Rezepte

Gegrillte Kräuterseitlinge auf Zwiebelpüree mit süß-sauer eingelegten Roten Rüben

Glutenfrei
Laktosefrei
Vegan
Vegetarisch
80 Minuten
Gesamtzeit

Zutaten

für
4
Personen

Für 4 Personen

100 g
Kräuterseitlinge, in dicke Scheiben geschnitten
5 EL
Olivenöl
Abrieb einer Bio-Zitrone
1 EL
getrockneter Oregano
4
Zwiebeln
1 Prise
Rohrohrzucker
1 EL
Butter
etwas Salz
4
Rote Rüben
500 ml
Wasser
100 g
Rohrohrzucker
100 ml
Weißer Essig
4 Zweige
Thymian
4 Zweige
Rosmarin
150 g
Goldhirse
4
eingelegte Pfefferoni
Salz, Pfeffer
1 Tasse
Gartenkresse
1
Für das Zwiebelpüree die Zwiebeln mit der Schale ins Backrohr legen und bei 160°C ca. 1 Stunde braten, bis das Zwiebelfleisch weich ist. Aus der Schale drücken und das Zwiebelfleisch mit der Butter, dem Salz und Zucker fein mixen.
2
Für die Hirse-Laibchen 1 Tasse Goldhirse mit 2 Tassen Wasser oder Suppe weichkochen, auf einem Blech verteilen und ausdampfen lassen. Danach in eine Schüssel geben, mit den gehackten Pfefferoni vermischen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Kleine Laibchen formen und diese auf ein mit Backpapier und Olivenöl bepinseltes Backblech legen. Im Backrohr bei 180°C ca. 20 Minuten lang backen.
3
Für die Roten Rüben Wasser, Salz, Zucker, Essig und Kräuter aufkochen lassen. Die Roten Rüben schälen und in kleine Spalten oder Würfel schneiden. In dem Sud kochen, bis die Rüben weich sind. Danach die Rüben in ein Weckglas füllen.
4
Für die Kräuterseitlinge die Pilze mit dem Olivenöl, Oregano und Zitronenabrieb sowie etwas Salz vermengen. In einer Pfanne scharf anbraten und noch einmal mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
5
Das Zwiebelpüree zusammen mit den Laibchen anrichten, darauf die Pilze und Rüben verteilen und mit Gartenkresse garnieren.
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
ICON_
Saisonkalender
Ja! Natürlich.