Share

Knusprige Wiesenhendlkeulen mit Rübensalat und Miso-Mayonnaise

Knusprige

Zubereitung

1
Für die Marinade Knoblauch, Misopaste, Ingwer, Mirin und Essig in einer großen Schüssel verrühren. Die Wiesenhendlkeulen darin einlegen und für 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend aus dem Kühlschrank nehmen und für 30 Minuten wieder auf Zimmertemperatur bringen.
2
Für die Mayonnaise alle Zutaten gut miteinander verrühren. Mit Meersalz abschmecken.
3
Rüben schälen. Äußere Schale entfernen. Danach die Rüben rundum in dünne Streifen schälen. Mit den restlichen Zutaten marinieren und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
4
Mehl, Maistärke, Backpulver und Paprikapulver mischen. Wiesenhendlkeulen darin wälzen und gut andrücken. In heißem Sonnenblumenöl nacheinander bei 170 °C für ca. 6 Minuten schwimmend goldgelb ausbacken. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
5
Den Rübensalat auf Tellern verteilen. Die Wiesenhendlkeulen darauf anrichten, mit dem Schnittlauch garnieren und mit der Miso-Mayonnaise servieren.

Zutaten Download

  • Für 4 Personen:
  • Für das Huhn:
  • 8 Stück Bio-Wiesenhendlkeulen, enthäutet, geputzt
  • 2 Stück Bio-Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 110 g gelbe Misopaste
  • 1 TL Ingwer, frisch gerieben
  • 60 ml Mirin (Japanischer Reiswein)
  • 2 EL Bio-Weißweinessig
  • 110 g Bio-Mehl, glatt
  • 110 g Maisstärke
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1/2 EL Paprikapulver, geräuchert
  • Bio-Sonnenblumenöl, zum Frittieren
  • Bio-Schnittlauch, in feine Ringe geschnitten
  • Für den Rübensalat:
  • 3 Stück Bio-Karotten
  • 3 Stück gelbe Bio-Rüben
  • 3 Stück Bio-Pastinaken
  • 3 EL Bio-Apfelessig
  • 2 EL Bio-Olivenöl
  • 1 EL Bio-Ahornsirup
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • für die Miso-Mayonnaise:
  • 150 g Bio-Mayonnaise
  • 1 TL Bio-Estragonsenf
  • 2 EL gelbe Misopaste
  • 1 TL Bio-Weißweinessig
  • Meersalz
1.
Für die Marinade Knoblauch, Misopaste, Ingwer, Mirin und Essig in einer großen Schüssel verrühren. Die Wiesenhendlkeulen darin einlegen und für 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend aus dem Kühlschrank nehmen und für 30 Minuten wieder auf Zimmertemperatur bringen.
2.
Für die Mayonnaise alle Zutaten gut miteinander verrühren. Mit Meersalz abschmecken.
3.
Rüben schälen. Äußere Schale entfernen. Danach die Rüben rundum in dünne Streifen schälen. Mit den restlichen Zutaten marinieren und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
4.
Mehl, Maistärke, Backpulver und Paprikapulver mischen. Wiesenhendlkeulen darin wälzen und gut andrücken. In heißem Sonnenblumenöl nacheinander bei 170 °C für ca. 6 Minuten schwimmend goldgelb ausbacken. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
5.
Den Rübensalat auf Tellern verteilen. Die Wiesenhendlkeulen darauf anrichten, mit dem Schnittlauch garnieren und mit der Miso-Mayonnaise servieren.

Produkte passend zum Rezept

fruchtiges Bio-Olivenöl extra nativ

fruchtiges Bio-Olivenöl extra nativ

fruchtiges Bio-Olivenöl extra nativ

Unser griechisches Bio-Olivenöl besteht aus Koroneiki-Oliven, die für uns von Bio-Bauern im Herzen...

 Produkt anzeigen
Bio-Apfelessig mit Blütenhonig

Bio-Apfelessig mit Blütenhonig

Bio-Apfelessig mit Blütenhonig

Beste, heimische Äpfel von Streuobstwiesen aus garantiert biologischer Landwirtschaft werden im...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Kichererbsen-Gemüse-Eintropf mit Wiesenhendlkeulen

Kichererbsen-Gemüse-Eintropf mit Wiesenhendlkeulen

Kichererbsen-Gemüse-Eintropf mit Wiesenhendlkeulen

Schalotten, Knoblauch, Paprika, Melanzani und Süßkartoffeln in Olivenöl scharf anbraten, mit...

 Rezept anzeigen
Brombeertorte mit Lavendelblütenzucker

Brombeertorte mit Lavendelblütenzucker

Brombeertorte mit Lavendelblütenzucker

Schokolade und Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.

 Rezept anzeigen
Spinat-Pasta mit weichem Ei

Spinat-Pasta mit weichem Ei

Spinat-Pasta mit weichem Ei

Die Nudeln laut Verpackung al dente kochen.

 Rezept anzeigen
Spinat-Brennnesselnockerl mit geschmorten Radieschen

Spinat-Brennnesselnockerl mit geschmorten Radieschen

Spinat-Brennnesselnockerl mit geschmorten Radieschen

Die Brennessel und Spinatblätter gut abwaschen, kurz blanchieren und in Eiswasser abschrecken.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden