Share

Ribiselkuchen mit Baiserhaube

 Ein Rezept von Sophie Ebner aus Sipbachzell
Ribiselkuchen
1
Die Tortenspringform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter einfetten. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2
Eier, Zucker und Salz zu einer sehr dickcremigen Masse für einige Minuten mit dem Mixer aufschlagen, Mehl darüber sieben und vorsichtig mit der Teigspatel unterziehen. Die Teigmasse in die Springform füllen und etwa 13-15 Minuten hellgelb backen.
3
In der Zwischenzeit die Eiweiß mit dem Zitronensaft steif schlagen, den Zucker löffelweise einrieseln lassen. Den Zuckerschnee so lange weiter schlagen, bis das Eiweiß glänzt und so steif ist, dass man feste Zacken aufziehen kann. Die Ribisel unter den Schnee heben und die Masse auf das heiße Biskuit streichen. Dann wieder in den Ofen schieben und den Belag in etwa 10 Minuten goldgelb backen bzw. so lange, bis der Schnee leicht gebräunt ist. Den Ofen ausschalten, kurz öffnen, dass die feuchte Luft entweichen kann und den Kuchen dann für weitere 10 Minuten bei geschlossener Ofentüre trocknen lassen.
4
Den Ribiselkuchen auskühlen lassen und in passende Tortenstücke schneiden. Am besten frisch verzehren!
Zutaten Download
  • Für einen Kuchen mit ca. 26 cm Durchmesser:
  • Für den Teig:
  • 6 Eier, nicht getrennt
  • eine Prise Salz
  • 6 EL Zucker
  • 6 EL glattes Mehl
  • Für das Baiser:
  • 5 Eiweiß
  • 10 EL Zucker
  • 40 dag Ribisel
1.
Die Tortenspringform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter einfetten. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2.
Eier, Zucker und Salz zu einer sehr dickcremigen Masse für einige Minuten mit dem Mixer aufschlagen, Mehl darüber sieben und vorsichtig mit der Teigspatel unterziehen. Die Teigmasse in die Springform füllen und etwa 13-15 Minuten hellgelb backen.
3.
In der Zwischenzeit die Eiweiß mit dem Zitronensaft steif schlagen, den Zucker löffelweise einrieseln lassen. Den Zuckerschnee so lange weiter schlagen, bis das Eiweiß glänzt und so steif ist, dass man feste Zacken aufziehen kann. Die Ribisel unter den Schnee heben und die Masse auf das heiße Biskuit streichen. Dann wieder in den Ofen schieben und den Belag in etwa 10 Minuten goldgelb backen bzw. so lange, bis der Schnee leicht gebräunt ist. Den Ofen ausschalten, kurz öffnen, dass die feuchte Luft entweichen kann und den Kuchen dann für weitere 10 Minuten bei geschlossener Ofentüre trocknen lassen.
4.
Den Ribiselkuchen auskühlen lassen und in passende Tortenstücke schneiden. Am besten frisch verzehren!

Produkte passend zum Rezept

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Alle Ja! Natürlich Bio-Eier stammen zu 100 % aus Österreich und aus Freilandhaltung. Wie man die...

 Produkt anzeigen
Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizen ist das beliebteste Getreide der Österreicher und bildet die Basis einer Vielzahl von...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Weihnachtlicher Apfelstrudel

Weihnachtlicher Apfelstrudel

Weihnachtlicher Apfelstrudel

Blätterteig auf ein Küchentuch legen. Marzipan in dünne Scheiben schneiden und auf den Teig...

 Rezept anzeigen
Birnen-Schokolade-Torte

Birnen-Schokolade-Torte

Birnen-Schokolade-Torte

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Die Springform (Durchmesser 26 cm) mit Butter einfetten. Die...

 Rezept anzeigen
Ribisel-Cupcakes mit Frischkäse-Joghrt-Topping

Ribisel-Cupcakes mit Frischkäse-Joghrt-Topping

Ribisel-Cupcakes mit Frischkäse-Joghrt-Topping

Die Vanilleschote läng aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

 Rezept anzeigen
Vogerlsalat-Apfel-Haferflocken Green Smoothie

Vogerlsalat-Apfel-Haferflocken Green Smoothie

Vogerlsalat-Apfel-Haferflocken Green Smoothie

Gemüse und Obst gut waschen und in kleine Stücke schneiden, in einem Smoothie-Maker, oder Blender...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden