Share

Walderdbeeren-Tiramisù

 Ein Rezept von Petter Mottas aus Ansfelden
Walderdbeeren-Tiramisù
1
Walderdbeeren verlesen, waschen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Eier trennen. Die Dotter mit der Hälfte Zucker in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Schlagobers aufkochen und zur Dottercrème geben und über Dampf zur Rose abziehen (bis eine leichte Bindung entsteht). Abkühlen lassen.
2
Eiweiß und den übrigen Zucker zu einem steifen Schnee schlagen. Zuerst das Mascarino zur ausgekühlten Schlagobers-Dottercrème geben, dann den Eischnee behutsam unter die Masse rühren.
3
Die Löffelbiskuits in der Mitte brechen und in die Dessertgläser schlichten. Eventuell mit etwas Rum beträufeln. Darauf schichtweise die Schaumcrème mit Mascarino im Wechsel mit Walderdbeeren und einer weiteren Lage Löffelbiskuits schlichten.
4
Mit Crème abschließen. Oben auf noch die restlichen Walderdbeeren verteilen. Für etwa gut zwei Stunden im Kühlschrank gut durchziehen lassen.
5
Vor dem Servieren Schokoraspeln darüber streuen und mit frischer Zitronenmelisse garnieren.
Zutaten Download
  • Für 6 Gläser:
  • 300 g Walderdbeeren
  • 2 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1/2 Becher Mascarino
  • 1 Becher Schlagboers
  • 12 Stück Löffelbiskuits
  • Schokoraspeln und Zitronenmelisse für die Garnitur
1.
Walderdbeeren verlesen, waschen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Eier trennen. Die Dotter mit der Hälfte Zucker in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Schlagobers aufkochen und zur Dottercrème geben und über Dampf zur Rose abziehen (bis eine leichte Bindung entsteht). Abkühlen lassen.
2.
Eiweiß und den übrigen Zucker zu einem steifen Schnee schlagen. Zuerst das Mascarino zur ausgekühlten Schlagobers-Dottercrème geben, dann den Eischnee behutsam unter die Masse rühren.
3.
Die Löffelbiskuits in der Mitte brechen und in die Dessertgläser schlichten. Eventuell mit etwas Rum beträufeln. Darauf schichtweise die Schaumcrème mit Mascarino im Wechsel mit Walderdbeeren und einer weiteren Lage Löffelbiskuits schlichten.
4.
Mit Crème abschließen. Oben auf noch die restlichen Walderdbeeren verteilen. Für etwa gut zwei Stunden im Kühlschrank gut durchziehen lassen.
5.
Vor dem Servieren Schokoraspeln darüber streuen und mit frischer Zitronenmelisse garnieren.

Produkte passend zum Rezept

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Alle Ja! Natürlich Bio-Eier stammen zu 100 % aus Österreich und aus Freilandhaltung. Wie man die...

 Produkt anzeigen
Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Das Ja! Natürlich Schlagobers kommt aus bester Bio-Milch der Region Nationalpark Hohe Tauern. Ob...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Gegrillte Kalbsvogerl mit mariniertem Gemüse

Gegrillte Kalbsvogerl mit mariniertem Gemüse

Gegrillte Kalbsvogerl mit mariniertem Gemüse

Kalbsvogerl salzen und pfeffern, in Olivenöl beidseitig anbraten. Die Schalotten in kleine Stücke...

 Rezept anzeigen
Topinambur-Pastinaken-Salat

Topinambur-Pastinaken-Salat

Topinambur-Pastinaken-Salat

Pastinaken und Topinambur schälen und in Streifen schneiden. Mit Salz, Zitronensaft, Essig, Öl, 2...

 Rezept anzeigen
Camembert mit Borretsch und Sonnenblumenöl mariniert

Camembert mit Borretsch und Sonnenblumenöl mariniert

Camembert mit Borretsch und Sonnenblumenöl mariniert

Camembert in Ecken schneiden. Borretsch mit Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer zu einer Paste mixen.

 Rezept anzeigen
Quinoia-Feta-Salat mit Oliven, Melothria und Cocktailparadeiser

Quinoia-Feta-Salat mit Oliven, Melothria und Cocktailparadeiser

Quinoia-Feta-Salat mit Oliven, Melothria und Cocktailparadeiser

Quinoia in einem Topf mit Salzwasser (Verhältnis 1:2) etwa 5 Minuten gar kochen, Hitze stark...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden