Share

Rindsfilet mit Grünkohl-Topinambur-Kamut Salat und Granatapfelkernen

 Ein Rezept von Petter Mottas aus Ansfelden
Rindsfilet
1
Den Kamut gut waschen. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen, Kamut kurz anrösten, mit Wasser aufgießen und den Weizen darin 25-30 Minuten bei reduzierter Hitze gar dünsten. Danach abtropfen lassen.
2
Walnüsse ohne Fett in einer Pfanne anrösten, danach beiseite stellen.
3
Schalotten und Knoblauchzehen sehr fein schneiden und in wenig Olivenöl glasig anschwitzen, Koriander hinzugeben. Rinderfilet in kleine Stücke schneiden, hinzugeben und mitbraten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Flüssigkeit hinzugießen. Mit Schlagobers versetzen. Fleisch darin weich dünsten.
4
Den Grünkohl in Streifen schneiden, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.
5
Topinambur waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Zum Fleisch in die Pfanne geben und mitdünsten, für etwa 10-15 Minuten. Grünkohlstreifen dazugeben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6
Granatapfelkerne auslösen. Clementinen filetieren, dabei die Haut entfernen.
7
Zum Schluss den fertig gegarten Kamut unter das Grünkohl-Topinamburgemüse mischen.
8
In tiefen Tellern anrichten. Die Rindsfiletstreifen darauf verteilen. Granatapfelkerne und gerösteten Walnüsse darüber streuen. Mit den Clementinenfilets die nötigen Farbakzente setzen und sofort servieren.
Zutaten Download
  • 350 g Rinderfilet (Lungenbraten)
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 150 g Kamut (erhältlich im Reformladen)
  • 1/2 Grünkohl
  • 2 Stangen Sellerie
  • 3 Knollen Topinambur
  • 1 Becher Schlagobers
  • Fruchtkerne eines Granatapfels
  • Walnusskerne
  • 2 Clementinen
  • Salz, Pfeffer
1.
Den Kamut gut waschen. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen, Kamut kurz anrösten, mit Wasser aufgießen und den Weizen darin 25-30 Minuten bei reduzierter Hitze gar dünsten. Danach abtropfen lassen.
2.
Walnüsse ohne Fett in einer Pfanne anrösten, danach beiseite stellen.
3.
Schalotten und Knoblauchzehen sehr fein schneiden und in wenig Olivenöl glasig anschwitzen, Koriander hinzugeben. Rinderfilet in kleine Stücke schneiden, hinzugeben und mitbraten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Flüssigkeit hinzugießen. Mit Schlagobers versetzen. Fleisch darin weich dünsten.
4.
Den Grünkohl in Streifen schneiden, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.
5.
Topinambur waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Zum Fleisch in die Pfanne geben und mitdünsten, für etwa 10-15 Minuten. Grünkohlstreifen dazugeben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6.
Granatapfelkerne auslösen. Clementinen filetieren, dabei die Haut entfernen.
7.
Zum Schluss den fertig gegarten Kamut unter das Grünkohl-Topinamburgemüse mischen.
8.
In tiefen Tellern anrichten. Die Rindsfiletstreifen darauf verteilen. Granatapfelkerne und gerösteten Walnüsse darüber streuen. Mit den Clementinenfilets die nötigen Farbakzente setzen und sofort servieren.

Produkte passend zum Rezept

Fleisch Vom Weidejungrind

Fleisch Vom Weidejungrind

Fleisch Vom Weidejungrind

Das Bio-Jungrindfleisch gibt es nur exklusiv bei Ja! Natürlich und zeichnet sich durch seinen...

 Produkt anzeigen
Schalotten 500g

Schalotten 500g

Schalotten 500g

Jedoch haben die Ja! Natürlich Schalotten bereits auch einen fixen Platz in der gehobenen...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Fischduft Auberginen

Fischduft Auberginen

Fischduft Auberginen

Reis in einem Sieb waschen, mit 3 großen Tassen ungesalzenem Wasser im geschlossenen Topf...

 Rezept anzeigen
Lammrücken mit Schupfnudeln

Lammrücken mit Schupfnudeln

Lammrücken mit Schupfnudeln

Kartoffeln in der Schale kochen und bei 150 °C im Rohr ca. 20 Minuten ausdampfen lassen, schälen...

 Rezept anzeigen
Hendlkeulen mit Beifuß glasiert und Kohlrabi

Hendlkeulen mit Beifuß glasiert und Kohlrabi

Hendlkeulen mit Beifuß glasiert und Kohlrabi

Hendlkeulen salzen und in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl von allen Seiten anbraten. Beifuß...

 Rezept anzeigen
Radieschensulz mit roter Zwiebelcreme und mariniertem Gemüse

Radieschensulz mit roter Zwiebelcreme und mariniertem Gemüse

Radieschensulz mit roter Zwiebelcreme und mariniertem Gemüse

Gelee: Gemüsefond aufkochen, Gelatinepulver befügen und mit Salz und Muskatnuss...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden