Share

Gebratenes Ofenhuhn mit Goldhirse und Gemüse in Zitronen-Kräutersud

 Ein Rezept von Friedrich Steyrer aus Steyregg
Gebratenes
1
Die Goldhirse mit entsprechender Flüssigkeit zustellen, mit Thymian und Salz würzen und bei niedriger Hitze ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen
2
Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die Hühnerteile mit Salz und Pfeffer einreiben und auf allen Seiten in einer ofenfesten Bratpfanne in wenig Olivenöl scharf anbraten, herausnehmen und in der Zwischenzeit im Rohr warmhalten.
3
In der gleichen Pfanne das grob geschnittene Gemüse (Fenchel, Karotten, Schalotten und Knoblauch) anbraten. Mit Gewürzen abschmecken. Danach herausnehmen und die halb gegarte Goldhirse in die ofenfeste Form umfüllen. Etwas Flüssigkeit noch hinzugießen, die Goldhirse muss noch weiter quellen, das Gemüse und die Hühnchenteile oben auf verteilen. Mit frischen Kräutern großzügig würzen. Eine halbe Zitrone in Spalten schneiden und zum Huhn geben.
4
Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten knusprig braten (je nach Größe der Hühnerkeulen). Etwa 10 Minuten vor Bratzeitende den in Spalten geschnittenen Paprika hinzufügen, leicht unter die Goldhirse geben und fertig schmoren. Kurzzeitig auf "Grillfunktion" stellen.
5
Die knusprigen Hühnerkeulen mit der Goldhirse und dem Ofengemüse auf Teller anrichten und mit frischen Kräutern garniert servieren.
Zutaten Download
  • 4 Hühnerkeulen
  • 4 Hühnerkeulen
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 2 Schalotten
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 Karotten
  • 1 Fenchelknolle
  • 1/2 roter Paprika
  • 1/2 gelber Paprika
  • 1 Tasse Goldhirse
  • 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • frische Kräuter (Lorbeer, Rosamrin, Salbei und Thymian)
1.
Die Goldhirse mit entsprechender Flüssigkeit zustellen, mit Thymian und Salz würzen und bei niedriger Hitze ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen
2.
Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die Hühnerteile mit Salz und Pfeffer einreiben und auf allen Seiten in einer ofenfesten Bratpfanne in wenig Olivenöl scharf anbraten, herausnehmen und in der Zwischenzeit im Rohr warmhalten.
3.
In der gleichen Pfanne das grob geschnittene Gemüse (Fenchel, Karotten, Schalotten und Knoblauch) anbraten. Mit Gewürzen abschmecken. Danach herausnehmen und die halb gegarte Goldhirse in die ofenfeste Form umfüllen. Etwas Flüssigkeit noch hinzugießen, die Goldhirse muss noch weiter quellen, das Gemüse und die Hühnchenteile oben auf verteilen. Mit frischen Kräutern großzügig würzen. Eine halbe Zitrone in Spalten schneiden und zum Huhn geben.
4.
Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten knusprig braten (je nach Größe der Hühnerkeulen). Etwa 10 Minuten vor Bratzeitende den in Spalten geschnittenen Paprika hinzufügen, leicht unter die Goldhirse geben und fertig schmoren. Kurzzeitig auf "Grillfunktion" stellen.
5.
Die knusprigen Hühnerkeulen mit der Goldhirse und dem Ofengemüse auf Teller anrichten und mit frischen Kräutern garniert servieren.

Produkte passend zum Rezept

Fenchel

Fenchel

Fenchel

Der ab Juni erhältliche österreichische Bio-Fenchel von Ja! Natürlich wird in den fruchtbaren Böden...

 Produkt anzeigen
Goldhirse 1kg

Goldhirse 1kg

Goldhirse 1kg

Die Bio-Hirse für die Ja! Natürlich Bio-Goldhirse reift auf österreichischen Böden, die durch...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Salat vom schwarzen Rettich mit Birnen und Kapern-Oliven-Tapenade

Salat vom schwarzen Rettich mit Birnen und Kapern-Oliven-Tapenade

Salat vom schwarzen Rettich mit Birnen und Kapern-Oliven-Tapenade

Für dei Tapenade alle Zutaten im Blitzhacker zu einer flüssigen, pestoähnlichen Masse verarbeiten.

 Rezept anzeigen
Knoblauch-Lammkoteletts

Knoblauch-Lammkoteletts

Knoblauch-Lammkoteletts

Rohr auf 50 Grad vorheizen. Rosmarin und Thymian fein hacken, Knoblauch pressen und den Großteil...

 Rezept anzeigen
Nocciola-Joghurtmousse im Schoko-Biskuitmantel mit Johannisbeerspiegel

Nocciola-Joghurtmousse im Schoko-Biskuitmantel mit Johannisbeerspiegel

Nocciola-Joghurtmousse im Schoko-Biskuitmantel mit Johannisbeerspiegel

Backofen auf 180 °C Ober/- Unterhitze vorheizen.

 Rezept anzeigen
Szegediner Krautfleisch

Szegediner Krautfleisch

Szegediner Krautfleisch

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden. Fleisch in 1,5 x 1,5 cm große Würfel schneiden.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden