Share

Kokosmilch-Crème mit Rhabarber-Pickles und glasierten Waldbeeren

 Ein Rezept von Emilia Steyrer aus Ansfelden
Kokosmilch-Crème
1
Für die Crème Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. Kokosmilch erhitzen, Zucker hinzufügen, aufkochen. Den Abrieb der Zitrone dazugeben. Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Kokosmilchmischung auflösen. In Dessertgläser füllen und mindestens 4 Stunden kalt stellen (im Kühlschrank), bis die Crème stockt bzw. fest ist.
2
Währenddessen für die Pickles den Rhabarber putzen, waschen, sorgfältig die Haut von den Enden her abziehen und in dünne ca. 8-10 cm lange Juliennestreifen schneiden. Diese in einen Topf geben.
3
Mark einer Vanilleschote auskratzen. Mit Zucker und Wasser in einem kleinen Topf ansetzen und zum Kochen bringen. Zitronenthymianblättchen hinzufügen, den Topf vom Herd nehmen und die Rhabarberstücke zum heißen Sud geben. Auf keinen Fall weiter kochen. Nach ca. 10 Minuten ist der Rhabarber zusammengefallen.
4
Für die glasierten glasierten Walderdbeeren den Saft der Limette auspressen. Butter in einer Pfanne zerlassen. Honig und Limettensaft sowie Walderdbeeren dazugeben und einige Minuten schwenken.
5
Die noch warmen Rhabarber-Pickles auf der Crème verteilen (auch großzügig den Saft darüber gießen), mit den Walderdbeeren garnieren und mit Pfefferminzblättern servieren.
Zutaten Download
  • Für die Kokosmilch-Crème
  • 350 ml Kokosmilch
  • 60 g Feinkristallzucker
  • 4 Blatt Gelatine
  • 5 EL Kokoslikör
  • Für die Rhabarber-Pickles
  • 2 Stangen Rhabarber
  • 75 g Kristallzucker
  • 75 g Wasser
  • Mark von einer halber Vanilleschote
  • einige Zweige frischer Zitronenthymian
  • Saft und Abrieb von einer halben Zitrone
  • Für die glasierten Walderdbeeren
  • etwas Butter
  • 1 EL Honig
  • 125 g Walderdbeeren
  • 2 EL Limettensaft
  • Für die Garnitur:
  • einige Blätter Pfefferminze
1.
Für die Crème Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. Kokosmilch erhitzen, Zucker hinzufügen, aufkochen. Den Abrieb der Zitrone dazugeben. Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Kokosmilchmischung auflösen. In Dessertgläser füllen und mindestens 4 Stunden kalt stellen (im Kühlschrank), bis die Crème stockt bzw. fest ist.
2.
Währenddessen für die Pickles den Rhabarber putzen, waschen, sorgfältig die Haut von den Enden her abziehen und in dünne ca. 8-10 cm lange Juliennestreifen schneiden. Diese in einen Topf geben.
3.
Mark einer Vanilleschote auskratzen. Mit Zucker und Wasser in einem kleinen Topf ansetzen und zum Kochen bringen. Zitronenthymianblättchen hinzufügen, den Topf vom Herd nehmen und die Rhabarberstücke zum heißen Sud geben. Auf keinen Fall weiter kochen. Nach ca. 10 Minuten ist der Rhabarber zusammengefallen.
4.
Für die glasierten glasierten Walderdbeeren den Saft der Limette auspressen. Butter in einer Pfanne zerlassen. Honig und Limettensaft sowie Walderdbeeren dazugeben und einige Minuten schwenken.
5.
Die noch warmen Rhabarber-Pickles auf der Crème verteilen (auch großzügig den Saft darüber gießen), mit den Walderdbeeren garnieren und mit Pfefferminzblättern servieren.

Produkte passend zum Rezept

Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Der Bio-Rahm der Ja! Natürlich Alpenbutter wird über Nacht gereift und daraus wird die...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Schweinskoteletts mit glacierten Nektarinen

Schweinskoteletts mit glacierten Nektarinen

Schweinskoteletts mit glacierten Nektarinen

Butter in einer weiten Pfanne bis zum Aufschäumen erhitzen.

 Rezept anzeigen
Penne mit Tomaten-Pilz-Sauce und Rucola

Penne mit Tomaten-Pilz-Sauce und Rucola

Penne mit Tomaten-Pilz-Sauce und Rucola

Die Penne in reichlich Salzwasser bissfest kochen, von dem Nudelwasser einen Schöpfer für die Sauce...

 Rezept anzeigen
Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Schopfbraten mit Salz, Kümmel und Knoblauch einreiben. Knochen und Zwiebel in einem Bräter...

 Rezept anzeigen
Spinat-Brennnesselnockerl mit geschmorten Radieschen

Spinat-Brennnesselnockerl mit geschmorten Radieschen

Spinat-Brennnesselnockerl mit geschmorten Radieschen

Die Brennessel und Spinatblätter gut abwaschen, kurz blanchieren und in Eiswasser abschrecken.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden