Fisch, Food-Blogger-Rezepte

Gebratener Karpfen auf Süßkartoffel-Vogerl-Salat

Herbst
60 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit
Lisa Vockenhuber
Dass Karpfen Fett ist, stimmt nicht, er ist mit ca. 7% Fett ähnlich wie Forellen eine relativ magere Eiweißquelle.

Über nachhaltigen Fisch-Genuss

Fisch ist ein gesundes, hochwertiges Lebensmittel. Statt zu Meeresfrüchten, Lachs oder Thunfisch zu greifen, kann ich heimische Fische sehr empfehlen. Es macht nicht nur einen riesigen Unterschied in der Ökobilanz, sondern schmeckt auch viel besser und man kann sich sicher sein, ein gesundes, natürliches Lebensmittel zu verzehren. Denn vorbeugender Antibiotikaeinsatz, welcher in vielen Fischzuchtanlagen üblich ist, ist bei Ja! Natürlich Fischen selbstverständlich verboten.  Anders als die meisten Fische sind Karpfen Allesfresser. Er ernährt sich also vorwiegend pflanzlich und nicht von anderen Fischen. Sogar Greenpeace empfiehlt in ihrem Fischratgeber den Bio-Karpfen als beste Wahl, ebenso der WWF-Fischratgeber.

Dauer: 02:08

Auch der geräucherte Ja! Natürlich Bio-Saibling ist eine gute Wahl, er kommt aus den natürlichen Gebirgsgewässern des Nationalparks Gesäuse. Der geräucherte Ja! Natürlich Saibling ist eine wunderbare Alternative zu anderen Räucherfischen aus fragwürdiger Quelle. Die Saiblinge leben im natürlichen Lebensraum im frischen, klaren Gebirgswasser mit garantiert biologischer Fütterung, dadurch ist das Fleisch besonders fein und schmackhaft.

1
Süßkartoffel in Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl und Salz marinieren. im Backrohr bei ca. 200°C backen, bis sie durch und gebräunt sind.
2
Das Filet in ca. 2-3cm breite Streifen schneiden salzen und mit Zitronensaft beträufeln.
3
Die Fischfilets mit der Hautseite in Mehl drücken und mit der bemehlten Seite nach unten in ein wenig Öl bei mittlerer Hitze braten, bis sie bis oben durch sind und die Haut knusprig. Am besten ruhig lassen, nicht wenden, bevor sie nicht fertig sind.
4
Aus 2 EL Öl, 1 EL Essig und 1 TL Senf, Salz und Pfeffer ein Dressing mischen, Vogerlsalat marinieren.
5
Salat und Süßkartoffelscheiben schön auf Teller anrichten, Karpfenfilets drauflegen und frisch genießen!
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Green
Packaging