitas: Gefüllte Weizenfladen

Anfangs projektiert man 4 Fladen mit etwa 150-200g glattem Mehl, rund 1/16 Liter warmen Wassers,...

 Rezept anzeigen  Video abspielen
Radieschensuppe mit Grün

Radieschensuppe mit Grün

Radieschensuppe mit Grün

Vier Stück Radieschen als Einlage zur Seite geben. Das Kraut der Radieschen abtrennen, gut waschen,...

 Rezept anzeigen
Ragout vom Ziegenkitz

Ragout vom Ziegenkitz

Ragout vom Ziegenkitz

Fleisch und Gemüse nach Belieben in Stücke schneiden. Fleisch in Öl kurz anbraten, salzen und...

 Rezept anzeigen
Süße Pizzeletten mit Stachelbeeren und Lavendelzucker

Süße Pizzeletten mit Stachelbeeren und Lavendelzucker

Süße Pizzeletten mit Stachelbeeren und Lavendelzucker

Den Germ in der Milch auflösen und etwas erwärmen, 70g Zucker, 250g Mehl und etwa die Hälfte der...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden