Rezepte

Erdbeer-Rhabarbermarmelade mit Melisse

60 Minuten
Gesamtzeit
das kann jeder
Schwierigkeit
Andrea Rieder

Tipp

Wenn man einen unreifen Apfel zur Hand hat, kann man diesen mit kochen. Er enthält sehr viel Pektin, dadurch geliert das Eingekochte besonders gut.

Melisse (Melissa officinalis)

Die Zitronenmelisse ist eines der klassischen Küchen- und Heilkräuter, die in keinem Garten fehlen darf. Melisse duftet und schmeckt nach frischen fruchtigen Zitronen und ist eines der beliebtesten Gewürzkräuter. Melisse ist also der ideale Entspannungstee und bestens geeignet im Kräuterkissen. Die Zitronenmelisse ist ein richtiges Sonnenkraut, sie steht für ein sonniges Gemüt und am aromatischsten ist das Kraut vor der Blüte.

1
Die Erdbeeren sauber putzen, waschen und halbieren.
2
Den Rhabarber sauber putzen, waschen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden.
3
Die Früchte mischen, den Gelierzucker dazugeben und einige Stunde zugedeckt stehen lassen.
4
Die Früchte/ Zuckermasse unter rühren, nach Anleitung aufkochen und die zu einem Büschel zusammengebundene Melisse mit kochen lassen.
5
Nach der angegeben Zeit Gelierprobe machen, die Melisse herausgeben und die Marmelade in saubere Gläser abfüllen. Die Gläser vor dem Einfüllen heiß ausspülen, sonst können sie durch den Temperaturunterschied springen.
6
Die Gläser möglichst randvoll einfüllen, gut verschließen und kurz auf den Kopf stellen.
Guten Appetit!
Ja! Natürlich

Mit unseren Bio-Produkten schmeckt's am besten

Mit unseren Bio-Produkten schmeckt's am besten

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder