Share

Bio-Eierproduktion

Das Töten männlicher Küken in der Bio-Eierproduktion hat ein Ende

Das gemeinsame Pionierprojekt „Moosdorfer Haushuhn & Gockelhahn“ von Ja! Natürlich und den VIER PFOTEN wurde 2013 ins Leben gerufen. Seit seiner Einführung werden anders als bei der Eierproduktion bislang üblich Henne und Hahn in artgemäßer Tierhaltung großgezogen – so, wie es früher Tradition war. Was wir von Ja! Natürlich mit diesem Pionierprojekt begonnen haben, wurde mit 1.1.2016 freiwilliger Standard für viele österreichische Bio-Eierproduzenten.


Wer Ja! Natürlich sagt, muss auch Nein! sagen können.

Hennen aus dem Moosdorfer Pionierprojekt
„Was vor vielen Jahren absolut unvorstellbar war, hat Ja! Natürlich bereits 2013 in Angriff genommen: Mit dem Start des Projekts „Moosdorfer Haushuhn & Gockelhahn“ haben wir das unnötige Töten männlicher Küken in der Eierproduktion beendet und somit einen wichtigen Meilenstein in der Tierhaltung gesetzt“, so Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich.

Und als größte Bio-Marke in Österreich hat unser Nein! Vorbildwirkung für alle. Beispielsweise unser Nein! zum - selbst in der Bio-Landwirtschaft üblichen - Töten von Gockel-Küken, nur weil sie keine Eier legen. Es freut uns, dass das Ja! zur Aufzucht der Gockel-Küken in artgemäßer Tierhaltung seit Anfang 2016 für viele Bio-Eierproduzenten zum Standard wurde. Diese österreichweite Branchenlösung führt zu einer deutlichen Verbesserung in der Bio-Nutztierhaltung.

„Dass uns nach Einführung des Projektes der Mitbewerb ebenfalls gefolgt ist und letztendlich sogar eine österreichweite Branchenlösung beschlossen wurde zeigt, dass sich unser stetiger Kampf um strengere Richtlinien und mehr Tierwohl in der biologischen Landwirtschaft mehr als lohnt. Es freut uns sehr, dass unsere Bio-Eier „mit Liebe gemacht“, die aus diesem Projekt stammen, so großen Anklang gefunden haben.


"Es leben die Gockel-Küken!", heißt es seit 1.1.2016 für alle

Wir wollen unseren Bio-Eierproduzenten etwas Zeit geben, ihre Bio-Betriebe auf die für dieses Projekt notwendigen Zweinutzungshühner umzustellen. Seit Jänner 2016 dürfen nur mehr Hennen in die Bio-Stallungen eingestellt werden, wenn gleichzeitig auch die Hähne aufgezogen werden. Bis April 2017 werden alle Ja! Natürlich Eier von Legehennen stammen, deren Gockel-Brüder leben durften. Bei unseren sogenannten Moosdorfer Haushühnern handelt es sich um Zweinutzungshühner, deren Eier von wunderschöner heller, cemeweißer Farbe und herrlich im Geschmack sind.