Share

Fleisch Vom Wiesen-Hendl

Aus den Elternbetrieben von Kärntner Bio-Bauernhöfen werden die befruchteten Eier in die Brüterei im oberösterreichischen Schlierbach geliefert, wo die Küken schlüpfen. Diese werden wiederum an die Bio-Bauern geschickt, wo sie bis zur Schlachtung nach biologischen Richtlinien aufgezogen werden. Mastbetrieb und Schlachthof befinden sich in ein und derselben Region, um unnötige Transportwege zu vermeiden. Natürlich findet der Kreislauf unter ständiger Kontrolle einer unabhängigen Kontrollfirma statt, die die Einhaltung der Bio-Richtlinien überprüft.

Bei Ja! Natürlich werden von Natur aus langsam wachsende Hühner aufgezogen, um eine optimale Fleischqualität zu erzielen. Das Fleisch ist dadurch besonders zart und kompakt und auch im Geschmack viel intensiver.

Die Ja! Natürlich Hühner wachsen nur auf ausgewählten österreichischen Bio-Bauernhöfen auf. Wichtig dabei ist der Auslauf für die Tiere - zum Sonnenbaden, Scharren und Picken im Boden - eben so wie es ihrem Naturell entspricht. Gefüttert werden die Hühner ausschließlich mit bestem Getreide das den EU-Bio-Richtlinien entspricht.

Hinweis: Es können fallweise kleine dunkle Pigmentflecken im Fleisch vorkommen. Es handelt sich um eine natürliche Erscheinung bei dieser langsam wachsenden Rasse. Die Flecken sind aber keineswegs qualitätsmindernd!

Hinter den Kulissen

Bio-Bauer Christian Dobernig

Familie Dobernig

Liefert für Ja! Natürlich Bio-Wiesen-Hendln

Lavanttal, Kärnten

 Zum Profil

Karte

Rezepte passend zum Produkt

Backhendlsalat mit gebratenen Zucchini und Paradeisern

Backhendlsalat mit gebratenen Zucchini und Paradeisern

Backhendlsalat mit gebratenen Zucchini und Paradeisern

Hendl enthäuten, zerlegen und in Stücke zerteilen. Salzen, in Mehl, Ei und Brösel panieren. In...

 Rezept anzeigen
Bio-Hendl mit Kräutern und gebackenem Paradeiserrisotto

Bio-Hendl mit Kräutern und gebackenem Paradeiserrisotto

Bio-Hendl mit Kräutern und gebackenem Paradeiserrisotto

Estragon, Bohnenkraut, Thymian, Petersilie und Kerbel zupfen und grob hacken. Die Haut der...

 Rezept anzeigen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden