Share

Süßes Osterlamm gefüllt mit Marmelade

Süßes
1
Für das Osterlamm ein Dampfl zubereiten. Dafür die Milch leicht erwärmen, mit dem Germ und 1 EL Zucker verrühren. Unter das Mehl mengen und das Dampfl ca. 45 Minuten gehen lassen. Danach mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und zugedeckt weitere 30 Minuten ruhen lassen.
2
Den Teig zu einer Rolle formen und ca. 2 cm dicke Stücke abschneiden. Die Stücke zu ca. 20 kleinen Kugeln schleifen und diese mit 1 TL Marillenmarmelade füllen.
3
Aus den Kugeln einen runden Körper für das Osterlamm formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Aus einem größerem Stück den Kopf formen und aus 3 kleineren Stücken den Schwanz und zwei Füße. Kopf, Füße und Schwanz am Körper des Lamms gut andrücken, damit das Osterlamm zusammenhält.
4
Eine Sultanine als Auge am Kopf fest eindrücken und das Lamm mit einem Geschirrtuch zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Danach mit der Milch-Ei-Mischung einpinseln und im Backrohr bei 160C ca. 40 Minuten lang backen.
5
Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.
Zutaten Download
  • 400 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 1 Würfel Germ
  • 100 g Zucker
  • 100 g flüssige Butter
  • 1 Dotter vom Bio-Ei
  • 1 Glas Marillenmarmelade
  • etwas Staubzucker
  • 1 Sultanine
  • Zum Bestreichen:
  • 1 Dotter vom Bio-Ei
  • 10 EL Milch
1.
Für das Osterlamm ein Dampfl zubereiten. Dafür die Milch leicht erwärmen, mit dem Germ und 1 EL Zucker verrühren. Unter das Mehl mengen und das Dampfl ca. 45 Minuten gehen lassen. Danach mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und zugedeckt weitere 30 Minuten ruhen lassen.
2.
Den Teig zu einer Rolle formen und ca. 2 cm dicke Stücke abschneiden. Die Stücke zu ca. 20 kleinen Kugeln schleifen und diese mit 1 TL Marillenmarmelade füllen.
3.
Aus den Kugeln einen runden Körper für das Osterlamm formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Aus einem größerem Stück den Kopf formen und aus 3 kleineren Stücken den Schwanz und zwei Füße. Kopf, Füße und Schwanz am Körper des Lamms gut andrücken, damit das Osterlamm zusammenhält.
4.
Eine Sultanine als Auge am Kopf fest eindrücken und das Lamm mit einem Geschirrtuch zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Danach mit der Milch-Ei-Mischung einpinseln und im Backrohr bei 160C ca. 40 Minuten lang backen.
5.
Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Produkte passend zum Rezept

Germ 42g

Germ 42g

Germ 42g

Ja! Natürlich Germ ist ein Klassiker der traditionellen österreichischen Backkunst und sowohl bei...

 Produkt anzeigen
Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Der Bio-Rahm der Ja! Natürlich Alpenbutter wird über Nacht gereift und daraus wird die...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Altwiener Apfelstrudel

Altwiener Apfelstrudel

Altwiener Apfelstrudel

Für den Strudelteig alle Zutaten rasch zu einem glatten, halbweichen Teig verkneten. Zu einer Kugel...

 Rezept anzeigen
Dinkel-Vollkornstrudel mit Apfel/Topfenfülle

Dinkel-Vollkornstrudel mit Apfel/Topfenfülle

Dinkel-Vollkornstrudel mit Apfel/Topfenfülle

Für den Teig Mehl auf ein Backbrett sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Salz hineingeben,...

 Rezept anzeigen
Lebkuchen

Lebkuchen

Lebkuchen

Als erstes das Natron ins Roggenmehl einsieben. Danach die restlichen Teigzutaten (Eier, Zucker,...

 Rezept anzeigen
Warme Chiasamen-Milch mit Blutorangen und Nüssen

Warme Chiasamen-Milch mit Blutorangen und Nüssen

Warme Chiasamen-Milch mit Blutorangen und Nüssen

Die dunkelfarbenen bzw. schwarzen Chiasamen werden über Nacht in etwa 300 ml Wasser eingeweicht.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden