Share

Granatapfel

Die Ja! Natürlich Granatäpfel kommen aus der Türkei. Der Granatapfelgarten befindet sich in der Nähe von Aydin. Die landwirtschaftlichen Flächen um dieses Gebiet zählen zu den wärmsten und fruchtbaren Regionen in der Türkei. Dort werden die Granatäpfel gemäß der biologischen Landwirtschaft ohne chemisch-synthetische Spritz- und Düngemittel angebaut.

Im Inneren des Granatapfels befindet sich eine Ansammlung kleiner, roter Früchte, die einen essbaren, winzigen Kern enthalten und mit dunkelrotem Fruchtfleisch überzogen sind. Der säuerliche Geschmack erinnert an Johannisbeeren.

Die Ernte der Ja! Natürlich Granatäpfel: Die Früchte werden einzeln vom Baum geschnitten und behutsam in Erntekisten gelegt. Würden die Granatäpfel aus großer Höhe auf den Boden fallen, könnten einige Kerne ihre Flüssigkeit verlieren und die Frucht verdirbt von Innen. Nach der Ernte werden die Granatäpfel noch vor Ort gereinigt, schlechte Früchte aussortiert und in Größen vorsortiert. Die Granatäpfel werden noch am selben Tag ins Kühllager geliefert und eingelagert.

Rezepte passend zum Produkt

Hühner-Tajine mit Granatapfel, Minz-Joghurt und Rauchmandel-Couscous

Hühner-Tajine mit Granatapfel, Minz-Joghurt und Rauchmandel-Couscous

Hühner-Tajine mit Granatapfel, Minz-Joghurt und Rauchmandel-Couscous

Für das Fleisch Zwiebel, Knoblauch und Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden.

 Rezept anzeigen
Winter-Toast mit Strohschweinstreifen

Winter-Toast mit Strohschweinstreifen

Winter-Toast mit Strohschweinstreifen

Das Strohschwein-Fleisch in mundgerechte Streifen schneiden und im heißen Olivenöl scharf anbraten.

 Rezept anzeigen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden