Bio-Waldviertler Karpfenfilet

1000 Gramm
Bio-Waldviertler Karpfenfilet
aus dem Waldviertel
nachhaltige Aufzucht
100 % Bio-Futter
aus dem Waldviertel
nachhaltige Aufzucht
100 % Bio-Futter

Bio-Waldviertler Karpfenfilet

1000 Gramm
Basis Infos
Nährwerte, Zutaten & Allergene
Durch das langsame Wachstum sind unser Bio-Karpfen mager, festfleischig und wohlschmeckend. Die Fische enthalten hochwertiges Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe und wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Die Tiere beziehen den Großteil ihres Futters selbst aus dem Teich und nur ein geringer Teil wird von den Fischzüchtern biologisch zugefüttert wird.
100 % Bio
aus Österreich
Gentechnikfrei
100 % gentechnikfrei
Herbert Romann: Betreibt eine Bio-Teichwirtschaft im Waldviertel
Gebharts, Niederösterreich

Nährwerte

100g
Energie 484kj
Energie 115kcal
Fett 4.8g
davon gesättigte Fettsäuren 1g
Ballaststoffe Kleiner als (<) - zu klein für genaue Messung (Regel: <0.5) 0.5g
Eiweiß 18g
Salz 0.08g
Natrium 0.03g
Broteinheiten 0 Broteinheiten

Zutaten

Bio-KARPFEN 100%

Allergene

Fisch und -erzeugnisse

Unsere Produkte gibt's nur bei:

Unser Bio-Karpfen kommen ausschließlich aus Teichen aus dem Waldviertel in Niederösterreich. Das natürliche Nahrungsaufkommen der Teiche (Plankton & Kleinstlebewesen) bildet die Futtergrundlage für die Ja! Natürlich Bio-Karpfen. Pflanzliche Bio-Futtermittel (meist Getreide aus Eigenanbau der Bauern) werden nur ergänzend zu gefüttert und sind garantiert gentechnikfrei.

Die Bio-Karpfen werden nicht in Monokultur sondern im Mischbesatz mit anderen heimischen Fischen wie Hecht, Schleie oder Zander gehalten. Das langsame Wachstum, niedrige Besatzdichte, eine hohe Wasserqualität und das natürliche Futterangebot unserer Waldviertler Karpfen machen sie mager, festfleischig und besonders schmackhaft. Das Projekt mit Waldviertler-Bio-Karpfen ist im österreichischen Lebensmittelhandel einzigartig

Warum ist ein Bio-Karpfen besser?

1. Wenig Fett durch viel Bewegung

Karpfen kommen ursprünglich aus China und sind ein mildes Klima gewohnt. Die Karpfen von Ja! Natürlich kommen aus dem Waldviertel von der Familie Fischer-Ankern in Kirchberg am Walde. Eigentlich ist es dem Karpfen im Waldviertel zu kalt. Aus diesem Grund machen sie sehr viel Bewegung und setzten wenig Fett an. Den Platz für die viele Bewegung haben die Karpfen besonders in der biologischen Teichwirtschaft, genau genommen hat ein biologischer Karpfen 20 Quadratmeter für sich.

 

2. Hochwertiges Bio-Futter

Die Bio-Karpfen suchen sich hauptsächlich ihr Futter selbst. Es wird auch zugefüttert, jedoch ausschließlich mit Bio-Futter. Dadurch schmeckt das Fischfleisch auch unverfälscht und rein. Außer dem Getreide kommt nichts in die Teiche, kein Dünger, keine Medikamente, keine Wachstumsförderer.

3. Zeit für gutem Geschmack

Die Karpfen von Ja! Natürlich werden erst nach 3-4 Jahren gegessen. Sie haben viel Zeit zum wachsen und setzen dadurch kaum Fett an. Das Fleisch ist fest, schmackhaft und durch die Omega-3-Fettsäuren sehr gesund.

Kommentare

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder