Share

Kalbsrouladen gefüllt mit Mangold und Feta

Kalbsrouladen

Zubereitung

1
Zuerst stellt man den Naturreis auf: Wasser im Verhältnis 2:1 zum Reis. Salzen nicht vergessen! Zu beachten ist, dass der Naturreis wesentlich länger als herkömmlicher Reis zum Garen benötigt. 40 Minuten werden angegeben, also reichlich Zeit, um in der Zwischenzeit die gefüllten Kalbsschnitzerl herzustellen.
2
Der Mangold wird gewaschen und in wenig Wasser blanchiert, also kurz vorgedämpft. In der Zwischenzeit klopft man die Kalbsschnitzerl vorsichtig, so dass keine Löcher entstehen. Das Fleisch wird gesalzen, gepfeffert und bereitgestellt.
3
Den blanchierten Mangold schneidet man in kleine Teile, gibt diese in eine Schüssel, fügt 2 Eier hinzu sowie den kleingebröckelten Feta. Die Masse wird vermengt und mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss abgeschmeckt.
4
Nun kommt man zum technisch anspruchsvollen Teil das Rezepts: Die Gemüse-Feta-Masse muss geschickt so auf den Schnitzerln platziert werden, dass sie beim Verpacken nicht austritt. Die Rouladen selbst werden mit Zahnstochern dicht fixiert.
5
Die Rouladen werden auf allen Seiten angebraten und dann 20-30 Minuten weichgedünstet, gerne auch unter Zugabe von Weißwein - so entsteht ein besonders feines Aroma in Sauce und Fleisch. Die Rouladen werden zu eleganten Scheiben geschnitten und mit dem Naturreis serviert.

Zutaten Download

  • Für 4 Personen
  • 4 Ja! Natürlich Kalbsschnitzerl (möglichst groß und dünn)
  • 1 Packung Mangold
  • 2 Bio-Eier
  • 1 Packung Feta
  • 1 Packung Naturreis
  • Muskatnuss
1.
Zuerst stellt man den Naturreis auf: Wasser im Verhältnis 2:1 zum Reis. Salzen nicht vergessen! Zu beachten ist, dass der Naturreis wesentlich länger als herkömmlicher Reis zum Garen benötigt. 40 Minuten werden angegeben, also reichlich Zeit, um in der Zwischenzeit die gefüllten Kalbsschnitzerl herzustellen.
2.
Der Mangold wird gewaschen und in wenig Wasser blanchiert, also kurz vorgedämpft. In der Zwischenzeit klopft man die Kalbsschnitzerl vorsichtig, so dass keine Löcher entstehen. Das Fleisch wird gesalzen, gepfeffert und bereitgestellt.
3.
Den blanchierten Mangold schneidet man in kleine Teile, gibt diese in eine Schüssel, fügt 2 Eier hinzu sowie den kleingebröckelten Feta. Die Masse wird vermengt und mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss abgeschmeckt.
4.
Nun kommt man zum technisch anspruchsvollen Teil das Rezepts: Die Gemüse-Feta-Masse muss geschickt so auf den Schnitzerln platziert werden, dass sie beim Verpacken nicht austritt. Die Rouladen selbst werden mit Zahnstochern dicht fixiert.
5.
Die Rouladen werden auf allen Seiten angebraten und dann 20-30 Minuten weichgedünstet, gerne auch unter Zugabe von Weißwein - so entsteht ein besonders feines Aroma in Sauce und Fleisch. Die Rouladen werden zu eleganten Scheiben geschnitten und mit dem Naturreis serviert.

Produkte passend zum Rezept

Fleisch vom Bio-Vollmilch-Kalb

Fleisch vom Bio-Vollmilch-Kalb

Fleisch vom Bio-Vollmilch-Kalb

Ja! Natürlich Kalbfleisch stammt zu 100 % von österreichischen Bio-Bauern. Neben der Muttermilch...

 Produkt anzeigen
Bio-Feta

Bio-Feta

Bio-Feta

Beim Ja! Natürlich Feta handelt es sich um einen original griechischen Feta mit geschützter...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Szegediner Krautfleisch

Szegediner Krautfleisch

Szegediner Krautfleisch

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden. Fleisch in 1,5 x 1,5 cm große Würfel schneiden.

 Rezept anzeigen
Gedämpfte und gebratene Teigtaschen

Gedämpfte und gebratene Teigtaschen

Gedämpfte und gebratene Teigtaschen

Für die Füllung Shiitakepilze mind. 10 Minuten in warmem Wasser einweichen, abseihen, Pilze gut...

 Rezept anzeigen
Bunter Salatmix mit Huhn & Ananas vom Grill und Dinkel-Fladenbrot

Bunter Salatmix mit Huhn & Ananas vom Grill und Dinkel-Fladenbrot

Bunter Salatmix mit Huhn & Ananas vom Grill und Dinkel-Fladenbrot

Für die Curry-Tomaten-Salsa die Tomaten so klein wie möglich schneiden. Mit Chili, Paprikapulver,...

 Rezept anzeigen
Saiblingslaibchen mit gebratenen Erdäpfelscheiben und süß-saurem Kürbis

Saiblingslaibchen mit gebratenen Erdäpfelscheiben und süß-saurem Kürbis

Saiblingslaibchen mit gebratenen Erdäpfelscheiben und süß-saurem Kürbis

Saiblingsfilet in kleinere Stücke zupfen. Mit Zitronensaft, Sauerrahm und Schnittlauch vermischen,...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden