Wissen

Erfahre, wie einfach du unsere Joghurtbecher richtig trennst

Ja! Natürlich
Mai 25, 2020

Du fragst dich, wie du unsere Joghurtbecher entsorgen sollst?

Nach dem Genuss gilt es, den Becher in seine einzelnen Komponenten zu zerlegen. Ziehe den Kartonmantel ab und trenne den Alu-Deckel vom Becher. Den Karton gibst du zum Altpapier, den Deckel zu den Metallen oder in den Restmüll und den Becher in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack. Somit kann der Becher zu nahezu 100% recycelt werden.

Bitte beachte, dass je nach Wohnort unterschiedliche Grundlagen zur Müllentsorgung gelten. Erkundige dich bitte direkt in deiner Gemeinde/deinem Bezirk.
Joghurtbecher auslöffeln
Deckel runterziehen und waschen
Kartonummantelung bei Kennzeichnung aufreißen
und vom Plastikbecher trennen
3 verschiedene Komponenten
separat entsorgen

Mülltrennung

Unsere neuen Bio-Sommerjoghurts sowie andere Milchprodukte sind im sogenannten 3-Komponenten-Becher abgefüllt. Hier fragen sich viele, warum augenscheinlich unnötigerweise eine Kartonummantelung vorhanden ist. Wir geben Aufklärung: Durch den Einsatz dieses Kartons, konnte die Kunststoffstärke des Bechers reduziert werden.

Mehr über unsere Joghurtbecher

Die meisten unserer Milchprodukte im Becher werden in solchen Bechern aus sehr dünnem Kunststoff, ummantelt mit bedruckten Karton abgefüllt. Die Kartonummantelung gewährt die Stabilität und hilft beim Einsparen von Kunststoff. In der Theorie klingt es vielleicht logischer, direkt einen Plastikbecher zu bedrucken. Jedoch müsste man dabei auf ein anderes Druckverfahren setzen und damit einhergehend stärkeres Plastik verwenden bzw. eine weitere Plastikfolie um den Plastikbecher geben.

Aus momentaner Sicht sind die verwendeten Becher aufgrund der gegebenen Recyclingmöglichkeiten eine der nachhaltigsten Verpackungen für Joghurts. Wir von Ja! Natürlich sind aber derzeit auf der Suche nach einer Alternative, die Plastik durch Karton ersetzen soll. Wir befinden uns momentan noch in der Prüfungsphase und hoffen auch hier, bald eine Lösung zu finden.

Kommentare

der deckel der becher - auch topfen - sollte in den sammel-METALLCONTAINER und NICHT IN DEN RESTMÜLL!!!!!!!! die deckel bestehen aus aluminium. das ist das in der herstellung giftigste metall - rotschlamm, der schon ganze ortschaften vernichtet hat und menschen schwer krank gemacht hat!

eva
03.06.2020 um 13:58
ja! Natürlich

Liebe Eva, danke für deine Nachricht. Wir haben im Eingangstext ebenfalls darauf hingewiesen, dass der Deckel zu den Metallen gehört. Alternativ ist es jedoch der Restmüll. Leider ist es so, dass je nach Wohnort unterschiedliche Grundlagen zur Müllentsorgung gelten. Detailinformationen gibt es in den jeweiligen Gemeinden/Bezirken. Liebe Grüße, Sabrina von Ja! Natürlich

Sabrina Wiedenhofer
ja! Natürlich Team
12.06.2020 um 11:40

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder