Share

Risotto al Limone mit gebratenen Shiitake-Pilzen

 Ein Rezept von Friedrich Steyrer aus Steyregg
Risotto
1
Schalotte und Knoblauch fein würfeln. In Olivenöl farblos anschwitzen/glasig andünsten. Risottoreis dazugeben und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und Flüssigkeit fast vollständig reduzieren lassen. Zwischenzeitlich die Hühnersuppe aufkochen.
2
Schöpferweise heiße Hühnersuppe an das Risotto gießen und die Flüssigkeit durch wiederkehrendes Umrühren fast vollständig einkochen lassen. Solange Suppe an den Reis gießen und das Risotto garen (bei kleiner Flamme), bis es al dente gekocht ist. Risotto soll recht flüssig sein.
3
Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun anrösten und zur Seite stellen.
4
Chilischote in Ringe schneiden, dabei die Kerne entfernen.
5
Shiitake Pilze waschen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Petersilie fein hacken. Von der Zitrone Zesten (Schalenspäne, feine Streifen der Zitronenschale) schneiden/reißen. Saft der Zitronn auspressen.
6
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die klein geschnittenen Shiitake-Pilze darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Frisch gehackte Petersilie dazugeben gemeinsam ca. 5 Mintuen anbraten.
7
Parmesan, Zitronensaft, Chilischoten, klein gezupfte Thymianzweige und etwas Butter unter das fertig gegarte Risotto ziehen und gut verrühren. Es entsteht eine cremige Risotto-Masse. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwa 5 Minuten noch leicht dahinköcheln lassen.
8
Das Risotto mit einem Dessertring anrichten, dabei in die Mitte des Tellers setzen. Oben auf Zitronenzesten und die gerösteten Pinienkerne verteilen und die gebratenen Shitake-Pilze rund um das Risotto verteilen. Mit Pfeffer aus der Mühle final würzen. Sofort servieren.
Zutaten Download
  • 300 g Risotto-Reis
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 50 ml Weißwein
  • 1 l Hühnersuppe
  • einige Chilischoten (rote und gelbe)
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • 200 g Shiitake-Pilze
  • etwas frische Petersilie
  • 1 Bio-Zitrone (Saft und Zesten)
  • 60 g geriebener Parmesan
  • einige Butterflocken
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
1.
Schalotte und Knoblauch fein würfeln. In Olivenöl farblos anschwitzen/glasig andünsten. Risottoreis dazugeben und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und Flüssigkeit fast vollständig reduzieren lassen. Zwischenzeitlich die Hühnersuppe aufkochen.
2.
Schöpferweise heiße Hühnersuppe an das Risotto gießen und die Flüssigkeit durch wiederkehrendes Umrühren fast vollständig einkochen lassen. Solange Suppe an den Reis gießen und das Risotto garen (bei kleiner Flamme), bis es al dente gekocht ist. Risotto soll recht flüssig sein.
3.
Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun anrösten und zur Seite stellen.
4.
Chilischote in Ringe schneiden, dabei die Kerne entfernen.
5.
Shiitake Pilze waschen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Petersilie fein hacken. Von der Zitrone Zesten (Schalenspäne, feine Streifen der Zitronenschale) schneiden/reißen. Saft der Zitronn auspressen.
6.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die klein geschnittenen Shiitake-Pilze darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Frisch gehackte Petersilie dazugeben gemeinsam ca. 5 Mintuen anbraten.
7.
Parmesan, Zitronensaft, Chilischoten, klein gezupfte Thymianzweige und etwas Butter unter das fertig gegarte Risotto ziehen und gut verrühren. Es entsteht eine cremige Risotto-Masse. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwa 5 Minuten noch leicht dahinköcheln lassen.
8.
Das Risotto mit einem Dessertring anrichten, dabei in die Mitte des Tellers setzen. Oben auf Zitronenzesten und die gerösteten Pinienkerne verteilen und die gebratenen Shitake-Pilze rund um das Risotto verteilen. Mit Pfeffer aus der Mühle final würzen. Sofort servieren.

Produkte passend zum Rezept

Risottoreis Carnaroli 1kg

Risottoreis Carnaroli 1kg

Risottoreis Carnaroli 1kg

Ja! Natürlich Risottoreis wird streng nach den Vorgaben der biologischen Landwirtschaft, ohne...

 Produkt anzeigen
Thymian Getrocknet 25g

Thymian Getrocknet 25g

Thymian Getrocknet 25g

Für abwechslungsreichen und genussvollen Geschmack in der Küche sorgen Gewürze und Kräuter. Die...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Kürbisbratl mit Speck und gebratenen Erdäpfeln

Kürbisbratl mit Speck und gebratenen Erdäpfeln

Kürbisbratl mit Speck und gebratenen Erdäpfeln

Kürbisstücke in einen Bräter legen und Erdäpfel dazu, würzen, Öl und Butter beifügen, mit...

 Rezept anzeigen
Semmelknödel mit Eierschwammerlsauce

Semmelknödel mit Eierschwammerlsauce

Semmelknödel mit Eierschwammerlsauce

Die Semmeln in mittelgroße Würfel schneiden, mit der Milch-Eier-Mischung übergießen und etwas...

 Rezept anzeigen
Pfingstbraten

Pfingstbraten

Pfingstbraten

Das Kitzfleisch mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Wacholderbeeren einreiben. Danach in heißem Öl...

 Rezept anzeigen
Pfefferonipolenta mit Matjestartare

Pfefferonipolenta mit Matjestartare

Pfefferonipolenta mit Matjestartare

Milch, Wasser, Gewürze und Butter aufkochen. Polenta einrühren und langsam zu einer dickbreiigen...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden