13.10.2017

Welt-Ei-Tag am 13. Oktober: Alle Ja! Natürlich Produkte zu 100% aus Eiern von Bio-Bauern aus Österreich

Angesichts der jüngsten Skandale kann Österreichs Bio-Marke Nummer Eins am morgigen Welt- Ei-Tag ihre Kundinnen und Kunden beruhigen: bei Ja! Natürlich stammen nicht nur sämtliche angebotenen Eier aus Freilandhaltung bei österreichischen Bio-Bauern. Auch für alle Ei- enthaltenden Produkte der Marke – wie Nudeln, Kekse oder Kuchen – werden ohne Ausnahme diese heimischen Eier in höchster Bio-Qualität verwendet. Und obendrein sind alle diese Eier „mit Liebe gemacht“ – für sie gilt also die verpflichtende Aufzucht auch der männlichen Küken.

Kombination von Qualität und Herkunft für Konsumenten und heimische Landwirtschaft

Alle Ja! Natürlich Bio-Eier stammen zu 100% aus österreichischer Freilandhaltung. Rund 90 Eierbetriebe produzieren jährlich ca. 35 Millionen Bio-Eier für Ja! Natürlich. Das Versprechen, Bio- Eier ausschließlich von österreichischen Bauernhöfen zu beziehen, hat gerade in Zeiten diverser Skandale an Bedeutung gewonnen. „Wir merken, dass der Wunsch nach Lebensmitteln aus Österreich noch weiter zugenommen hat. Wir fördern die lokale Wirtschaft, und setzen auf heimische Ware. Im Gegensatz zu Bio aus aller Welt ist das heimische Bio von Ja! Natürlich die Königsklasse nachhaltigen Konsums“, sagt Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich.

Frisch oder verarbeitet: Ja! Natürlich setzt auf Bio-Eier aus Österreich

Ja! Natürlich nimmt seine Qualitäts- und Herkunftsversprechen sehr ernst. So werden auch in allen Produkten mit einem Ei-Anteil ausschließlich Freiland-Eier von österreichischen Bio-Hennen verarbeitet. In knapp zwanzig Produkten von Ja! Natürlich sind Eier enthalten. Dazu gehören der Ja! Natürlich Eiaufstrich, Eierspätzle, Eierteigwaren wie Spirelli, Fleckerl oder Bandnudeln, Ravioli, die Ja! Natürlich Mayonnaise oder der Mohn-Nuss-Kuchen. „Egal ob Frisch-Ei oder verarbeitetes Produkt. Wir machen keine Ausnahmen bei unseren Herkunfts- und Qualitätsversprechen. Alle Eier, die wir in unseren Produkten verwenden, kommen von österreichischen Bio-Bauern“, garantiert Hörmer.

„Eier mit Liebe gemacht“: Weil Tierwohl oberstes Ziel von Ja! Natürlich ist

Über das Herkunftsversprechen hinaus, setzte sich Ja! Natürlich bereits 2004 das Ziel, das Töten von „Eintagsküken“ in der Eierproduktion zu stoppen. Nach jahrelanger intensiver Forschungs- und Zuchtarbeit wurde „Moosdorfer Haushuhn & Gockelhahn“ ins Leben gerufen. In diesem Pionierprojekt besinnt sich Ja! Natürlich auf das zurück, was früher schon für gut befunden wurde und bewährt war: sowohl die Hennen, als auch die Hähne tiergerecht und liebevoll großziehen. Das Ergebnis der Bemühungen von Ja! Natürlich und „Die Eiermacher“ war österreichweit beispielgebend und führte schließlich dazu, dass die Aufzucht männlicher Küken seit Dezember 2015 in allen österreichischen Bio-Betrieben verpflichtend ist. „Mit unseren ‚Eiern mit Liebe gemacht‘ haben wir das unnötige Töten männlicher Küken in der Eierproduktion beendet und einen wichtigen Meilenstein in der Tierhaltung gesetzt. Dass die gesamte Bio-Branche unserem Beispiel gefolgt ist zeigt, dass wir als größte Bio-Marke des Landes mit unserem steten Bemühen um das Tierwohl wirklich Nachhaltiges bewegen können“, so Hörmer abschließend.

Ja! Natürlich.