Share

Knusprige Kartoffel-Laibchen mit 2 Chutneys

Knusprige
1
Gesamten Kreuzkümmel und Koriandersamen für die Chutneys und die Laibchen getrennt trocken rösten, bis sie duften. Getrennt auskühlen lassen und mahlen.
2
Für das Dattel-Tamarinden-Chutney Datteln grob schneiden, in 500 ml Wasser ca. 15 Minuten weich kochen. Zerkleinerten oder geriebenen Jaggery und je 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel und Koriander sowie restliche Zutaten beifügen, 5 Minuten köcheln lassen. Mit dem Mixstab pürieren, 5 Minuten einkochen. Süß mit deutlicher Säure abschmecken. Auskühlen lassen, dabei dickt es an.
3
Für das scharfe Minz-Koriander-Chutney Kräuter waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen. Grob schneiden. Knoblauch schälen, halbieren, Keim entfernen. Chilis waschen, halbieren, Samen entfernen. Kräuter, Knoblauch, Chilis, Ingwer, 2 EL Zitronensaft, 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel und Salz im Zerkleinerer sehr fein mixen, evtl. mit wenig Wasser verdünnen.
4
Für die Laibchen Kartoffeln mit Schale weich kochen, mit Küchenpapier unter dem Topfdeckel ausdampfen lassen. Koriander waschen, trocken tupfen, abzupfen, fein schneiden. Kartoffeln schälen, stampfen, Erbsen, Koriandergrün, Ingwer, Gewürze inkl. restlichen gerösteten Koriander und Kreuzkümmel (je ca. 1 EL), 1 EL Zitronensaft, Salz, Kichererbsenmehl und Chilipulver gründlich, aber behutsam mit den Händen untermengen. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
5
In einer beschichteten Pfanne bodenbedeckt Öl erhitzen. Mit geölten Händen mandarinengroße Teigstücke zu flachen Laibchen formen, Ränder festdrücken. Laibchen bei mittlerer Hitze pro Seite ca. 5 Minuten knusprig braun braten. Noch heiß mit beiden Chutneys servieren.


Aus: "Immer schon vegan" von Katharina Seiser
© Brandstätter Verlag 2015
Foto: © Vanessa Maas/Brandstätter
Zutaten Download
  • Für 4 - 6 Personen
  • Für das Dattel-Tamarinden-Chutney:
  • 1 TL (gehäuft) Kreuzkümmel, ganz
  • 1 EL (getrichten) Koriander, ganz
  • 100 g entsteinte Datteln (ca. 120g mit Stein)
  • 70 g Jaggery
  • 2 EL Tamarindenpaste (ca. 50g)
  • 0,50 TL gemahlener Ingwer
  • 0,25 TL Chilipulver
  • 0,50 TL Salz
  • Für das Mint-Koriander-Chutney:
  • 1 TL Kreuzkümmel, ganz
  • 1 Bund früne Minze (keine Pfefferminze)
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 scharfe grüne Chilischoten (bei Bedarf auch mehr)
  • 0,50 TL frisch geriebener Ingwer
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1,50 TL Salz
  • Für die Laibchen:
  • 1 EL Kreuzkümmel, ganz
  • 1,50 EL Koriander, ganz
  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • 150 g TK-Erbsen
  • 0,50 Bund Koriandergrün
  • 1,50 EL frisch geriebener Ingwer
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 EL Salz
  • 3 EL geröstetes Kichererbsenmehl
  • Chilipulver nach Geschmack
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • einige EL Pflanzenöl zum Braten
1.
Gesamten Kreuzkümmel und Koriandersamen für die Chutneys und die Laibchen getrennt trocken rösten, bis sie duften. Getrennt auskühlen lassen und mahlen.
2.
Für das Dattel-Tamarinden-Chutney Datteln grob schneiden, in 500 ml Wasser ca. 15 Minuten weich kochen. Zerkleinerten oder geriebenen Jaggery und je 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel und Koriander sowie restliche Zutaten beifügen, 5 Minuten köcheln lassen. Mit dem Mixstab pürieren, 5 Minuten einkochen. Süß mit deutlicher Säure abschmecken. Auskühlen lassen, dabei dickt es an.
3.
Für das scharfe Minz-Koriander-Chutney Kräuter waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen. Grob schneiden. Knoblauch schälen, halbieren, Keim entfernen. Chilis waschen, halbieren, Samen entfernen. Kräuter, Knoblauch, Chilis, Ingwer, 2 EL Zitronensaft, 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel und Salz im Zerkleinerer sehr fein mixen, evtl. mit wenig Wasser verdünnen.
4.
Für die Laibchen Kartoffeln mit Schale weich kochen, mit Küchenpapier unter dem Topfdeckel ausdampfen lassen. Koriander waschen, trocken tupfen, abzupfen, fein schneiden. Kartoffeln schälen, stampfen, Erbsen, Koriandergrün, Ingwer, Gewürze inkl. restlichen gerösteten Koriander und Kreuzkümmel (je ca. 1 EL), 1 EL Zitronensaft, Salz, Kichererbsenmehl und Chilipulver gründlich, aber behutsam mit den Händen untermengen. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
5.
In einer beschichteten Pfanne bodenbedeckt Öl erhitzen. Mit geölten Händen mandarinengroße Teigstücke zu flachen Laibchen formen, Ränder festdrücken. Laibchen bei mittlerer Hitze pro Seite ca. 5 Minuten knusprig braun braten. Noch heiß mit beiden Chutneys servieren.


Aus: "Immer schon vegan" von Katharina Seiser
© Brandstätter Verlag 2015
Foto: © Vanessa Maas/Brandstätter

Produkte passend zum Rezept

Weinviertler Erdäpfel Mehlig 1.5kg

Weinviertler Erdäpfel Mehlig 1.5kg

Weinviertler Erdäpfel Mehlig 1.5kg

Mehlige Erdäpfel zählen zu den Nachtschattengewächsen, haben meist eine hellere Schalenfarbe und...

 Produkt anzeigen
Knoblauch 150g

Knoblauch 150g

Knoblauch 150g

Der Bio-Knoblauch von Ja! Natürlich kommt ausschließlich aus Österreich vom Bio-Betrieb Artner im...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Gelbe Paradeiserkaltschale mit Ochsenherz Sorbet

Gelbe Paradeiserkaltschale mit Ochsenherz Sorbet

Gelbe Paradeiserkaltschale mit Ochsenherz Sorbet

Die Paradeiser gut waschen, vierteln und mit den restlichen Zutaten vermengen.

 Rezept anzeigen
Paradeiserigel mit wildem Spargel

Paradeiserigel mit wildem Spargel

Paradeiserigel mit wildem Spargel

Die Grahamweckerlscheiben beidseitig knusprig toasten. Die Paradeiser in eine Pfanne legen, mit...

 Rezept anzeigen
Paradeiser-Blätterteiggolatsche mit Kapernbeeren

Paradeiser-Blätterteiggolatsche mit Kapernbeeren

Paradeiser-Blätterteiggolatsche mit Kapernbeeren

Den Blätterteig in kleinere Quadrate schneiden und die Fülle jeweils in die Mitte der Quadrate...

 Rezept anzeigen
Sellerie Apfel Suppe

Sellerie Apfel Suppe

Sellerie Apfel Suppe

Die geschälte Zwiebel in etwas Öl andünsten.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden